Produkttest Tagesgeld Umweltbank

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
10.05.2019
Auf einen Blick
  • Es ist fast schon eine Glaubensfrage: Geldanlegen und dabei an die Umwelt denken. Bekommt die Umweltbank mit ihrem Tagesgeldkonto diesen Spagat hin?
Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Tagesgeld
Umweltbank 3,0/5 Tagesgeld
Umweltbank

Merkmale

Der Umweltschutz steht bei der Umweltbank im Vordergrund. Sogar in der Satzung ist dieser Grundsatz verankert. Das in Nürnberg beheimatete Institut bietet neben Krediten auch Fonds an sowie konservative Geldanlagen – etwa Tagesgeld, welches als "UmweltPluskonto" angeboten wird. Mit den Kundeneinlagen reicht die Bank Kredite für Umweltprojekte weiter.

Seit ihrer Gründung hat die Umweltbank damit laut eigenen Angaben insgesamt rund 23.000 Umweltprojekte finanziert. Im Wesentlichen werden folgende Bereiche finanziert: Solarprojekte, Wind- und Wasserkraftprojekte und ökologische Baufinanzierungen. Wer ein Tagesgeldkonto bei der Umweltbank eröffnet, kann also erwarten, dass sein Geld in den genannten Bereichen "arbeitet". Einlagen sind über die gesetzliche deutsche Einlagensicherung - also bis 100.000 Euro je Sparer – abgesichert. Als Mindesteinlage sind 500 Euro vorgesehen, einen Maximalanlagebetrag gibt es nicht. Sparer benötigen ein Referenzkonto bei einer inländischen Bank.

Stärken

Umweltbewusste Verbraucher können mit einem besseren Gefühl Geld anlegen als bei einer konventionellen Bank. Anleger können mit ihrem Ersparten Gutes tun. Das Geld ist bis 100.000 Euro sicher angelegt. Denn es gilt die gesetzliche Einlagensicherung der Bundesrepublik Deutschland.

Schwächen

Der Zinssatz des Tagesgeldkontos der Umweltbank beträgt zum Betrachtungszeitpunkt 0,01 Prozent pro Jahr. Das ist selbst in der gegenwärtigen Mini-Zinsphase extrem niedrig. Ab 100.000 Euro wird der Zins komplett gestrichen. Außerdem erfüllt die Einlagensicherung lediglich den gesetzlichen Mindeststandard. Zum Vergleich: Etliche Wettbewerber sind zusätzlich dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen, was eine Absicherung in Millionenhöhe bedeutet.

Fazit: Wem Rendite besonders wichtig ist, für den kommt das Tagesgeld der Umweltbank nicht in Frage. Die Zinssätze sind weit abgeschlagen. Wer aber reinen Gewissens Geld parken möchte, kann das Angebot der Umweltbank wahrnehmen.

Bewertung
Tagesgeld Umweltbank
Zinsen (60 Prozent) Im Vergleich zum Biallo-Index (100%) 2.0 2.0
Sicherheit (30 Prozent) S&P-Länderrating (100%) 5.0 5.0
Anlagehöhe (5 Prozent) Mindestanlage (100%) 5.0 5.0
Angebot (5 Prozent) Angebotsgültigkeit (100%) 1.0 1.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 3.0
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de