Hamburger Sparkasse setzt auf Robo-Advisor Investify

Digitale Geldanlage Hamburger Sparkasse setzt auf Robo-Advisor Investify

Sebastian Schick
von Sebastian Schick
06.07.2017
Auf einen Blick
  • Immer mehr Geldinstitute bieten ihren Kunden digitale Anlagelösungen. Die Hamburger Sparkasse steigt beim Robo-Advisor Investify ein.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) bietet ihren Kunden künftig eine digitale Vermögensverwaltung an. Geplant ist eine Vertriebs- und Entwicklungskooperation mit dem deutsch-luxemburgischen Robo-Advisor Investify. "Die Testphase läuft bereits", sagte Investify-Mitgründer und Geschäftsführer Sebastian Hasenack gegenüber biallo.de.

Die Anlagelösungen von Investify werden Haspa-Kunden über alle Vertriebskanäle angeboten, also nicht nur digital, sondern auch in den Filialen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten beide Parteien Anfang dieser Woche. Im Zuge der Kooperation übernimmt die Haspa auch Anteile an Investify. Über das Volumen der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

Sollen wir Sie weiter zum Thema Robo-Advisor auf dem Laufenden halten? Dann abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen Newsletter!

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Die Hamburger Sparkasse will mit der Kooperation auf die steigenden Kundenbedürfnisse reagieren. "Der Einsatz digitaler Technologien in der Vermögensanlage wird immer wichtiger, sagte Jörg Ludewig, Generalbevollmächtigter der Haspa und verantwortlich für das Private Banking.

Für Investify gleicht die Zusammenarbeit mit Deutschlands größter Sparkasse einem Ritterschlag. "Mit der Hamburger Sparkasse haben wir einen innovationsfreudigen, zuverlässigen Partner mit hervorragender Reputation und exzellentem Finanz-Knowhow gefunden", sagte Investify-Mitgründer und Geschäftsführer Tobias Haustein. Weitere Kooperationen dieser Art sollen folgen.

Hinter Investify steckt die in Luxemburg ansässige Vermögensverwaltung Rhein Asset Management und das Aachener Technologieunternehmen Aixigo. Investify setzt bei seinen Anlagelösungen hauptsächlich auf börsengehandelte Indexfonds, sogenannte ETFs. Bei Bedarf kommen auch aktiv gemanagte Fonds zum Einsatz. Anleger können ab 5.000 Euro einsteigen. Die Servicegebühr beträgt ein Prozent vom Anlagevolumen. Die ETF-Kosten liegen laut Investify bei durchschnittlich 0,25 Prozent.

Biallo-Tipp

Wie funktionieren die sogenannten Robo-Advisor? Die Redaktion von biallo.de hat die digitalen Vermögensverwalter unter die Lupe genommen. Mehr dazu erfahren Sie hier: "Robo-Advisor".

Ihre Meinung ist uns wichtig
Sebastian Schick
Sebastian Schick
Redaktionsleitung
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Sebastian Schick
Sebastian Schick

nach seinem Studium für das Lehramt an Gymnasien mit der Fächerkombination Deutsch/Latein/Geschichte in Würzburg und Berlin entschied sich Sebastian Schick für den Journalismus. 2005 absolvierte er die Ausbildung zum Rundfunkjournalisten an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach.

Direkt im Anschluss volontierte er beim Deutschen Anleger Fernsehen (DAF), wo er sich in seiner zehnjährigen Laufbahn ein umfangreiches Fachwissen zum Thema Geldanlage und Börse aneignete. Zuletzt baute er als Chefredakteur in Kooperation mit dem Kurier Medienhaus den österreichischen TV-Sender DAF Austria mit auf. Bei biallo.de schreibt er als Redakteur über das Thema Kredit und Geldanlage. 

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Sebastian Schick
Sebastian Schick

nach seinem Studium für das Lehramt an Gymnasien mit der Fächerkombination Deutsch/Latein/Geschichte in Würzburg und Berlin entschied sich Sebastian Schick für den Journalismus. 2005 absolvierte er die Ausbildung zum Rundfunkjournalisten an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach.

Direkt im Anschluss volontierte er beim Deutschen Anleger Fernsehen (DAF), wo er sich in seiner zehnjährigen Laufbahn ein umfangreiches Fachwissen zum Thema Geldanlage und Börse aneignete. Zuletzt baute er als Chefredakteur in Kooperation mit dem Kurier Medienhaus den österreichischen TV-Sender DAF Austria mit auf. Bei biallo.de schreibt er als Redakteur über das Thema Kredit und Geldanlage. 

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de