Rechtsschutzversicherung Vergleich

  • Unabhängiger Vergleich der wichtigsten Anbieter 
  • Alle wichtigen Leistungsmerkmale auf einen Blick 
  • Schnell & einfach kompetenten Rechtsschutz sichern 

Rechtsschutzversicherung Vergleich: Die wichtigsten Leistungsmerkmale im Überblick

Recht zu haben heißt nicht automatisch, auch Recht zu bekommen – das gilt auch, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben. Denn die Leistungen der einzelnen Tarife liegen schon deutlich auseinander – umso wichtiger ist es, vor dem Abschluss der Rechtsschutzversicherung einen Vergleich anzustellen.

Rechtsschutzversicherung: Vergleich mit den passenden Bausteinen

Die Rechtsschutzversicherung ist meist ein Bausteinprodukt: Grundlage des Vertrags ist der Privatrechtsschutz, der um folgende Bausteine ergänzt werden kann:

Viele Leistungsmerkmale in den Bausteinen wiederholen sich: Der Rechtsschutz in Verwaltungs- oder Steuer-Verfahren sollte abgesichert sein, Schadensersatz-Rechtsschutz ist ein sinnvoller Bestandteil, auf den es sich zu achten lohnt, und auch strafrechtliche Vorwürfe sowie Vorwürfe wegen Ordnungswidrigkeiten sollten vom Rechtsschutz umfasst werden.

Rahmenbedingungen der Rechtsschutzversicherung

Schon im ersten Schritt bei einem Vergleich der Rechtsschutzversicherungen sollten Sie zudem auf die Rahmenbedingungen achten: An erster Stelle steht die Versicherungssumme, eine Mindestdeckung von 300.000 Euro mit einer weltweiten Deckung ist heute Standard, viele Tarife bieten unbegrenzte Leistungen. Wichtig kann die Versicherungssumme vor allem bei Rechtsschutzfällen im Ausland werden – hier sollte der Versicherer den Deckungsrahmen nicht unter die erwähnten 300.000 Euro absenken.

Und auch bei Strafkautionen ist ein hoher Deckungsrahmen von Vorteil, um hohe Kautionsforderungen abgesichert zu wissen. Wichtig ist auch der Kreis der mitversicherten Personen: Familien-Policen können unter anderem auch Kinder und Großeltern mitversichern – achten Sie beim Vergleich der Rechtsschutzversicherung darauf, dass der Schutz so weit wie möglich gefasst ist. Und nicht zuletzt ist die Selbstbeteiligung ein wichtiger Punkt: Meist sind 150 oder 250 Euro für einen günstigen Beitrag üblich – es gibt aber auch Tarife, die eine sinkende Selbstbeteiligung entsprechend der schadenfreien Jahre vorsehen.

Besondere Leistungsmerkmale im Fokus

Bei vielen anderen Merkmalen unterscheidet sich der Leistungsumfang der Rechtsschutzversicherung im Vergleich erheblich: Wir haben wichtige Merkmale hier zusammengefasst, die im Alltag für die Qualität des Schutzes im Einzelfall eine große Rolle spielen können.

Internet-Rechtsschutz

Das Internet ist ein Nährboden für Streitigkeiten: Beim Online-Shopping können Sie Opfer eines Betrügers werden, oder ein Händler verweigert den Umtausch von gekauften Sachen. Und es gibt noch viel mehr Streitpotenzial: So sehen Eltern sich manchmal mit Post vom Anwalt konfrontiert, der eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverstößen ausgesprochen hat: Die Folge sind hohe Rechtsanwaltskosten, die auf die Eltern zurückfallen – und Schadensersatzleistungen für das verletzte Urheberrecht. Im Vergleich der Rechtsschutzversicherung sollten Sie beim Internet-Rechtsschutz darauf achten, dass bei solchen Urheberrechtsverstößen zumindest eine juristische Beratung abgesichert ist – so bekommen Sie eine Ersteinschätzung eines Experten. Auch der Identitätsdiebstahl im Internet sollte bei der Rechtsschutzversicherung mitversichert sein – das gilt bei der unberechtigten Nutzung Ihrer Fotos genauso wie beim Diebstahl von Bankdaten.

Vorsorge-Erstberatung

Viele von uns haben den Wunsch, für Notfälle alles regeln zu wollen: Das gilt für das Testament genauso wie für Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten. Im Vergleich der Rechtsschutzversicherung wird diese Vorsorge-Beratung zu einem immer wichtigeren Thema: Bis zu 500 Euro im Kalenderjahr steuern viele Rechtsschutzversicherungen zu Beratungen rund um das Thema Vorsorge bei. Zusätzlich können Sie oft auf Dokumentenvorlagen zurückgreifen, die rechtlich abgesichert sind und Ihnen das eigenhändige Erstellen von Verfügungen ermöglichen. Erbrechtliche Streitigkeiten sind bei einigen Versicherern sogar über die Beratung hinaus versichert – zumindest einige tausend Euro der möglichen Kosten sind so gedeckt.

Hotline und juristische Erstberatung

"Ich frage mal meinen Anwalt" – das würden viele Menschen wahrscheinlich häufiger sagen, wenn die Kosten dafür leichter zu schultern wären. Die Rechtsschutzversicherungen wissen um das Bedürfnis nach anwaltlichem Rat und haben die Verträge entsprechend erweitert: Gute Tarife offerieren eine telefonische Rechtsberatung, die sich auch auf nicht versicherte und nicht versicherbare Risiken erstreckt und damit deutlich weiter reicht als der Versicherungsschutz selbst. Andere Rechtsschutzversicherungen im Vergleich helfen auch ganz konkret und bieten zum Beispiel einen Vertrags-Service an – damit können vorliegende Verträge juristisch geprüft werden.

Außergerichtliche Schlichtung - Mediation

Mediation ist als Maßnahme zur Konfliktlösung zu einem wichtigen Element geworden: Denn Rechtsstreitigkeiten liegen uns auf dem Magen – ob wir nun Recht haben oder auch nicht. Mediation ist dagegen das Versprechen, dass sich Streit schnell und erfolgreich beilegen lässt. In der Beratung sollte deshalb die Rechtsschutzversicherung Mediation als Leistungsbaustein eine wichtige Rolle spielen. Wichtig ist es dabei, den Leistungsumfang genau zu analysieren: Was ist mit den Kosten der anderen Partei, wenn die nicht versichert ist? Manche Rechtsschutzversicherungen im Vergleich tragen auch die Kosten der Gegenseite. Und es lohnt ein Blick auf den Umfang der Mediation: Sind zum Beispiel Mediationsverfahren im Familien- und Erbrecht mitversichert? Das sind traditionell schwierige Streitigkeiten, die einen anderen Weg der Konfliktlösung immer brauchen können. Wichtig ist zudem, dass die Versicherungssumme möglichst hoch liegt und ein Selbstbehalt nicht greift.

Aufhebungsvereinbarungen im Job

Der Job bzw. das daraus erzielte Einkommen ist für die meisten von uns natürlich existenziell, weil es die Lebensgrundlage sichert. Die Absicherung arbeitsrechtlicher Streitigkeiten ist daher vielen wichtig – vor allem der genaue Umfang. Der Rechtsschutz sollte bereits dann greifen, wenn der Ärger in der Entstehung ist. Hierfür sollte sich der Schutz auch auf das Verhandeln bzw. den Abschluss eines Aufhebungsvertrages erstrecken. Sie bekommen so in einer wirtschaftlich wichtigen Situation kompetente juristische Beratung und Begleitung – ein Umstand, der Ihnen viele 1.000 Euro Vorteil durch eine günstig formulierte Aufhebungsvereinbarung bringen kann.

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de