Geldanlage

Comdirect platziert Robo-Advisor Cominvest

Update: 18.05.2017
Sebastian Schick
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
  • Die Commerzbank-Tochter Comdirect bietet ab sofort einen digitalen Anlageservice. Anleger können ab 3.000 Euro einsteigen.
Gutes Händchen bei der Geldanlage? Robo-Advisor bringen frischen Schwung ins Geschäft mit Finanzprodukten.
n/a

"In fünf Schritten Ihre passende Anlage finden." Mit diesem Slogan wirbt die Comdirect für ihren neuen Robo-Advisor Cominvest. Die Geldanlage ist bereits ab 3.000 Euro möglich. Das Produktportfolio umfasst 4.500 Wertpapiere, darunter aktiv gemanagte Fonds, ETCs und ETFs. Kunden können zwischen drei Betreuungsangeboten wählen.

Das Angebot "Wir für Sie" richtet sich an Kunden, die einen Full-Service wünschen. Nach Festlegung der Anlagestrategie mittels Fragebogen muss sich der Anleger um nichts mehr kümmern. Die Produktauswahl übernimmt der Robo-Advisor. Das Portfolio wird von Cominvest börsentäglich überwacht und bei Bedarf automatisch angepasst. Die Servicegebühr beträgt 1,5 Prozent pro Jahr - inklusive Transaktionskosten und Ausgabeaufschläge.

Das Angebot "Wir gemeinsam" richtet sich an Kunden, die Unterstützung bei ihrer Geldanlage wünschen, aber ihre Entscheidungen selbst treffen wollen. Der Robo-Advisor überwacht zwar auch börsentäglich das Portfolio, schlägt die Produkte aber nur vor und gibt Tipps für die Optimierung. Der Kunde bestimmt selbst, ob er der Empfehlung folgt. Dieser Service kostet 1,08 Prozent pro Jahr - ebenfalls inklusive Transaktionskosten und Ausgabeaufschläge.

Biallo-Tipp

Was leisten Robo-Advisor? Was taugt ihr Service? Wie viel kostet diese Form der Anlageberatung? Biallo.de hat die digitalen Vermögensverwalter unter die Lupe genommen. Lesen Sie auf unserer Robo-Advisor-Hauptseite.

Das dritte Angebot "Sie für sich" entspricht dem bisherigen Anlageassistenten von Comdirect, ist also keine Anlageberatung im rechtlichen Sinne. Der Nutzer erhält nur Vorschläge für die Einmalanlage oder einen Wertpapiersparplan. Das Portfolio wird nicht börsentäglich überwacht. Dieser Service ist gratis. Die anfallenden Ordergebühren und Ausgabeaufschläge trägt der Kunde selbst.

Biallo-Tipp: Eine große Auswahl von börsengehandelten Indexfonds finden Sie in unserem ETF-Vergleich.




  Sebastian Schick


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds