Sofortrente Vergleich 2016 Machen Sie den Faktencheck

Sofortrente Vergleich 2016 Machen Sie den Faktencheck

Fritz Himmel
von Fritz Himmel
31.03.2016
Auf einen Blick

Sofortrenten bieten die Garantie auf eine lebenslange Rente. Damit diese sich aber für Sie lohnt, ist ein Angebots-Check wichtiger denn je.

Artikelbewertung
Schrift

Die Sofortrente, eine Altersvorsorge-Variante der privaten Rentenversicherung, garantiert Ihnen nach einmaliger Zahlung eines größeren Geldbetrags umgehend eine lebenslange Rente. Sie bietet somit die Chance, auch kurz vor Rentenbeginn per Einmalbeitrag noch fürs Alter vorzusorgen. Damit Sie konkret einschätzen können, ob sich das Altersvorsorge-Modell Sofortrente für Sie lohnt, sollten Sie vor Vertragsabschluss der Rentenversicherung einige wichtige Kriterien kennen und für sich bewerten.

Mit der Sofortrente Ihr Langlebigkeitsrisiko absichern

In eine Sofortrente zu investieren erweist sich dann als rentabel, wenn Sie bei Renteneintritt nicht krankheitsbedingt eingeschränkt sind und davon ausgehen, dass Ihre Gesundheit auf längere Sicht gut und stabil bleibt. "Ein großer Vorteil ist, dass die Rente auch dann weiter fließt, wenn der Einzahlungsbetrag längst aufgebraucht ist", sagt Hasso Suliak vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wenn Sie lange leben, profitieren Sie somit besonders. Als Ruheständler haben Sie hier lebenslang absolute Planungssicherheit.

Sterben Sie allerdings früh, ist das restliche eingezahlte Geld weg. Es sei denn, Sie vereinbaren zur Absicherung von Hinterbliebenen bestimmte Todesfallleistungen mit dem Versicherer. Das kann eine Beitragsrückgewähr oder eine Rentengarantiezeit sein, in der die Rente an die Hinterbliebenen weiter ausgezahlt wird. Solche Zusatzklauseln im Vertrag einer Rentenversicherung wirken sich allerdings auf die Höhe der Rentenzahlung aus.


Versicherungsvergleiche bei der Sofortrente vornehmen

Nicht nur Sie leiden unter der Zinsflaute. Die allgemeine Finanzmarktlage macht auch Anbietern von Sofortrenten zu schaffen. Einerseits wird deren angelegtes Geld zurzeit nur niedrig verzinst, gleichzeitig müssen sie die finanziellen Verpflichtungen aus höher verzinsten Altverträgen erfüllen.

Somit sind aktuell keine besonders hohen Überschussbeteiligungen bei einer Versicherung zu erwarten. Ein Angebotsvergleich vor einer Vertragsunterschrift ist für Sie daher wichtiger denn je, da die Rentenzahlungen in der Höhe zum Teil deutlich schwanken.

Ein Beispiel: Bei einem Einmalbeitrag von 80.000 Euro finden sich allein bei der garantierten Rentenhöhe - ohne spätere Überschussbeteiligungen bzw. mögliche Steigerungen - Differenzen bei der lebenslangen Rentenzahlung von jährlich bis zu 360 Euro zwischen Top-Versicherern wie Ergo Direkt, Europa oder der Hannoverschen und schlechteren Rentenversicherungen.

Beim Vergleich wurde die dynamische Rentenauszahlung und im Falle eines frühen Todes ein Hinterbliebenen-Schutz "10 Jahre Rentengarantiezeit" zu Grunde gelegt. Bei der Wahl der falschen Rentenversicherung würden Sie mindestens eine ganze Monatsrente jährlich (und eventuell sogar noch mehr) verlieren – und das ein Leben lang.

Lese-Tipp: Lesen Sie hier, welche Vertragsvariante am besten zu Ihnen passt.

3
Berechnungsgrundlage / Modellfall: 
Ihre Meinung ist uns wichtig
Fritz Himmel
Fritz Himmel
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de