Auf einen Blick
  • Kreditkarten sind besonders bei Auslandsreisen eine sinnvolle Ergänzung zum Girokonto und der klassischen Girocard (früher: EC-Karte).

  • Jedoch sollten Sie vor einer Reise einige Punkte wie die Akzeptanz und die Freischaltung für das Ausland prüfen.

  • Beim Einsatz Ihrer Kreditkarte im Ausland fallen nicht selten hohe Gebühren an. Es gibt jedoch auch Ausnahmen!
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Planen Sie eine Reise ins Ausland oder sind Sie bereits unterwegs und fragen sich, wie Sie am besten bezahlen oder Geld abheben können? Kreditkarten werden häufig als das ideale und flexibelste Zahlungsmittel bei Auslandsreisen bezeichnet. Die Nutzung einer Kreditkarte bietet viele Vorteile, doch oft sind damit auch Fragen verbunden: Wie hoch sind die Gebühren für das Bezahlen oder Abheben von Bargeld im Ausland? Welche Kreditkarte eignet sich am besten für den Auslandseinsatz? Wie hoch ist die Akzeptanz meiner Kreditkarte auf der Reise? Wir haben Ihnen alle wesentlichen Informationen zusammengefasst und sorgen für Klarheit.

 

Was ist Auslandseinsatzentgelt?  

Beim Thema Auslandseinsatzentgelt muss grundsätzlich zwischen dem Einsatz Ihrer Karte in der Eurozone und außerhalb davon unterschieden werden.  

Welche Kosten entstehen beim Einsatz der Kreditkarte im Ausland?   

Beim Einsatz Ihrer Kreditkarte in Nicht-Euro-Ländern kann ein Auslandseinsatzentgelt anfallen. Dies ist eine Gebühr für das Umrechnen in die jeweilige Landeswährung, quasi eine Servicegebühr Ihrer Bank. In einigen Fällen kann diese günstiger sein als der Umtausch von Bargeld. Innerhalb der Euro-Zone sind solche Einsätze in der Regel kostenfrei.  

Was ist bei der Bezahlung in Fremdwährung zu beachten?  

Zusätzlich zu dem Entgelt für das Umrechnen in die jeweilige Landeswährung können bei Bargeldabhebungen an Geldautomaten weitere Kosten durch die Bank oder den Geldautomatenbetreiber entstehen. Um unnötig hohe Aufschläge zu vermeiden, empfiehlt es sich, Bargeld immer in der Landeswährung auszahlen zu lassen. Achten Sie bei der Abhebung am Automaten darauf, die richtige Option zu wählen. Bei Auszahlung in Landeswährung gilt nämlich der Wechselkurs der Kreditkartenfirma, nicht der des Automatenbetreibers, welcher hohe Aufschläge enthalten kann.

  • Biallo-Tipp: Einige Banken und Kreditkartenanbieter bieten spezielle Reisekreditkarten, die für den internationalen Einsatz optimiert sind und bei denen das Auslandseinsatzentgelt reduziert ist oder sogar ganz entfällt. In diesem Fall wird einfach zum Wechselkurs der Kreditkartenfirma (also etwa Visa oder Mastercard) umgerechnet, der aber ebenfalls einen Aufschlag auf den offiziellen Wechselkurs enthalten kann. Zudem lohnt es sich, vor der Abreise bei Ihrer Bank nachzufragen, ob sie Partnerbanken im Reiseland hat, bei denen Sie günstiger oder sogar kostenfrei Bargeld abheben können.

500 Euro Neukundenbonus ab 10.000 Euro Mindestanlagesumme sichern

Sie liebäugeln schon länger damit, Ihre Geldanlage in professionelle Hände zu geben? Investieren Sie jetzt mit Solidvest, der Online-Vermögensverwaltung von DJE Kapital, direkt in Aktien und Anleihen und sichern Sie sich 500 Euro Neukundenbonus. Unsere Frühlingsaktion läuft bis zum 30.04. – alle wichtigen Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Aktionsseite. Zur Aktion!
Anzeige
 

Vergleich der Kreditkartenkosten im Ausland   

In unserem Kreditkarten-Vergleich finden Sie eine sorgfältig ausgewählte Gegenüberstellung verschiedener Kreditkartenangebote. Um Ihnen jedoch zusätzlich noch eine bessere Entscheidungshilfe für die perfekte Kreditkarte im Ausland zu liefern, haben wir Ihnen im Folgenden die Kosten, die bei einem Einsatz Ihrer Kreditkarte im Ausland entstehen können, dargestellt.

Anbieter Jahresgebühr Kosten für Zahlungen im Ausland Kosten für Barverfügungen im Ausland (Automat)
American Express Blue Card 0,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 2,00 % der Zahlungssumme
4,00 % der Abhebungssumme (mindestens 5,00 Euro); eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Payback American Express 0,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 2,00 % der Zahlungssumme
4,00 % der Abhebungssumme (mindestens 5,00 Euro); eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Norisbank Mastercard Kreditkarte
0,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,75 % der Zahlungssumme, zzgl. Währungsumrechnungsentgelt (0,50 % auf den jeweils gültigen Wechselkurs)
Gebührenfrei; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Santander BestCard Basic 0,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,50 % der Zahlungssumme
Vier kostenlose Abhebungen pro Monat (danach bei Verfügungen aus Guthaben 1,00 % aber mindestens 5,25 Euro; andernfalls 3,50 % aber mindestens 5,75 Euro); eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Eurowings Classic 0,00 Euro
29,00 Euro im zweiten Jahr
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,99 % der Zahlungssumme
gebührenfrei, jedoch bei Fremdwährungen 1,99 % der Abhebungssumme; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Hilton Honors Credit Card Visa 48,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,99 % der Zahlungssumme
3,00 % der Abhebungssumme (mindestens 5,00 Euro) und 1,95 % Auslandseinsatzentgelt bei Fremdwährungen (mit DKB-Girokonto als Abrechnungskonto gebührenfrei); eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Barclays Gold Visa
59,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,99 % der Zahlungssumme
gebührenfrei, jedoch bei Fremdwährungen 1,99 % der Abhebungssumme; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
American Express Green Card
60,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 2,00 % der Zahlungssumme
4,00 % der Abhebungssumme; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
American Express Gold Card 144,00 Euro
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 2,00 % der Zahlungssumme
4,00 % der Abhebungssumme; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
1822direkt Visa Classic
0,00 Euro
29,90 Euro im zweiten Jahr
Außerhalb der Eurozone in Fremdwährung: 1,75 % der Zahlungssumme
gebührenfrei, jedoch bei Fremdwährungen 1,75 % der Abhebungssumme; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber

Diese Kreditkarten bieten kostenlose Auslandszahlungen an

Einige Kreditkartenanbieter unseres Kreditkarten-Vergleiches ermöglichen Ihnen kostenlose Auslandszahlungen und somit beispielsweise ein Verzicht auf eine Fremdwährungsgebühr.

Anbieter Jahresgebühr Kosten für Zahlungen im Ausland Kosten für Barverfügungen im Ausland (Automat)
Awa7 Visa Kreditkarte 0,00 Euro
gebührenfrei gebührenfrei; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Barclays Platinum Double 99,00 Euro gebührenfrei
gebührenfrei; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
Eurowings Premium
0,00 Euro
99,00 Euro im zweiten Jahr
gebührenfrei
gebührenfrei; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
TF Bank Mastercard Gold 0,00 Euro
gebührenfrei gebührenfrei, aber Umsätze aus Barverfügungen werden ab dem Buchungstag mit 24,79 Prozent verzinst; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
DKB Visa Kreditkarte (nur in Verbindung mit einem DKB Girokonto)
29,88 Euro
gebührenfrei
gebührenfrei; eventuell individuelle Entgelte der Geldautomatenbetreiber
 

Wie sicher ist das Bezahlen und Abheben mit Kreditkarte im Ausland?

Die Sicherheit Ihrer Kreditkartenzahlungen im Ausland hängt wesentlich von einigen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen ab: Bewahren Sie aus Sicherheitsgründen Ihre PIN und Kreditkarte niemals zusammen auf. Ein kritischer Blick auf den Geldautomaten vor der Nutzung kann ebenfalls schützen: Überprüfen Sie, ob möglicherweise Manipulationen vorliegen, die darauf abzielen könnten, Ihre Kartendaten unbemerkt abzugreifen. Solche Vorsichtsmaßnahmen helfen, das Risiko des Datendiebstahls zu minimieren und Ihre Finanzen auch auf Reisen sicher zu halten. Zudem haften Kreditkartenanbieter in der Regel für Verluste, sofern Sie einen Diebstahl oder Verlust Ihrer Karte unverzüglich melden und sich nicht “grob fahrlässig” verhalten haben. Dies bietet Ihnen eine zusätzliche Sicherheitsschicht und schützt Sie vor unautorisierten Transaktionen.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Welche Kreditkarte wird weltweit akzeptiert?   

Bei der Planung einer Reise steht oft die Frage im Raum, welche Kreditkarte die beste weltweite Akzeptanz bietet. Sowohl Visa als auch Mastercard genießen global eine sehr ähnliche und weitreichende Akzeptanz. Daher sollte die Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte weniger von der Marke abhängen als vielmehr von Ihren persönlichen Bedürfnissen.  

American Express, kurz Amex, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle beim Einsatz im Ausland. Auch wenn American Express in Deutschland nicht die gleiche Akzeptanzdichte wie Visa oder Mastercard erreicht, ist sie jedoch in vielen Geschäften und Restaurants weltweit willkommen.

 

6 Tipps für den Einsatz der Kreditkarte im Ausland   

Nachfolgend stellen wir Ihnen sechs wichtige Tipps für den Kreditkarteneinsatz im Ausland vor.

Akzeptanz der Kreditkarte im Urlaubsland prüfen

Bevor Sie Ihre Auslandsreise antreten, sollten Sie zunächst die Akzeptanz Ihrer Kreditkarte an Ihrem Reiseziel prüfen. Während Sie in Europa sicher zahlreiche Akzeptanzstellen und Geldautomaten für die beliebtesten Kreditkarten von Visa und Mastercard finden, könnte das in exotischen Ländern schon anders aussehen. Gerade wenn Sie über Ihre Kreditkarte im Urlaubsland Bargeld abheben möchten, sollten Sie vor Reiseantritt prüfen, ob ein Geldautomat in der Nähe ist. Auf den Webseiten von Mastercard und Visa können Sie sich online den nächsten Automaten anzeigen lassen. Vor Ort achten Sie einfach auf das Visa- oder Mastercard-Logo am Eingang des Geschäfts oder Restaurants.

Zudem sollten Sie darauf achten, ob Ihre Kreditkarte überhaupt während der gesamten Reisezeit noch gültig ist. Dies geht ganz einfach, in dem Sie auf der Vorderseite Ihre Kreditkarte nach dem Ablaufdatum schauen.

Freischaltung Ihrer Kreditkarte für das Ausland prüfen

Einige Kreditkarten müssen eventuell erst für Zahlungen außerhalb Ihres Heimatlandes freigeschaltet werden. Moderner Komfort erlaubt es Ihnen bei vielen Anbietern, diese Freischaltung direkt über eine zugehörige App oder die Webseite des Anbieters unter der Funktion „Card Control“ selbst vorzunehmen. So behalten Sie die volle Kontrolle über den Einsatz Ihrer Kreditkarte im Ausland und können diese bei Bedarf auch schnell wieder sperren.

Kreditkarten PIN kennen

Kennen Sie die PIN für Ihre Kreditkarte auswendig? Im Inland ist diese immer häufiger nicht zwingend notwendig, was auch an der Zahlung per  Apple Pay oder  Google Pay liegt. Doch im Ausland kommen Sie ohne die Kreditkarten-PIN nicht aus. Diese benötigen Sie sowohl zum Abheben von Bargeld am Geldautomaten als auch bei der Bezahlung im Handel. Falls Sie Ihre PIN nicht mehr finden, sollten Sie diese rechtzeitig vor Ihrer Auslandsreise bei dem Kreditkartenaussteller neu beantragen.  

Wichtig: Merken Sie sich die PIN nach Möglichkeit und bewahren Sie diese niemals gemeinsam mit Ihrer Kreditkarte auf.

Biallo-Tipp: Einige Kreditkartenanbieter bieten auch die Verwaltung der PIN und sämtlicher Kartenfunktionen über eine eigene App unter dem Stichwort Card Control.

Verfügungsrahmen korrekt einstellen

Es kommt immer wieder vor: Sie shoppen im Urlaub, machen Ausflüge und bezahlen im Restaurant. Überall geben Sie Geld aus. Kommt dann noch eine größere Ausgabe hinzu oder Sie möchten bei der Abreise die gesamte Hotelrechnung bezahlen, ist das mit der Kreditkarte nicht möglich. Sie haben Ihren monatlichen Verfügungsrahmen überzogen. Deshalb sollten Sie vor Abreise genau prüfen, wie hoch der Verfügungsrahmen Ihrer Kreditkarte ist und diesen gegebenenfalls bei der Bank erhöhen lassen.

Gelingt das nicht, könnte eine zweite Kreditkarte als Alternative eine gute Lösung sein. Das ist ohnehin zu empfehlen, um eine noch größere Akzeptanz zu erreichen. Achten Sie bei mehreren Karten immer darauf, dass diese sich ergänzen. Nutzen Sie also beispielsweise eine Visa Card und ergänzend dazu eine Mastercard. Bei vielen Karten können Sie auch vor dem Urlaub Geld auf das Kreditkartenkonto überweisen und sich so zusätzlichen Spielraum verschaffen.

Kreditkarte mit Versicherung – Zusatzleistungen und Gültigkeit prüfen

Premium-Kreditkarten enthalten oft diverse Versicherungen, die Ihnen bei Hotelbuchungen, der Anmietung eines Mietwagens oder bei der Shopping-Tour auf Reisen helfen. Außerdem beinhalten einige  Kreditkarten spezielle Pakete mit Reiseversicherungen. Daher erkundigen Sie sich am besten noch vor einer Urlaubsbuchung über die in Ihrer Kreditkarte inkludierten Zusatzleistungen. Prüfen Sie vor Reisebeginn unbedingt, welche Versicherungen Sie im Zielland nutzen können, damit es keine unliebsamen Überraschungen gibt. Häufig sind die Versicherungsleistungen auch an bestimmte Bedingungen gekoppelt, etwa dass sie einen bestimmten Prozentsatz der Reisekosten mit der Karte bezahlen.

Push-Nachrichten aktivieren

Falls Sie eine zu Ihrem Girokonto zugehörige Kreditkarte nutzen, sollten Sie in der zugehörigen Banking-App Push-Notifikationen aktivieren. Viele Banking-Apps bieten Push-Benachrichtigungen in Echtzeit an. Dadurch werden Sie automatisch auf Ihrem Smartphone informiert, wenn Sie Ihre Kreditkarte eingesetzt haben. Fehlerhafte Abbuchungen bemerken Sie so viel schneller.

3,45 % Zinsen – für Neukunden, 12 Monate lang

Lassen Sie Ihr Geld zwölf Monate mit einem garantierten Top-Zins von 3,45 Prozent wachsen! Gleichzeitig flexibel bleiben Sie mit dem Open Flexgeldkonto, dass ohne Angaben von Gründen die Auflösung noch vor Laufzeitende erlaubt. In diesem Fall erhalten Sie Ihr gesamt Erspartes zurück und noch immer 1,5 Prozent für den Zeitraum, in dem Sie das Flexgeld gehalten haben. Und als Teil des Banco Santander-Konzerns ist die Openbank Mitglied des spanischen Einlagensicherungsfonds, der Ihr Erspartes bis zu 100.000 Euro absichert. Informieren Sie sich! 

Anzeige
 

Sperrrufnummer bei Kartenverlust und Diebstahl  

Für den Notfall sollten Sie auch während Ihres Urlaubs im Ausland gerüstet sein. Auch wenn es niemand hofft: Sie könnten Ihre Kreditkarte am Strand verlieren oder sie könnte gestohlen werden. In diesem Fall müssen Sie schnell reagieren und vor allem ganz genau wissen, mit welchen Daten Sie Ihre Kreditkarte sperren können.

Je nach Anbieter gibt es unterschiedliche Ansprechpartner. Die meisten Kreditkarten können Sie über den zentralen Sperrnotruf 116 116, der aus dem Ausland unter +49 116 116 erreichbar ist, sperren. Die Sperrhotline ist oft auch auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte vermerkt. Damit Sie die Nummer im Ernstfall parat haben, sollten Sie diese abschreiben und an sicherer Stelle verwahren oder mit Ihrem Smartphone fotografieren. Alle weiteren wichtigen Telefonnummern für Mastercard, Visa, American Express oder Diners Club finden Sie in unserem Ratgeber zur Kartensperrung.

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank oder Sparkasse vor Reiseantritt auch, mit welchem Notfallpaket Sie von Ihrem Kreditkartenanbieter im Ernstfall unterstützt werden. Ist die Kreditkarte nicht mehr da, unterstützen einige Anbieter ihre Kunden mit Bargeld, damit diese zahlungsfähig bleiben.

In einem weiteren Ratgeber auf biallo.de lesen Sie, was Ihnen Kreditkarten mit Reiseversicherungen bieten und wann sich diese lohnen. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Kreditkarte kündigen können.

Ist der Girocard Einsatz im Ausland sinnvoll?   

Die Nutzung einer Girocard (früher: EC-Karte) im Ausland kann in einigen Situationen praktisch sein. Dennoch empfiehlt es sich aus nachfolgenden Gründen bei bestimmten Reisen noch eine Kreditkarte zusätzlich zu nutzen.   

Während Girocards in vielen europäischen Ländern akzeptiert werden, kann es außerhalb Europas zu Einschränkungen kommen. Ein weiterer Aspekt sind die Gebühren: Für Abhebungen und Zahlungen mit der Girocard im Ausland können deutlich höhere Kosten im Vergleich zur Kreditkarte entstehen. Informieren Sie sich daher im Vorfeld über die Gebühren Ihrer Bank und prüfen Sie, ob Ihre Girocard im jeweiligen Land akzeptiert wird.

Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.
Beliebte Artikel