Finanztipps aufs Smartphone

Der Notify-Service von biallo.de

So erfahren Sie schnell und überall, wie Sie Ihr Geld am besten mehren: Der Service über die kostenlose App "Notify" bringt aktuelle Finanztipps auf Ihr Smartphone – und das selbstverständlich kostenfrei.

Welche Bank lockt mit besseren Zinsen? Welche Geldanlage entwickelt sich gerade überdurchschnittlich? Wo sind Girokonto und Kreditkarte am günstigsten?

Per "Notify" erhalten Sie Top-Nachrichten von biallo.de auf Ihr Smartphone.

So funktioniert Notify

Installieren Sie ganz einfach die App auf ihrem Android- oder iOS-Gerät. Im Anschluss abonnieren Sie den Kanal von biallo.de. Ab sofort erhalten Sie unsere Beiträge als Push-Nachricht. Wenn Sie auf diese Klicken, öffnet sich automatisch der Unternehmenskanal von biallo.de.

Wer auf WhatsApp nicht verzichten möchten

Sie möchten trotzdem weiter WhatsApp nutzen? Das geht auch, allerdings müssen Sie hier ein paar Kleinigkeiten beachten.

Und so funktioniert's: Laden Sie Notify im Google- beziehungsweise App-Store herunter und abonnieren im Anschluss unseren Kanal. In der Kanal-Information wählen Sie dann "Infos in WhatsApp erhalten". Wenn wir einen Beitrag versenden, erhalten Sie nicht wie bisher direkt einen Link, sondern einen kurzen Anlesertext als Notify-Push-Nachricht sowie ein Kommando. Wenn Sie im nächsten Schritt auf die Nachricht klicken, startet automatisch WhatsApp.

  • Ein Beispiel: Welche Bank aktuell Negativzinsen von Privatkunden verlangt, erfahren Sie unter #news.

Antworten Sie auf diese Nachricht mit #news, erhalten Sie sofort den Link zum entsprechenden Beitrag. Eine Übersicht aller Kommandos erhalten Sie mit #hilfe.

So sind Ihre Daten geschützt

Ihre Daten nutzen wir ausschließlich für den Notify-Service. Ihre Telefonnummer bekommen wir nicht vollständig zu sehen, sie wird verschlüsselt an unseren Dienstleister "Messenger People" weitergeleitet. An weitere Dritte gelangen Ihre Daten nicht. Unser Dienstleister arbeitet für eine Vielzahl von Medien, darunter Tagezeitungen und TV-Sender. Er stellt die Infrastruktur für den Nachrichtenversand bereit, seine Server stehen in Deutschland, das bedeutet, die Datenverarbeitung unterliegt dem deutschen Datenschutz. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung von Messengerpeople.

Wie viele Nachrichten erhalten Sie?

Wir schicken Ihnen maximal drei Nachrichten pro Tag – es sei denn, die Zinsen gehen durch die Decke oder es passiert sonst etwas völlig Unerwartetes. Die Nachrichten werden von unseren Redakteuren ausgewählt und gewichtet.

Können Sie Nachrichten an die Redaktion schicken?

Aber ja, unser Service funktioniert wie jeder andere Chat auch. Wir freuen uns über Kommentare, Fotos und Hinweise via Notify. Beachten Sie: Wenn Sie uns Fotos  schicken, dann stimmen Sie damit zu, dass wir diese gegebenenfalls für unsere redaktionelle Berichterstattung verwenden.

Wann antwortet biallo.de auf Ihre Nachrichten?

Wenn Sie uns eine Nachricht senden, antworten wir darauf natürlich kurzfristig. Unser Notify-Service steht von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 17 Uhr bereit. Am Wochenende erhalten Sie von uns keine Nachrichten – und auch wir freuen uns, wenn das Smartphone mal schweigt.

So beenden Sie den Notify-Service

Möchten Sie unseren Service nicht länger nutzen, können Sie ganz einfach über Notify das Kanal-Abonnement deaktivieren. Wenn Sie Notify nur als Hilfs-App nutzen und unsere Nachrichten über WhatsApp empfangen, senden Sie uns einfach die Nachricht "Stopp". Im Anschluss werden Sie unverzüglich aus unserem Verteiler gelöscht.

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de