Produktcheck Prepaid-Flat "Xtra Triple" Telekom

Caroline Benzel
von Caroline Benzel
23.11.2012
Auf einen Blick

Stimmt so! Mit diesen Worten bewirbt die Telekom den Tarif "Xtra Triple" und verspricht „Mobil Surfen, Telefonieren, Simsen in der 3-fach Flat.“ Lohnt sich das Angebot?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: 9,95 Euro müssen Telekom-Kunden im Monat zahlen, wenn sie sich für den Tarif Xtra Triple entscheiden. Dafür bekommen sie eine Datenflatrate und eine SMS- und Telefonieflatrate für das Telekom-Mobilfunknetz. Für Anrufe ins deutsche Festnetz und andere Mobilfunknetze fallen 15 Cent pro Minute an. Anrufe bei der eigenen Mailbox werden mit 29 Cent pro Minute abgerechnet. Jede SMS in deutsche Fremdnetze kostet 15 Cent.

Stärken:
Der Tarif läuft über das gute Mobilfunknetz der Telekom. Kunden können monatlich kündigen, da der Tarif keine Mindestvertragslaufzeit hat. Auch sind die Fixkosten mit monatlich 9,95 Euro relativ gering.

Schwächen: Schnelles Surfen ist nur bis zu einem Monatsvolumen von 100 MB möglich, danach wird die Übertragungsrate auf GPRS-Niveau gedrosselt. Das Abrufen von Mailboxnachrichten ist mit 29 Cent pro Minute unverhältnismäßig teuer. Gesprächsminute und SMS in Fremdnetze sind mit jeweils 15 Cent auch nicht preiswert.

Wettbewerber: Telekom-Tochter Congstar hat ebenfalls einen Prepaid-Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit im Programm. Mit dem sogenannten Tarifbaukasten können Kunden sich einen passenden Tarif zusammenstellen. Die Congstar-Flat-Option plus erlaubt für 3,90 Euro monatlich unbegrenztes Telefonieren und Simsen innerhalb des Congstar-Netzes. 200 MB schnelles Surfen sind für 7,90 Euro im Monat zu haben, 100 Gesprächsoptionen in alle Netze gibt es ebenfalls für 7,90 Euro. Ohne Option kosten Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze neun Cent und damit deutlich weniger als im Xtra-Triple-Tarif.

Fazit: Xtra Triple lohnt sich nur für Kunden, die überwiegend im Mobilnetz der Telekom telefonieren und kaum mobiles Internet nutzen. Wer in alle deutschen Netze telefonieren und die Vorteile eines Smartphones nutzen will – also die große Mehrheit aller Telefonnutzer - ist mit Xtra Triple falsch beraten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Caroline Benzel
Caroline Benzel
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Caroline Benzel
Caroline Benzel

Biallo-Spezialistin rund um das Thema Mobilfunk. LTE, NFC, UMTS - sie weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für unsere Leser wichtig sind. Nach ihrem Studium der Publizistik hat sie sich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Caroline Benzel arbeitet für Print- und Online-Medien sowie fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de