Pfefferminzia Tarif Plus XL

Zahnzusatzversicherung im Test Pfefferminzia Tarif Plus XL

25.06.2018
Auf einen Blick
  • Premium-Tarif mit 90 % Erstattung bei Zahnersatz

  • Günstige Beiträge

  • Zahnbehandlungen und Prophylaxe zu 100 % mitversichert
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

Die Pfefferminzia steht für starke Zusatztarife auch im Zahnbereich. Geleistet wird eine Erstattung von 90 % für Zahnersatz, wenn ein Bonusheft vorgelegt wird. Zahnbehandlungen werden zu 100 % erstattet, die Prophylaxe ebenfalls mit einem Budget von 160 Euro im Jahr. Der Tarif ist mit Alterungsrückstellungen kalkuliert und auch bei bis zu 2 fehlenden Zähnen attraktiv, weil die ohne Mehrbeitrag mitversichert sind.

Kieferorthopädische Leistungen werden bei Jugendlichen unter 18 Jahren zu 90 % bis zu einem Höchstbetrag von 2.000 Euro in allen kieferorthopädischen Indikationsgruppen erstattet.

Stärken

Obwohl der Beitrag im Schnitt 8 % unter dem Marktdurchschnitt liegt, ist der Tarif Plis XL einer der leistungsstärksten am Markt. Die Erstattungssätze liegen deutlich über dem, was in dieser Beitragsklasse üblich ist. Das Antragsverfahren ist übersichtlich und einfach gehalten, der Schutz online leicht zu beantragen.

Schwächen

Wie bei Zahnzsuatzversicherungen üblich, sieht auch der Tarif Plus XL der Pfefferminzia eine Zahnstaffel vor: In den ersten 3 Jahren werden schrittweise pro Jahr maximal 500 Euro erstattet – ab dem 4. Jahr aber wird ohne Begrenzung geleistet.

Fazit

Starkes Leistungsspektrum, günstiger Beitrag, finanzstarker Versicherer – mit dem Tarif Plus XL hat die Pfefferminzia ein attraktives Paket für die Zahnvorsorge geschnürt.

Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de