Rente und Hinzuverdienst Frührentner dürfen infolge der Corona-Krise mehr hinzuverdienen

Die Bundesregierung lockt Frührentner zurück in (gefragte) Jobs. Sie können nun mehr Geld hinzuverdienen, ohne dass ihnen die Rente gekürzt wird.

Mehr erfahren
Gesetzliche Krankenversicherung Corona-Krise: Selbstständige können ihren Krankenkassenbeitrag senken

Gesetzlich krankenversicherte Selbstständige können in finanzieller Not ihren Krankenkassenbeitrag senken oder stunden. Vorrangig sollten sie prüfen, ob eine Senkung möglich ist.

Mehr erfahren
Zahlungsausfall Update: 09.04.2020 Coronavirus und Versicherungen: Wenn es mit der Zahlung hapert

Wer in die Kurzarbeit rutscht, verliert auf einen Schlag 40 Prozent seines Einkommens. Trotzdem müssen die Versicherungen bezahlt werden. So kommen Betroffene über die Runden.

Mehr erfahren
Arbeitslosengeld II Update: 31.03.2020 Selbstständige: Mit Hartz IV durch die Corona-Krise

Auch bislang recht gut situierte Selbstständige geraten durch die Corona-Krise in echte Not. Deshalb sollen für sie die Voraussetzungen für den Hartz-IV-Bezug erleichtert werden.

Mehr erfahren
Corona-Pandemie Bundesregierung: Gut 2.000 Euro Lohnausgleich für Eltern

Die Bundesregierung will Lohnausfälle abfedern. Eltern, die wegen Schul- oder Kitaschließung nicht arbeiten können, sollen vom neuen "Sozialschutz-Paket" profitieren.

Mehr erfahren
Demenz und Geldgeschäfte Wenn sich das Bewusstsein für Geld trübt

Bei Geld- und Bankgeschäften tun Demenzkranke oft Unsinniges. Was kann man unternehmen, damit sie sich finanziell nicht schaden – oder andere die Lage ausnutzen?

Mehr erfahren
Gesetzliche Rentenversicherung Update: 21.02.2020 Mehr Rente für Selbstständige und Freiberufler

Viele Selbstständige sollten mehr für ihre Alterssicherung tun. Das geht auch über die gesetzliche Rentenversicherung: Freiwillige Einzahlungen oder Antragspflichtversicherung?

Mehr erfahren

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds