Produktcheck Tagesgeld Volkswagen Bank

von Peter Weißenberg
13.01.2015
Auf einen Blick
Hier kommt ein Tagesgeld mit großem Namen - und auch ein wirkliches Volks-Angebot? Das leistet Volkswagen:
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale: Typisch Volkswagen - mit viel Liebe zum Detail, bester Verarbeitung, Langzeitqualität und angemessen preiswert - so positioniert sich der Autohersteller seit Jahrzehnten. Der Anspruch steht auch bei den Finanzprodukten der Banktochter. Für ein Tagesgeld bietet die Volkswagen Bank sogar eine Garantie auf den hohen Zins im Vergleich. Den Spitzenzins erhalten aber nur jene, die in den letzten zwölf Monaten kein Konto bei ihr oder der Schwester Audi Bank unterhielten (Die hat übrigens unter demselben Prouktnamen ein identisches Angebot). Er wird bis zu einem Anlagebetrag von 50.000 Euro gewährt. Beträge darüber werden geringer verzinst. Das gleiche gilt, wenn man das Tagesgeldkonto nicht über das Internet, sondern über das Telefon führt. Das Konto wird gebührenfrei geführt. Es gibt zwölf Zinstermine im Jahr. Die Volkswagen Bank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. So sind die Einlagen der Anleger zu 100 Prozent jeweils bis zu einer Obergrenze von 100.000 Euro abgedeckt. Darüber hinaus ist die Bank Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch ist pro Kunde ein Guthaben von weit mehr als einer Milliarden Euro abgesichert.

Stärken:
Der Zinssatz liegt deutlich über dem Biallo-Index und damit in der Spitzengruppe aller bundesweiten Angebote. Auch der Zinseszins-Effekt ist stark.

Schwächen: Nach der Garantiezeit und für Bestandskunden ist der Tagesgeld-Zins nicht mehr so klar absehbar.

Wettbewerber: Auch MoneYou, Tochter der niederländischen Großbank ABN Amro, zahlt seit Langem sehr hohe Tagesgeldzinsen. Deren Einlagensicherung ist jedoch auf 100.000 Euro begrenzt. Wer bis zu 100.000 Euro anlegen will, ist als Neukunde bei der 1822direkt noch besser bedient.

Fazit: Wer neu als Tagesgeld-Kunde zu Volkswagen wechselt, erhält einen Spitzenzins, wenn er nicht mehr als 50.000 Euro anlegen will.

Bewertung
Volkswagen Bank - Pluskonto Topzins
Zinsen (50 Prozent) Zinshöhe (50%) 5 Zinsstabilität Rückschau (25%) 5 Zinsstabilität Ausblick (25%) 5 5.0
Sicherheit (25 Prozent) Sicherheit (100%) 5 5.0
Nebenbedingungen (15 Prozent) Rahmenbedingungen (50%) 3 Mindest-/Höchstanlage (35%) 3 Aktionszeitraum (15%) 5 3.3
Service (10 Prozent) Kommunikationswege (30%) 4 Kontoeröffnung (70%) 4 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.6
Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de