Verbraucherrecht

Thomas-Cook-Insolvenz: Forderungen jetzt geltend machen!

Update: 27.09.2019
Kerstin Weinzierl
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
  • Reise­ver­anstalter Thomas Cook mitsamt Tochtergesellschaften meldeten im Herbst 2019 Insolvenz an.

  • Die Bundes­regierung springt bei der Entschädigung von Pauschal­urlaubern ein.

  • Betroffene können ab sofort über das "Thomas-Cook-Bundportal" eine staatliche Ausgleichszahlung online beantragen.
Über ein Online-Portal können betroffene Thomas-Cook-Kunden jetzt eine Erstattung des Bundes beantragen.
Markus Mainka / shutterstock.com

Nach der Pleite des Tourismuskonzerns Thomas Cook sind zahlreiche Pauschalreisende auf ihren Urlaubskosten erstmal sitzengeblieben. Jedoch kündigte die Bundesregierung in ihrer Pressemitteilung vom 11. Dezember 2019 an, Zahlungsausfälle auszugleichen – soweit eine Erstattung von dritter Seite ausbleibt.

Nunmehr steht den Betroffenen seit dem 6. Mai 2020 ein Online-Anmeldeverfahren zur Verfügung, damit die vom Bund sogenannte freiwillige Ausgleichszahlung in Anspruch genommen werden kann. Dort müssen Angaben zur Person, Belege und Erklärungen übermittelt werden. Auf dieser Basis wird dann geprüft, ob eine Ausgleichszahlung in Betracht gezogen wird und letztendlich möglich ist.

Lesen Sie auch: Das sind Ihre Rechte bei Reisemängeln

Grundvoraussetzung ist, dass ursprünglich bei einem deutschen Tochterunternehmen von Thomas Cook, bei der Thomas Cook International AG oder bei der Tour Vital Touristik GmbH eine Pauschalreise gebucht und von der Zurich-Versicherung ein "Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäß § 651r des Bürgerlichen Gesetzbuchs" entgegengenommen wurde.

Außerdem sollten Geschädigte ihre Forderungen gegenüber der Zurich-Versicherung geltend gemacht sowie beim Insolvenzverwalter angemeldet haben.

Folgende Anmeldeportale stehen seitens des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zur Verfügung:

  • Für Reisende, die vor der Insolvenz der Thomas Cook Touristik GmbH oder der Bucher Reisen & Öger Tours GmbH gebucht hatten: Thomas Cook Bundportal

Die Frist für das online-basierte Anmeldeverfahren ist der 15. November 2020.

Weitere wichtige Informationen finden betroffene Verbraucher auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz.




  Kerstin Weinzierl


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds