Mit Skype im Festnetz anrufen

Weltweit telefonieren Mit Skype im Festnetz anrufen

Caroline Benzel
von Caroline Benzel
14.10.2016
Auf einen Blick
  • Geben Sie nicht viel Geld aus für Anrufe ins Ausland.
  • So geht es günstiger:
Artikelbewertung
Schrift


Skype-Nutzer können sich untereinander weltweit kostenlos per Internet unterhalten. Voraussetzung ist ein schneller Internet-Anschluss. Wenn einer der Wunsch-Gesprächspartner nicht darüber verfügt, kann man über Skype aber auch im Fest- oder Handy-Netz anrufen. Dafür müssen die Nutzer allerdings vorab ein Guthaben aufladen oder ein spezielles Telefon-Paket buchen.

Günstige Flatrate-Angebote bei Skype

Interessant sind die Flatrate-Angebote von Skype: Für 15,74 Euro pro Monat kann man unbegrenzt in die Festnetze von 63 Ländern weltweit telefonieren. In acht Ländern sind Anrufe in die Handy- und Festnetze inklusive, unter anderem in den USA und Kanada.  Je nachdem wo Sie anrufen möchten, bieten Skype auch Länder-Packages für weniger als vier Euro im Monat an. Umd ie jeweiligen Preispakete abzurufen, müssen Sie auf der Skype-Website das Land angeben, in dem Sie anrufen wollen. Beispiel Frankreich: Unbegrenzte Anrufe ins Festnetz bekommen Sie für 3,57 Euro im Monat. Ob sich das lohnt, hängt auch stark von Ihrem Festnetzanbieter ab.

Mein Tipp: Fragen Sie vorher Ihren Telefonanbieter, welche Auslandspakete er anbietet.
 

Zum Vergleich: Auch die Telekom hat inzwischen recht günstige Länder-Pakete im Programm. So kostet die Country Flat 1, die Flatrate fürs benachbarte Ausland, USA, Kanada, Australien und Westeuropa monatlich 3,94 Euro. Die Country Flat 2 erlaubt Anrufe in der Türkei, der Russischen Föderation, in osteuropäischen Länder und vielen Fernzielen. Kostenpunkt: 14,95 Euro im Monat. Voraussetzung für die Buchung beider Tarife ist ein Telekom-Anschluss. Für Skype-Kunden macht es dagegen keinen Unterschied, bei welchem Internet-Provider sie sind.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Caroline Benzel
Caroline Benzel
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de