Mietrecht und Corona Corona-Krise: Was Mieter und Vermieter jetzt wissen müssen

Die Corona-Krise weckt Existenzängste, vor allem wenn die monatliche Mietzahlung ansteht. Die Bundesregierung hat den Kündigungsschutz für Mieter daher ausgeweitet.

Mehr erfahren
Update: 10.04.2020 Umzug in Zeiten der Corona-Krise

Zurzeit sollten mit allen Betroffenen wie Vermietern, Spediteuren und gegebenenfalls auch mit den Kommunen alle Belange des Umzugs nochmals abgeklärt werden.

Mehr erfahren
Arbeitsrecht Corona-Krise: Soforthilfen für Selbstständige und Kleinunternehmer

Selbstständigen, Einzelunternehmern und Freiberuflern brechen die Einnahmen durch die Corona-Krise weg. Bund und Länder wollen mit einem Maßnahmenpaket gegensteuern.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Update: 23.04.2020 Kurzarbeitergeld: Rettungsring in Zeiten des Coronavirus

Durch das Coronavirus sind Arbeitsplätze in Gefahr. Kurzarbeit statt Entlassungen heißt die Devise der Bundesregierung. Nun hat sie eine Anhebung des Kurzarbeitergelds beschlossen.

Mehr erfahren
Fahrschule und Führerschein Kosten sparen beim Führerschein

Ein Autoführerschein kostet rund 2.000 Euro. Um viele Kostenfaktoren kommt man nicht herum. Dennoch gibt es Sparpotential: Wer auf eine schnelle Ausbildung setzt, spart am meisten.

Mehr erfahren
Wohnungsmarkt Mietpreisbremse wird verlängert – und verschärft

Der Bundestag hat die Verlängerung der Mietpreisbremse bis 2025 beschlossen. Künftig dürfen Mieter zu viel gezahlte Mieten auch rückwirkend einfordern.

Mehr erfahren
Mietrecht Update: 14.02.2020 Mietpreisbremse: Worauf Vermieter und Mieter achten müssen

Flattert eine Mieterhöhung ins Haus, ist der Schock meist groß. Doch nicht jede Erhöhung ist rechtens. Denn Vermietern sind durch die Mietpreisbremse klare Grenzen gesetzt.

Mehr erfahren

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds