Mobilfunk-Discounter: Telefonieren und Surfen für unter zehn Euro

Smartphone-Tarife Mobilfunk-Discounter: Telefonieren und Surfen für unter zehn Euro

Update: 06.11.2019
Caroline Benzel
von Caroline Benzel
Update: 06.11.2019
Auf einen Blick
  • Verschiedene Discounter bieten Tarife im Telekom- und Vodafone-Netz an. Allerdings müssen Kunden in der Regel auf LTE verzichten. Sie bekommen dafür aber echte Surf-Flatrates.

  • Discounter-Kunden, die das Telefónica-Netz nutzen, haben meist Zugang zum LTE-Netz. Allerdings beinhalten die Surf-Tarife eine Datenautomatik, was Extra-Kosten verursachen kann.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Wer unnötige Ausgaben vermeiden möchte, findet beim Handy-Vertrag meist einen guten Ansatzpunkt. Läuft der eigene Vertrag bald aus oder ist der Vertrag ohnehin monatlich kündbar, könnte es Zeit für einen Wechsel sein.

Vor allem, wenn Sie kein neues Smartphone brauchen, gibt es sehr günstige Tarife mit monatlichen Kosten von weniger als zehn Euro. Falls Sie keine besonderen Ansprüche an die Surfgeschwindigkeit haben und nicht gerade in einem Telefónica-Funkloch leben, sind Sie mit dem Tarif eines Discount-Anbieters meist gut beraten.

Wenn Sie regelmäßig über Smartphone-Tarife und andere Mobilfunkthemen informiert werden möchten, abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Hintergrund: Viele Discounter nutzen das Netz der spanischen Telefónica, das in Tests stets hinter der Telekom und Vodafone landet. Allerdings sind Discount-Angebote im Telekom- und Vodafone-Netz auch keine Erfolgsgaranten für ein gutes und schnelles Handy-Netz. Denn viele Discounter bieten ihre Tarife ohne LTE an, so dass die Netzqualität leidet. Enthalten die Tarife LTE, bekommen Discount-Kunden nicht die volle LTE-Geschwindigkeit, sondern eine gedrosselte Variante.

Wer auf schnelle und zuverlässige Mobilfunkverbindungen angewiesen ist, entscheidet sich am besten für die Telekom oder Vodafone. Sind Abstriche in der Netzqualität akzeptabel, so sind Spartarife für weniger als zehn Euro eine gute Option. Vor allem, wenn gleich mehrere Familienmitglieder einen Mobilfunkvertrag brauchen.

Spar-Tarife im Telekom- und Vodafone-Netz

Falls Sie in einer eher ländlichen Umgebung wohnen, entscheiden Sie sich am besten für einen Discounter im Telekom- oder Vodafone-Netz. Zwar müssen Sie auf LTE verzichten, bekommen dafür aber Flatrate-Tarife für weniger als zehn Euro im Monat.

Der Vorteil der Telekom- und Vodafone-Discounter: Sobald das Inklusiv-Volumen für schnelles Surfen aufgebraucht ist, werden Kunden nicht extra zur Kasse gebeten, sondern die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt.

Lesen Sie auch: Mobile- und Multi-Banking - die besten Apps im Überblick

Einen besonders interessanten Tarif hat die Supermarkt-Kette Lidl im Angebot. Für nur 7,99 Euro gibt es eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze und zwei Gigabyte schnelles Surfen. Der Tarif läuft über das Vodafone-Netz.

Jamobil und Pennymobil haben ebenfalls einen Tarif für monatlich 7,99 Euro im Angebot. Beide Tarife werden von Congstar bereitgestellt, einer Telekom-Tochter. Das genutzte Netz ist demzufolge auch das Telekom-Netz. Bei beiden Tarifen sind neben der Zwei-GB-Surf-Flat auch eine Sprach- und SMS-Flat enthalten.

Lesen Sie auch: Die wichtigsten Smartphone-Tarife im Vergleich

Falls Sie gerne das Vodafone-Netz nutzen möchten, finden Sie auch bei der Vodafone-Tochter Otelo einen Tarif für 7,95 Euro. Nachteil: Der Tarif Smart XL enthält eine Sprach- und SMS-Flatrate nur innerhalb des Otelo-Netzes und zudem ein 300-Einheiten-Paket für alle Netze.

Die Inklusiv-Einheiten können sowohl für Anrufe als auch für SMS genutzt werden. Für jede weitere Einheit zahlen Sie jeweils neun Cent. Das Surf-Volumen ist mit 1,5 Gigabyte für die meisten Normal-Nutzer hingegen ausreichend.

Discount-Angebote im Telekom- und Vodafone-Netz

Anbieter

Congstar

Jamobil

Lidl

Pennymobil

Otelo

Tarif

Prepaid Allnet M

Prepaid Smart

Smart S

Prepaid Smart

Smart XL

Netz

Telekom

Telekom

Vodafone

Telekom

Vodafone

LTE

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Tarifinhalt

Sprach-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Flat

Sprach-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Flat

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Flat

Sprach-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Flat

Otelo Sprach- und SMS-Flat, 300 Einheiten (Gesprächsminuten / SMS) und 1,5 GB Surf-Flat, Minuten- und SMS-Preis nach Ende der Inklusiv-Einheiten: 0,09 €

Preis pro SMS

0,09 €

0,09 €

0,00 €

0,09 €

0,00 €

Grundgebühr

10,00 €

7,99 €

7,99 €

7,99 €

7,95 €

Vertragslaufzeit

4 Wochen

4 Wochen

4 Wochen

4 Wochen

4 Wochen

Quelle: Websites der Anbieter, Stand: Oktober 2019

Spar-Tarife im Telefónica-Netz

Die Mehrheit der Mobilfunk-Discounter nutzen das Netz der spanischen Telefónica. Der Vorteil: Auch Discounter-Kunden haben Zugang zum LTE-Netz. Das ist auch notwendig, denn bei Netz-Tests landet die Telefónica regelmäßig auf dem dritten und letzten Platz.

Die meisten Tarife im Telefónica-Netz haben eine sogenannte Datenautomatik eingerichtet. Sobald das gebuchte Surf-Volumen verbraucht ist, buchen die Mobilfunkanbieter bis zu dreimal zusätzlich 200 MB Surf-Volumen auf das Kundenkonto. Preis pro 200 MB: zwei Euro. Wer sein Datenvolumen zu schnell versurft, zahlt pro Monat also bis zu sechs Euro drauf.

Lesen Sie auch: Tikkie, MoneyPool und Co. – Crowd-Payment-Apps im Test

Eine positive Ausnahme macht Tchibo. Hier buchen Kunden eine echte Surf-Flat. Sobald die enthaltenen 1,5 GB Surfvolumen verbraucht sind, wird die Übertragungsrate gedrosselt. Zusätzliche Kosten fallen nicht an.

Günstige Tarife im Telefónica-Netz

Anbieter

Alditalk

Maxxim

PremiumSIM

Simply

Tchibo

WinSim

Tarif

Paket S

LTE 3000

LTE M

LTE 3000

Smart M

LTE ALL 3GB

Netz

Telefónica

Telefónica

Telefónica

Telefónica

Telefónica

Telefónica

LTE

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Tarifinhalt

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Volumen

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 3 GB Surf-Volumen

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 4 GB Surf-Volumen

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 3 GB Surf-Volumen

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 2 GB Surf-Flat

Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, 3 GB Surf-Volumen

Preis pro SMS

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

Grundgebühr

7,99 €

9,99 € / 7,99 €

9,99 €

9,99 € / 8,99 €

9,99 €

9,99 € / 7,99 €

Vertragslaufzeit

4 Wochen

4 Wochen / 2 Jahre

4 Wochen / 2 Jahre

4 Wochen / 2 Jahre

4 Wochen

4 Wochen / 2 Jahre

Quelle: Websites der Anbieter, Stand: Oktober 2019

Ihre Meinung ist uns wichtig
Caroline Benzel
Caroline Benzel
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de