Vorsorge & Risiko So sichern Sie die eigene Arbeitskraft richtig ab

So gut wie jeder besitzt ein Vermögen, das Millionen wert sein kann – die eigene Arbeitskraft. Schwer zu glauben, dass nur wenige eine Versicherung dafür haben.

Mehr erfahren
Betriebsrente Millionen Betriebsrentnern winkt Entlastung

Bis zu 1,3 Millionen Betriebsrentner können von einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts profitieren – in Form von weniger Abzügen der GKV. Betroffene sollten aber zügig handeln.

Mehr erfahren
Rentenpläne der Bundesregierung Kampf gegen Altersarmut: Was bringt die Rentenreform?

Bundessozialminister Hubertus Heil hat am Freitag das "Rentenpaket für Deutschland" vorgestellt. Die Pläne dürften in den nächsten Wochen für ordentlich Zündstoff sorgen.

Mehr erfahren
Riester-Rente Kinderzulage als Riester-Turbo Riester-Rente Kinderzulage als Riester-Turbo

Eltern mit niedrigem Einkommen profitieren bei einem Riester-Vertrag besonders von den hohen Kinderzulagen - manchmal winkt eine Rendite von über acht Prozent.

Mehr erfahren
Fondsgebundene Rentenversicherung Gute Rendite jenseits des Garantiezinses

Der Garantiezins bei privaten Rentenversicherungen dümpelt derzeit bei 0,9 Prozent. Doch es ist mehr drin. Bestimmte Fondpolicen bieten Ihnen Rendite und Sicherheit gleichermaßen.

Mehr erfahren
Altersvorsorge Nullzinsen und steigende Inflation sorgen für Anlagenotstand

Die anhaltende Nullzinspolitik der EZB und steigende Inflation verunsichern die Verbraucher. Wer fürs Alter vorsorgen will, muss umdenken.

Mehr erfahren
Altersvorsorge Mehr Geld durch die Betriebsrente

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz bekommen Sie beim Ansparen Ihrer Betriebsrente mehr staatliche und betriebliche Fördermittel. Aber sicherer werden Betriebsrenten nicht.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de