Auf einen Blick
  • Einjähriges Festgeld eignet sich oft als Alternative zum Tagesgeld. Das gilt vor allem, wenn die Zinsen hoch bleiben.

  • Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie Festgeld-Angebote vergleichen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Sicherheit der Anbieter.

  • Hier finden Sie die besten Festgeld-Angebote für ein Jahr Laufzeit – und Tipps, worauf Sie bei der Anlage achten sollten. 
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

So hoch wie heute standen die Zinsen auf Festgeld seit fast 15 Jahren nicht mehr. Wer die vergleichsweise hohen Zinsen erst einmal mitnehmen und trotzdem mittelfristig flexibel bleiben will, für den lohnt sich einjähriges Festgeld. Allerdings sollten Sie dabei berücksichtigen, dass Sie ein Jahr mit Ihrem Geld gebunden sind und die Festgeldzinsen dann möglicherweise niedriger stehen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wann es sich lohnt, für ein Jahr fest anzulegen, welches die besten Anbieter dafür sind und worauf Sie bei der Fesgeld-Anlage achten sollten.

Tagesgeld: Top-Zinsen, täglich verfügbar, sicher und einfach

Lassen Sie Ihr Geld nicht unverzinst auf dem Girokonto liegen, sondern investieren Sie es in attraktiv verzinstes Tagesgeld. Eröffnen Sie heute noch ein Tagesgeldkonto bei der Suresse Direkt Bank und profitieren Sie als Neukunde sechs Monate lang von einem attraktiven Bonuszins!  Mehr erfahren!
Anzeige
 

Für wen lohnt sich einjähriges Festgeld?

Mit einjährigem Festgeld sichern Sie sich die aktuell gültigen Zinsen und können sich nach einem Jahr neu entscheiden, wie Sie Ihr Geld anlegen wollen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie stärker sinkende Zinsen erwarten oder Sie das Geld in einem Jahr wieder benötigen. 

Wo genau die Zinsen in einem Jahr stehen werden, ist kaum vorherzusagen. Vieles deutet darauf hin, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen allmählich senken wird. Diese Erwartung spiegelt sich aber bereits in den Festgeldzinsen wider: Die Zinsen bei einem Jahr Laufzeit sind gerade merklich höher als bei einer längeren Anlage. Unserer Meinung nach macht es dennoch Sinn, sich das aktuelle Zinsniveau langfristig zu sichern, aber nur für einen Teil des Anlagebetrages.

So können Sie etwa über eine Leiter- oder Treppenstrategie verschiedene Laufzeiten kombinieren. Auf diese Weise erhalten sie nicht nur einen guten Durchschnittzins. Sie sind durch die längeren Laufzeiten auch gegen sinkende Zinsen abgesichert. Die kurzen Laufzeiten wie ein Jahr ermöglichen es Ihnen zugleich, von wieder steigenden Zinsen zu profitieren. Auch ein Tagesgeldkonto gehört zu einer ausgewogenen Geldanlage. Damit bleiben Sie noch vor Ablauf der Ein-Jahres-Frist flexibel, falls sich in dieser Zeit die Zinsen noch einmal erhöhen.

Unabhängig vom Zinsgeschehen gibt es auch persönliche Gründe, Geld für zwölf Monate zu binden, etwa wenn Sie das Geld nach einem Jahr wieder benötigen. Dabei erhalten Sie mit einjährigem Festgeld meist mehr Zinsen als beim Tagesgeld: Der Durchschnittszins für überregionale Tagesgeld-Anbieter (siehe Biallo-Index) liegt derzeit bei 2,11 Prozent. Beim einjährigen Festgeld sind es für einen Anlagebetrag von 25.000 Euro aktuell 2,48 Prozent (jeweiliger Stand: 18. März 2024). 

Biallo Tipp: Eine attraktive Alternative ist auch das sogenannte Kündigungsgeld, quasi ein Zwitter aus Tages- und Festgeld. So bietet die CA Auto Bank zum Beispiel mit ihrem "Festgeld+" einen Zinssatz von 2,90 Prozent über vier Jahre und Sie können den Vertrag jederzeit kostenlos mit einer Frist von 32 Tagen kündigen. Die Anlage wird anteilig so lange mit 2,90 Prozent pro Jahr verzinst, bis das Kündigungsschreiben bei der CA Auto Bank eingegangen ist. Dadurch genießen Sie ähnlich hohe Liquidität wie beim Tagesgeld und profitieren zugleich von der Zinssicherheit des Festgelds. Ausführliche Infos zum "Festgeld+" der CA Auto Bank erhalten Sie in unserem Produkttest

 

Was bringt einjähriges Festgeld? 

In der folgenden Tabelle finden Sie die aktuell besten Festgeld-Angebote mit einjähriger Laufzeit und mindestens hoher Sicherheit aus unserem Festgeld-Vergleich.

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 50.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
State Bank of India

3,80 %

1.900,00

4,2 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Bigbank

3,55 %

1.775,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Klarna Bank

3,51 %

1.755,00

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 17.06.2024
 

Wie sicher ist einjähriges Festgeld?

Das beste Festgeld nützt Ihnen nichts, wenn Ihr Erspartes nicht sicher ist. Deshalb zeigen wir im Vergleich nur Festgeld-Angebote mit mindestens hoher Sicherheit. Auch wenn zwölf Monate Laufzeit überschaubar sind, sollten Sie die Sicherheit nicht außer Acht lassen. In Deutschland sind Ihre Spareinlagen grundsätzlich in Höhe von 100.000 Euro je Bank und Sparer über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Das bedeutet, im Falle einer Bankenpleite sind Ihre Ersparnisse gesetzlich geschützt. 

Viele Privatbanken sichern die Kundeneinlagen zudem in Millionenhöhe über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) ab. Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken stützen sich mit einem eigenen Sicherungssystem gegenseitig ab, sodass die Einlagen bei ihnen praktisch unbegrenzt abgesichert sind.

Der Mindestschutz in Höhe von 100.000 Euro gilt auch für ausländische Banken innerhalb der Europäischen Union (EU). Allerdings garantiert im Ausland immer der jeweils zuständige nationale Sicherungsfonds die Einlagen. Sie sollten bedenken, dass die jeweilige Einlagensicherung nur so sicher ist, wie der Fonds, der sie garantiert. In unserem Vergleich sehen Sie in der Spalte "S&P-Länderrating" die Bonitätsbewertung des Herkunftslands. Dieser kann als Indikator für die Zuverlässigkeit des Finanzsystems im jeweiligen Land dienen. Lesen Sie hierzu unseren Ratgeber zum Thema Festgeld im Ausland anlegen.

Sicher Reisen mit der ADAC Kreditkarte

Mit der ADAC Kreditkarte sind Sie sicher im Ausland unterwegs. Europas größter Automobilclub bietet nicht nur umfassenden Schutz für Ihr Auto, sondern auch eine spezielle Kreditkarte für Reisende an. Wenn Sie sich als Mitglied für die ADAC Kreditkarte entscheiden, profitieren Sie von einem umfassenden Versicherungspaket, das Ihnen Sicherheit und sorgenfreies Reisen garantiert.  Jetzt beantragen und die Vorteile nutzen!
Anzeige
 

Welche Rolle spielt das Laufzeitende?

Ein Jahr geht schnell vorüber. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken machen, was nach dem Laufzeitende mit dem Anlagebetrag geschehen soll. Wie verfährt außerdem der Anbieter mit dem freiwerdenden Geld am Laufzeitende?

Überweist er das Geld zurück auf das Girokonto oder Tagesgeldkonto? Oft ist es so, dass das Ersparte erneut mit der bisherigen Laufzeit zu den dann gültigen Konditionen angelegt wird, wenn Sie die Anlage nicht rechtzeitig kündigen. Die Festgeld-Verlängerung wird in der Fachsprache auch Prolongation genannt.

 

Wie eröffnen Sie ein Festgeldkonto?

Die Kontoeröffnung bei einem Anlagekonto in Form von Tages- und Festgeld läuft im Wesentlichen immer gleich ab. Im ersten Schritt füllen Sie das Antragsformular aus. Abgefragt werden die üblichen personenbezogenen Daten. Im Anschluss müssen Sie ihre Identität bestätigen, das funktioniert in der Regel entweder per Postident- oder Videoident-Verfahren. Letzteres ist deutlich schneller. Den Vertrag erhalten Sie dann meist per E-Mail. Im letzten Schritt überweisen Sie den gewünschten Anlagebetrag – fertig.

In einem weiteren Artikel erklären wir Ihnen anhand von drei Musterportfolios, wie Sie eine Geldanlage von 100.000 Euro mit Aktien und Zinsanlagen kombinieren können und welche Staffelungen sinnvoll sind. Außerdem lesen Sie alle wichtigen Informationen zur Besteuerung von Tages- und Festgeld in einem weiteren Ratgeber auf biallo.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel