Schutz vor finanziellem Ruin Die günstige private Haftpflichtversicherung für Sie

Fritz Himmel
von Fritz Himmel
06.03.2016
Auf einen Blick
Eine kleine Unachtsamkeit kann zu extrem teuren Schäden führen. Wenn Sie dann über keine private Haftpflichtversicherung verfügen, droht eine lebenslange Pleite.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Ob aus Unvorsichtigkeit oder Leichtsinn: In Deutschland haften Sie unbegrenzt für Schäden, die Sie Dritten zufügen. „Im Ernstfall mit dem gesamten Vermögen, sogar auf eine spätere Erbschaft oder einen Lottogewinn kann zugegriffen werden“, sagt Mathias Zunk vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Schon eine kleine Unaufmerksamkeit kann den finanziellen Ruin bedeuten, vor allem, wenn es nicht nur um einen Rotweinfleck auf der Tischdecke geht sondern Personenschäden entstehen und Behandlungskosten, Schmerzensgeld oder gar eine Rentenzahlung hinzu kommen. Hiervor schützt Sie eine private Haftpflichtversicherung, wenn Sie einen umfassenden Schutz vereinbaren.


Private Haftpflichtversicherung zahlt und schützt Sie

Eine private Haftpflichtversicherung übernimmt bis zur Höhe einer vereinbarten Versicherungssumme die Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden im privaten Bereich. Kommt es zu Schadenersatzansprüchen, prüft und zahlt die Versicherungsgesellschaft nicht nur den von Ihnen angerichteten Schaden, sondern schützt Sie auch vor unberechtigten Forderungen. Die Privathaftpflicht ist die wichtigste freiwillige Police überhaupt! Doch noch immer sind rund 30 Prozent aller deutschen Haushalte ohne diesen Schutz. Eine gute private Haftpflichtversicherung ist schon für durchschnittlich 60 Euro im Jahr zu haben. Und bei den meisten Tarifen sind Sie sogar bis zu einem bestimmten Zeitraum im Ausland mit geschützt. Als Mindestversicherungssumme sollten Sie fünf Millionen Euro wählen, besser sind Policen mit zehn Millionen Deckungssumme.

Private Haftpflichtversicherung – vergleichen Sie die Preise

Preisvergleiche lohnen sich. Nehmen Sie nicht das erstbeste Angebot. Wir empfehlen Ihnen, sich in Ruhe zu informieren, beispielsweise in unseren Vergleichsrechnern zur privaten Haftpflichtversicherung.

Preisbeispiel: Ein 30-jähriger Single zahlt für den hohen Schutz (zehn Millionen) bei der Gothaer, Ammerländer oder der NV weniger als 50 Euro im Jahr. Ehepartner und Kinder lassen sich übrigens gemeinsam mit einer Police versichern, das kostet oft nur zehn bis 15 Euro mehr. Kinder so lang, bis sie volljährig sind oder die erste Berufsausbildung abgeschlossen haben. Auch unverheiratete Paare können sich mit einer einzigen Police günstig absichern.


Private Haftpflichtversicherung – das sollten Sie abdecken

Mein Tipp: Informieren Sie sich vor Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung gründlich über das jeweilige Leistungsspektrums der Versicherungstarife. Hier gibt es unterschiedliche Angebotsvarianten, sogenannte Basispakete und auch Policen mit umfangreicherem Schutz.
Sinnvolle Leistungs-Extras sind etwa:

Schlüsselverlust: Das ist vor allen für Mieter wichtig. Geht ein Hausschlüssel verloren, können die Kosten für eine neue Schließanlage - je nach Anzahl der Mietparteien im Wohnhaus – sehr hoch werden. Prüfen Sie aber die jeweilige Deckungssumme für Schlüssel, diese variiert von Tarif zu Tarif deutlich!

Forderungsausfalldeckung: Hier leistet die Versicherung, wenn Sie selbst einen Schaden erleiden und es Ihnen nicht gelingt, vom Verantwortlichen Schadenersatz zu bekommen.

Mein Tipp:

Eine private Haftpflichtversicherung gilt heutzutage als unverzichtbar. Vor allem bei älteren Haftpflichtversicherungen sollten Sie überprüfen, ob der Schutz noch ausreicht.

Vergleich Haftpflichtversicherung

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Premium-2016-Single-5Mio 40,62 Euro weiter
2 BlueLine-Tip-5Mio-Single 42,01 Euro weiter
3 Tarif TOP-VIT Single 42,48 Euro weiter
4 NV-PrivatSpar-5.0-Single-5Mio 44,03 Euro weiter
5 BestSelection-2015-Single-10Mio 44,56 Euro weiter
Hier Ihren persönlichen Tarif Haftpflichtversicherung berechnen
Ihre Meinung ist uns wichtig
Fritz Himmel
Fritz Himmel
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de