Auf einen Blick
  • Das BKA ruft augenscheinlich wegen eines Dokumentendelikts oder Datenmissbrauchs bei Ihnen an.

  • Eine Bandansage droht mit strafrechtlichen Maßnahmen.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Das Bundeskriminalamt (BKA) ist eine Bundesoberbehörde, die dem Bundesministerium des Innern (BMI) nachgeordnet ist. Neben der Bundespolizei und der Polizei beim Deutschen Bundestag ist das BKA eine von drei Polizeien des Bundes. Zum Aufgabenbereich des BKA zählen unter anderem die nationalen und internationalen Ermittlungen. Und somit auch die Strafverfolgung im Ausland. Dass so eine Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden sinnvoll ist, zeigen immer wieder die Erfolgsmeldungen in der Presse.

Aktuell warnt das BKA auf der Plattform Twitter vor Fake-Anrufen, welche sich auf ein vermeintliches Dokumentendelikt beziehen. Diese Anrufe kommen vermehrt bei Privatpersonen an. Sollten Sie solch einen Anruf erhalten, legen Sie besser auf.

Update 17.11.2021: Ganz aktuell kommen auch vermeintliche Anrufe des BKA zu Datenmissbrauch bei Verbraucher an. Sie werden dann per Bandansage informiert, dass Ihre Passdaten missbraucht werden.

Autobank: Mit Vollgas zum Top-Festgeld!

Mit dem Festgeld der italienischen CA Auto Bank S.p.A. fahren Sie ganz vorne mit! Denn Sie bekommen bis zu 3,40 Prozent* Festgeldzinsen auf Ihr Erspartes. Damit bietet das Geldhaus aus Turin mit die höchsten Festgeldzinsen beim einjährigen Festgeld. Und wenn Sie flexibel bleiben möchten, schauen Sie sich das “Festgeld Plus” an. Hier winkt ein Spitzenzins plus Kündigungsoption.  Jetzt mehr erfahren!

*Aktuell gültige Konditionen der CA Auto Bank S.p.A., Corso Orbassano 367 – 10137 Turin, Italien, Tel. +49 6721 9101-131, E-Mail: sparen@ca-autobank-einlagenservice.de für die Eröffnung eines kostenfreien Online-Festgeldkontos zu einem festen Zinssatz für die vereinbarte Laufzeit. Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht von 14 Tagen zu. Zinssätze ohne Berücksichtigung von noch abzuführender Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Festgeld Plus: Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung. Berechnung der Zinsen zum vereinbarten Zinssatz ohne Abzug bis zum Posteingang des rechtmäßig unterschriebenen Kündigungsformulars bei CA Auto Bank S.p.A.

Anzeige
 

Bandansage droht mit strafrechtlichen Maßnahmen

Bei diesen Anrufen wird eine Bandansage abgespielt. Ihnen wird vorgeworfen, ein Dokumentendelikt begangen zu haben und es werden strafrechtliche Maßnahmen angedroht. Das BKA weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Behörde niemals strafverfolgende Maßnahmen per Bandansage bei Privatpersonen einleiten würden.

Immer häufiger geben sich Kriminelle als Polizisten, Mitarbeiter des BKA oder anderer Behörden aus, um ahnungslose Opfer zu täuschen. Im Rahmen der Strafverfolgung kontaktieren Sie Polizei, BKA oder andere Börden in der Regel weder telefonisch, noch persönlich und erst recht nicht per anonymer Bandansage.

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 5.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach dem Zinssatz. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Bigbank

3,55 %

177,50

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Klarna Bank

3,51 %

175,50

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Stellantis Direktbank

3,50 %

175,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Frankreich

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 17.06.2024
 

Folgende Rufnummern sind bekannt

Mittlerweile melden uns immer mehr Leser Rufnummern, unter denen sich das angebliche BKA gemeldet hat. Sollte bei Ihnen eine dieser Nummern durchrufen, lassen Sie es am besten klingeln.

  • 030 91706550
  • 0611 9164490
  • 0611 9175978

Neben Festnetznummern werden Sie auf von Mobilfunknummern angerufen. Hier sind uns folgende Rufnummern bekannt:

  • +491691716232 (01691716232)
  • +491691626694 (01691626694)
  • +491691713780 (01691713780)
  • +491691713668 (01691713668)
  • +491691716136 (01691716136)
  • +491691715278 (01691715278)
  • +491691715143 (01691715143)
 

Was wollen die Betrüger?

Am Ende haben es die Betrüger sowohl auf Ihre persönlichen Daten als auch auf Ihr Geld abgesehen. Denn um die strafrechtlichen Maßnahmen zu umgehen, sollen Sie meistens Geld überweisen oder per Amazon Geschenkgutscheinen und anderen Cash-Codes versenden. Tun Sie das auf keinen Fall.

Dividende von 4,00 Prozent: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen. Für das Geschäftsjahr 2023 lag die Dividende bei 4,00 Prozent.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Bereits Geld überwiesen – was tun?

Haben Sie einen derartigen Anruf bekommen und aus Angst vor Konsequenzen das Geld überwiesen? Dann sollten Sie schnell reagieren. Als ersten Schritt sollten Sie unbedingt Anzeige bei der Polizei erstatten. Haben Sie zusätzlich auch private Daten wie Zugangsdaten für das Onlinebanking oder Ihre Kreditkartendaten herausgegeben, müssen Sie Ihre Kreditkarte oder das Onlinebanking sperren. Die Betrüger könnten sonst weitere Strafdaten in Ihrem namen begehen oder auf Ihre Kosten einkaufen gehen.

Im zweiten Schritt könnten Sie Ihre Bank kontaktieren und fragen, ob es möglich ist, das überwiesene Geld wieder zurückzuholen. Viel Hoffnung gibt es da meist nicht. Aber einen Versuch ist es wert, vor allem wenn Sie auf eine deutsche IBAN überwiesen haben. Die Bank kann aber nur handeln, wenn Sie eine Vorgangsnummer bei der Polizei haben und die Bankangestellten dadurch wissen, dass Sie auf Betrüger hereingefallen sind.

Sie wollen auf derartige Tricks von Betrügern nicht mehr hereinfallen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Zusätzlich würden wir uns freuen, wenn Sie uns unter hinweis@biallo-online.de kontaktieren, sobald Sie einen merkwürdigen Anruf einer Behörde erhalten.



Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel