Kontodetails
PSD Bank RheinNeckarSaar
SparBrief
Anlagebetrag:
1.500 bis 100.000 €
Zinstermine:
jährlich
Einlagensicherung:
100 %
verfügbar für:
Privatpersonen
Laufzeit:
Zinssatz
5 Jahre
0,20%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Datenstand: 21.07.2017
Zurück
Hier werden Ihnen die Anbieter angezeigt, die uns Konditionen zur Verfügung stellen und die aktiv neue Kunden suchen.

Der Sparbrief der PSD-Bank RheinNeckarSaar eG

Die PSD-Bank RheinNeckarSaar bietet Privatkunden mit dem PSD-Sparbrief eine Anlagemöglichkeit für ein Jahr bzw. zwei Jahre. Die Kontoführung des Sparbriefs ist gebührenfrei. Für die Eröffnung eines Sparbriefs und Beratung im Rahmen der Kontoführung bietet die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG Online-Banking und Telefon an.

Mindesteinlage für beide Sparbrief-Laufzeitvarianten sind 1.500 Euro. Die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG bietet jeweils einen einlagenunabhängigen Festzinssatz ohne Staffel. Die Zinsen werden zur Fälligkeit des Sparbriefs dem Gutschriftkonto gutgeschrieben, bei zweijähriger Laufzeit nach Ablauf eines Sparjahres. Am Laufzeitende des Sparbriefs überweist die PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar automatisch die gesamte Einlage mit den Zinsen des letzten Sparjahres auf das Gutschriftskonto zurück. Steht für Gutschriften und Zahlungen im Rahmen des Sparbriefs kein PSD-Girodirekt oder PSD-Tagesgeld zur Verfügung, eröffnet die PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar für den Kunden ein kostenloses PSD-Spardirekt.Konto als Gutschriftkonto. Der Sparbrief der PSD-Bank RheinNeckarSaar eG ist während seiner Laufzeit beiderseits unkündbar. Weitere Einzahlungen und Verfügungen im Rahmen eines PSD-Sparbriefes sind ausgeschlossen.

100 % Einlagensicherung garantiert die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG über ihre Mitgliedschaft im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und dessen Einlagensicherungsfonds. Inhaberschuldverschreibungen in der Hand von Nichtbanken und Einlagen sind in vollem Umfang in den Schutz der Sicherungseinrichtung per Statut einbezogen.

PSD-Bank RheinNeckarSaar eG

Die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG mit Sitz in Stuttgart entstand im Jahr 2002 durch den Zusammenschluss der PSD-Banken Stuttgart-Freiburg und Saarbrücken. Neben Stuttgart betreibt die PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar Geschäftsstellen in Freiburg und Saarbrücken.

Die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG ist ein genossenschaftliches Kreditinstitut, dessen Geschichte auf das Jahr 1872 zurückgeht, in dem Heinrich von Stephan die PSD-Banken als „Spar- und Vorschussvereine“ gründete - als Hilfe zur Selbsthilfe für die Angehörigen der Reichspost und Telegraphenverwaltung. Heute besteht die PSD-Bankengruppe aus 15 selbständigen, regional agierenden Instituten, die über ganz Deutschland verteilt sind. Alle folgen dem selben Leitbild, ihre Mitglieder und Kunden wirtschaftlich zu fördern und zu betreuen.

Das Geschäftsgebiet der PSD-Bank RheinNeckarSaar eG erstreckt sich über den württembergischen und südbadischen Raum, von Heilbronn, Crailsheim, Aalen, Ulm, Ravensburg, Friedrichshafen, Lörrach, Offenburg bis Rastatt sowie über das gesamte Saarland. Hier bietet sie Privatkunden das klassische Leistungsspektrum einer Direktbank: Konten, Finanzierungen, Wertpapiere, Altersvorsorge- und Anlageprodukte (u. a. den PSD-Sparbrief), Bausparen und -finanzierungen sowie Berufsunfähigkeits- und Kfz-Haftpflichtversicherungen. Über die Bankcard zu ihrem Girokonto gewährleistet die PSD-Bank RheinNeckarSaar eG kostenlose Bargeldversorgung an über 16.000 Geldautomaten im BankCard Servicenetz sowie zusätzlich mehr als 700.000 Geldautomaten weltweit. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de