Jobwechsel Diese Kündigungsfristen gelten für Arbeitnehmer Jobwechsel Diese Kündigungsfristen gelten für Arbeitnehmer

Gerade gut qualifiizierte Arbeitnehmer verbessern sich häufig gern durch einen Jobwechsel. Worauf es zu achten gilt.

Mehr erfahren
Altersteilzeit Diese zwei Tipps sollten Sie beachten Altersteilzeit Diese zwei Tipps sollten Sie beachten

Ein Teil der öffentlichen Förderung der Altersteilzeit ist zwar inzwischen ausgelaufen, doch wo es entsprechende tarifliche oder betriebliche Regelungen gibt, können ältere Arbeitnehmer auch heute noch in Altersteilzeit gehen.

Mehr erfahren
Minijob Steuern zahlen und Krankenversicherung retten Minijob Steuern zahlen und Versicherung retten

Minijobs sind gewöhnlich für Arbeitnehmer steuerfrei. Das klingt gut. Doch mitunter bringt die Steuerfreiheit Nachteile – bei Krankenversicherung und Wohngeld.

Mehr erfahren
Minijob oder Midijob Ein Euro mehr Lohn bringt volle Sozialleistungen Minijob oder Midijob Ein Euro mehr Lohn bringt volle Sozialleistungen

Minijobs mit bis zu 450 Euro pro Monat sind beliebt. Oft allerdings zu Unrecht. Denn mit einem 451-Euro-Job stehen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oft besser da.

Mehr erfahren
Schenken statt Vererben Immobilie steuersparend und sicher übertragen Schenken statt Vererben Immobilie steuersparend und sicher übertragen

Steuern trüben oft die Freude über das Erbe einer Immobilie. Durch rechtzeitige strategische Schenkungen bremsen Sie den Fiskus aus.

Mehr erfahren
Geringfügige Beschäftigung Rentenversicherung bei Minijobs Geringfügige Beschäftigung Rentenversicherung bei Minijobs

Wer einen neuen Minijob aufnimmt, wird automatisch rentenversicherungspflichtig. Man kann sich aber auch dagegen entscheiden und die Versicherungspflicht abwählen. Was empfiehlt sich?

Mehr erfahren
Familiengesellschaft Familienvermögen für Generationen sichern Familiengesellschaft Familienvermögen für Generationen sichern

Immer mehr Privatvermögen eignen sich nicht gut für Erbfälle. Drohen dann Konflikte, ist oft das Familienvermögen in Gefahr. Hier gibt es Lösungswege.

Mehr erfahren

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds