Zahlt die Versicherung, wenn das neue Smartphone in den Glühwein fällt?

Verbraucherfragen zur Weihnachtszeit Zahlt die Versicherung, wenn das neue Smartphone in den Glühwein fällt?

Sabina Hoerder
von Sabina Hoerder
27.11.2016
Auf einen Blick

Wie gewonnen, so zerronnen: Fällt das gerade geschenkt bekommene Smartphone herunter, ist das höchst ärgerlich. Nicht immer zahlt die Versicherung.

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Wer selbst sein eigenes Smartphone in Flüssigkeit versenkt, hat meist das Nachsehen.

Weder Haftpflicht- noch Hausratversicherung kommen in einem solchen Fall auf. Auch wenn mitversicherte Familienmitglieder patzen, gibt es kein Geld aus der Haftpflichtversicherung, denn: „Für Schäden innerhalb der Familie, die über eine gemeinsame Familien-Haftpflicht-Versicherung geschützt ist, kommt der Versicherer nicht auf“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin vom Bund der Versicherten (BDV).

Da die kleinen Taschencomputer immer teurer werden, gibt es inzwischen spezielle Handy-Versicherungen.

Der BDV stuft diese Policen allerdings eher kritisch ein: „Wichtig ist es, existentielle Risiken abzusichern“, sagt Bianca Boss. Eine Handy-Versicherung gehört daher eher zum nachrangigen Versicherungsschutz, da sie keinen existentiellen Lebensbereich absichert und ein Schaden in der Regel nicht in den finanziellen Ruin führt.

Sind alle wichtigen Bereiche geschützt, könne man eine solche Police aber abschließen, so Boss. Wichtig sei dabei jedoch, genau auf die Bedingungen zu achten. Meist gibt es viele Ausnahmen, bei denen der Versicherer im Schadensfall nicht leistet.

Fällt Ihnen das Smartphone einer anderen Person in den Punsch, mit der Sie kein Versicherungsverhältnis teilen, sollte die Haftpflichtversicherung leisten.

Vergleich Haftpflichtversicherung

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Premium-2016-Single-5Mio 40,62 Euro weiter
2 BlueLine-Tip-5Mio-Single 42,01 Euro weiter
3 Tarif TOP-VIT Single 42,48 Euro weiter
4 NV-PrivatSpar-5.0-Single-5Mio 44,03 Euro weiter
5 BestSelection-2015-Single-10Mio 44,56 Euro weiter
Hier Ihren persönlichen Tarif Haftpflichtversicherung berechnen
Ihre Meinung ist uns wichtig
Sabina Hoerder
Sabina Hoerder
Redakteurin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Sabina Hoerder
Sabina Hoerder

Studiert habe ich Germanistik und Soziologie in Osnabrück. Nach Praktika bei ZDF, taz, NDR und Co. sowie freier Mitarbeit bei der Neuen Osnabrücker Zeitung folgte mein Volontariat bei biallo.de. Seit 2009 bin ich Redakteurin.  

Berufsbegleitend habe ich Umweltwissenschaften studiert und mich auf den Bereich Energie spezialisiert. Für biallo.de bearbeite ich unter anderem Themen wie den Stromanbieterwechsel oder Energiesparmöglichkeiten im Haus.  

Vorwiegend kümmere ich mich im Moment um unsere Print-Aktivitäten. Ich betreue unser „Thema der Woche“ sowie Serien, die wir an Tageszeitungen deutschlandweit liefern.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Sabina Hoerder
Sabina Hoerder

Studiert habe ich Germanistik und Soziologie in Osnabrück. Nach Praktika bei ZDF, taz, NDR und Co. sowie freier Mitarbeit bei der Neuen Osnabrücker Zeitung folgte mein Volontariat bei biallo.de. Seit 2009 bin ich Redakteurin.  

Berufsbegleitend habe ich Umweltwissenschaften studiert und mich auf den Bereich Energie spezialisiert. Für biallo.de bearbeite ich unter anderem Themen wie den Stromanbieterwechsel oder Energiesparmöglichkeiten im Haus.  

Vorwiegend kümmere ich mich im Moment um unsere Print-Aktivitäten. Ich betreue unser „Thema der Woche“ sowie Serien, die wir an Tageszeitungen deutschlandweit liefern.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de