Auf einen Blick
  • Die DKB hat ihren Sitz in Berlin und ist Tochter der Bayerischen Landesbank.

  • Die Direktbank bietet interessante Produkte für Privatkunden. Auch Geschäftskunden finden hie verschiedene Angebote.

  • Neben einem kostenlosen Girokonto bietet die DKB auch Produkte aus den Bereichen Geldanlage, Wertpapiere und Kredite an.

  • Unser Service: Aktuelle Warnungen vor Fake-Mails, Spam und Phishing im Namen der DKB
Die Zentrale der DKB in Berlin. Die Direktbank bietet Produkte für Privat- und Geschäftskunden.
www.dkb.de / mediathek

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hat ihren Sitz in Berlin und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Gegründet wurde das Kreditinstitut nach der politischen Wende in der ehemaligen DDR als erste private Bank des sozialistischen Staates. Heute ist die DKB mit interessanten Produkten im Privatkundengeschäft als Direktbank tätig. Zusätzlich bietet die Deutsche Kreditbank AG für Geschäftskunden ausgewählter Branchen und Kommunen Finanzierungs- und Anlagelösungen.

Die Bank gehört (Stand 2020) nach eigenen Angaben mit über 4.300 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von mehr als 97 Milliarden Euro zu den TOP-20-Banken in Deutschland. Eigene Filialen unterhält die Direktbank für Privatkunden nicht. Vielmehr liegt der Fokus auf digitalen Bankgeschäften, die immer weiter ausgebaut werden.

Welche Produkte bietet die Deutsche Kreditbank AG (DKB) an?

Seit längerer Zeit bietet die DKB ein vollkommen kostenloses Girokonto inklusive Visa-Karte für Privatkunden an. Allerdings hat das Bankhaus wie viele andere Banken Negativzinsen für höhere Guthaben ab 100.00 Euro eingeführt. Dennoch kann sich das DKB-Cash-Konto in unserem großen Girokonto-Vergleich sehen lassen. Folgende Produkte bietet die DKB für Privatkunden an:

Die DKB ist außerdem Herausgeber einiger Branding-Kreditkarten von großen Unternehmen wie BMW, Hilton oder Miles & More.

Geschäftskunden profitieren bei der DKB von ausgewählten Branchenlösungen vom Geschäftskonto über Dienstleistungen bis zur Finanzierung. Lösungen stehen beispielsweise für folgende Branchen zur Verfügung:

  • Bildung
  • Erneuerbare Energien / Energie
  • Gesundheitswirtschaft
  • Kommunen
  • Landwirtschaft
  • Tourismus
  • Wohnungswirtschaft

Schwerpunkt bei den Angeboten für Unternehmen bilden die Finanzierungslösungen und Kredite. Damit finanziert die DKB beispielsweise Windkraftanlagen, moderne Hotels oder naturnahe Wohnanlagen.

Diese Produkte der DKB haben wir bereits getestet

Ausführlich haben wir auf biallo.de das kostenlose Cash-Konto der DKB getestet. Wir erklären in unserem Test, welche Vor- und Nachteile das Gratis-Konto hat und wie der Kontowechsel funktioniert. Vor längerer Zeit haben wir zudem den Ratenkredit der Deutsche Kreditbank AG unter die Lupe genommen. Auch das Festgeld der DKB haben Wir für Sie unter die Lupe genommen. Ergänzend dazu entdecken Sie bei uns, wie die DKB im direkten Vergleich mit anderen Banken abschneidet in den Bereichen:

Wie sicher ist Ihr Geld bei der Deutsche Kreditbank AG (DKB)?

Eigentümer der Deutschen Kreditbank AG sind indirekt über die BayernLB Holding AG der Freistaat Bayern und der Sparkassenverband Bayern. Die Bayerische Landesbank hat erklärt (Patronatserklärung), dass sie in Höhe ihrer Anteilsquote dafür sorgt, dass die DKB ihren vertraglichen Verpflichtungen nachkommt.

Unabhängig davon sind Ihre Guthaben über die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschland GmbH (EdÖ) bis zu 100.000 Euro pro Person abgedeckt. Bei der gesetzlichen Einlagensicherung werden alle Guthaben bei der Bank berücksichtigt, ganz gleich auf wie viele Konten sie aufgeteilt sind. Zusätzlich zur gesetzlichen Einlagensicherung bietet die DKB über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e. V. eine freiwillige Absicherung für folgende Anlageformen:

  • DKB-Cash
  • Guthaben auf Kreditkarten (inkl. DKB-VISA-Tagesgeld)
  • Festzins
  • Zuwachssparen
  • Sparplan
  • Mietkautionskonto
  • DKB-Bürgersparen
  • DKB-Business inklusive Guthabenkonto
  • DKB-KIK
  • Lufthansa Miles & More Credit Card-Guthaben
  • Hilton Honors Credit Card-Guthaben
  • BMW Credit Card-Guthaben
  • MINI Credit Card-Guthaben

Diese Apps bietet die Deutsche Kreditbank AG an

Das kostenlose Girokonto der DKB verwalten Sie entweder per Web-App über das Onlinebanking auf der DKB-Webseite oder Sie nutzen dafür die DKB-Banking-App. Diese wird von Kunden in den Appstores in Bezug auf die Funktionalität immer wieder positiv bewertet. Sehen Sie sich zur DKB-Banking-App auch unseren ausführlichen App-Test an.

Mit der DKB-Banking-App verwalten Sie Ihr DKB-Cash-Konto von unterwegs und nutzen mobil fast alle Funktionen des Onlinebanking auf der Webseite. Die Gratis-App steht für Android und iOS zur Verfügung.

Durch die DKB-TAN2go-App wird das mobile Onlinebanking sicher. Über die separate App empfangen Sie einmalige TANs, um Aufträge über das TAN2go-Verfahren freizugeben. Auch die DKB-TAN2go-App steht für Android und iOS zur Verfügung.

 

Warnung vor Betrug mit Phishing- und Spam-Mails im Namen der DKB

Aufgrund ihrer Beliebtheit und der hohen Kundenzahl ist die Deutsche Kreditbank (DKB) auch im Visier von Kriminellen. Betrüger haben es vor allem auf die Nutzer abgesehen. Mit gefälschten E-Mails möchten Cyberkriminelle über Phishing-Webseiten an Ihre persönlichen Daten und letztlich an Ihr Geld und Ihre Ersparnisse gelangen. Da die Fake-Mails oft nahezu perfekt gefälscht sind, können Laien die Spam-Mails kaum erkennen. Die Kriminellen haben es nicht nur auf die Zugangsdaten des Onlinebankings abgesehen. Auch Kreditkartendaten werden mit Fake-Nachrichten ausgespäht. Auf biallo.de zeigen wir Ihnen topaktuell, welche Fake-Mails gerade im Umlauf sind. Mit diesem Service möchten wir Sie vor dem Betrug schützen.

Wir benötigen Ihre Hilfe und Unterstützung

Wir benötigen Ihre Hilfe, damit wir Sie zukünftig noch schneller vor bösartigen Nachrichten schützen können. Falls Sie selbst auch eine gefälschte Nachricht im Namen der DKB oder einer anderen Bank erhalten haben, dann leiten Sie uns diese bitte an [email protected] weiter . Nur mit Ihrer Hilfe können wir andere Kunden bestmöglich schützen und den Kriminellen das Leben schwerer machen.

So sehen die gefälschten E-Mails im Namen der DKB aus

Nachfolgend sehen Sie die uns bekannten Phishing- und Spam-Mails im Namen der DKB, auf die Sie nicht reagieren dürfen. Klicken Sie keine Links an und öffnen Sie keine Anhänge. Die Nachrichten entführen Sie auf gefälschte Webseiten, die in Bezug auf das Design von der Original-Webseite der DKB kaum zu unterscheiden sind. Hier werden Ihre persönlichen Daten gestohlen.

Wichtig: Alle nachfolgend gezeigten E-Mails wurden nicht von der Deutschen Kreditbank (DKB) versendet. Das Geldhaus ist selbst Opfer, da der Markenname und die Logos des Kreditinstitutes missbräuchlich verwendet werden. Den Inhalt der Nachricht sehen Sie nach einem Klick auf den Betreff.

22.03.2021 Ihren TAN2go wurde deaktiviert ! [#VR696] von TAN2go

Sehr geehrter Kunde,

wir müssen Sie darüber informieren, das mit Änderung unserer neuen Geschäftsbedingungen Kunden, die über ein Konto bei uns Verfügen dazu verpflichtet sind, TAN2go zu aktualisieren.

Bitte starten Sie den TAN2go-Aktualisierungsprozess über den unten stehenden Link. Sollten Sie die Identifikation nicht binnen 14 Tagen nach Erhalt durchführen müssen wir leider Ihr Konto gebührenpflichtig sperren.

Jetzt aktivieren: https://dkb.de/banking


Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Deutsche Kreditbank AG

Spam-Mail im Namen der DKB

15.03.3031 Wichtige Informationen zu Ihrem DKB Visa Secure von DKB AG | Kundenservice

Sehr geehrter,

Mit dem 3D Secure Verfahren werden Ihre Kreditkartenzahlungen im Internet zusätzlich geschützt. Bei Visa heißt das Verfahren Visa Secure. Es hilft sicherzustellen, dass Online-Zahlungen mit Ihrer DKB Kreditkarte nur von Ihnen getätigt werden. Während des Bezahlvorganges nutzen wir neueste Technologien, um Ihre Identität zu bestätigen. Falls es Zweifel gibt – etwa, wenn Sie ein neues Gerät verwenden oder einen ungewöhnlich großen Einkauf tätigen – müssen Sie die Zahlung bestätigen. Ganz bequem mit Ihrem mobilen Endgerät in der DKB-Banking-App oder per smsTAN.

Damit Sie das neue Kreditkarten-Banking sowie DKB-Visa-Secure nutzen können, ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Aktivieren Sie Ihr Visa Secure Verfahren, indem Sie auf den folgenden Link klicken:​

Jetzt Aktivieren

Sicher online zahlen mit DKB-Visa-Secure

Damit Sie künftig sicher online zahlen können, ist Ihre Registrierung für dieses Sicherheitsverfahren notwendig. Das gilt auch dann, wenn Sie bereits im alten Kreditkarten-Banking dafür registriert waren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre DKB AG
Deutsche Kreditbank AG

12.03.2020 Wichtige Aktion für Ihr Konto von DKB - Deutsche Kreditbank AG

Sehr geehrter Kunde,

wir müssen Sie darüber informieren, das mit Änderung unserer neuen Geschäftsbedingungen Kunden, die über ein Konto bei uns Verfügen dazu verpflichtet sind, TAN2go zu aktualisieren.

Bitte starten Sie den TAN2go-Aktualisierungsprozess über den unten stehenden Link. Sollten Sie die Identifikation nicht binnen 14 Tagen nach Erhalt durchführen müssen wir leider Ihr Konto gebührenpflichtig sperren.

Jetzt aktivieren: https://dkb.de/banking

-- DKB Banking

08.03.2021 Neue Nachricht (1) von DKB-A.G

Sehr geehrter Kunde,

die neue TAN2GO-app. ist da und damit werden Ihre Überweisungen in Deutsche Kreditbank AG noch sicherer.
Um unseren Service und die Qualität unserer Leistungen auf dem höchsten Niveau zu halten,
bitten wir Sie die App Bis zum 10. März 2021 aktivieren.

Nähere Infos zu TAN2go. erhalten Sie im nachstehenden Link. Bitte öffnen Sie diesen mit Ihrem Handy bzw. Ihrem Computer

https://dkb.de/tan2go

04.03.2021 Ihre DKB-VISA-Card von Kundenbetreuung DKB

So sieht die Fake-Mail im Namen der DKB aus.
So sieht die gefälschte E-Mail im Namen der Deutschen Kreditbank (DKB) aus. Ein Klick auf diese Fale-Nachricht führt Sie direkt auf eine Phishing-Seite. (Quelle: Screenshot)

02.03.2021 Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig von DKB AG ([email protected])

"Sehr geehrte Kundin/Sehr geehrter Kunde,

Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig.
Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.
Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten.
Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

I .Klicken Sie auf den folgenden Link
II. Beantworten Sie den Fragebogen.

https://www.dkb.de/banking

Bei Fragen sind wir gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen

Eugen Sharkich
Kundenservice

Gebührenfrei Kundenbetreuung
Freundliche Grüße
Kundendienst – DKB – Deutsche Kreditbank"


Mit dieser Phishing-Mail im Namen der DKB möchten die Kriminellen an Ihre Kreditkartendaten kommen. (Quelle: Screenshot)

Auf Phishing hereingefallen - Das müssen Sie tun

Falls Sie auf eine betrügerische E-Mail, SMS oder einen Anruf hereingefallen sind, müssen Sie unverzüglich reagieren. Ihre eingegebenen Daten befinden sich in den Händen von Kriminellen. Diese werden teils innerhalb weniger Minuten aktiv. Haben Sie keine Scheu. Nur wenn Sie in die Offensive gehen, können Sie einen größeren Schaden vermeiden. Folgende Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie ergreifen:

  • Wenn Sie Daten Ihres Onlinebankings der DKB oder TAN-Nummern eingegeben haben, dann setzen Sie sich bitte direkt telefonisch mit dem DKB Kundenservice in Verbindung.

  • Haben Sie die Daten Ihrer Kreditkarte eingegeben, dann müssen Sie diese unverzüglich sperren lasssen. In unserem Ratgeber zur Kartensperrung erfahren Sie, wie das rund um die Uhr telefonisch geht. Zudem erklären wir ausführlich, wie Sie Ihre DKB Kreditkarte oder Girocard über das Onlinebanking sperren.

  • Als Opfer eines Phishing-Angriffs oder bei einem anderen Datendiebstahl müssen Sie unverzüglich eine Anzeige bei der Polizei erstatten. Das geht in der nächsten Polizeidienststelle oder im Internet.

  • Falls Sie den Anhang einer betrügerischen E-Mail geöffnet haben, wurde möglicherweise Schadsoftware auf Ihrem Computer installiert. Diese kann sich vollautomatisch im Hintergrund auf andere Geräte im Netzwerk übertragen oder Ihre Daten zerstören. Deshalb sollten Sie den Computer ausschalten und von einem Spezialisten überprüfen lassen.

Die DKB spricht ihre Kunden mit "Du" an

In der Vergangenheit konnten Sie Fake-Mails häufig an einer ungewöhnlichen Anrede erkennen. Leider kann man diesen Hinweis nicht mehr verallgemeinern. Auch Banken gehen zunehmend neue Wege. Allen voran die DKB, die nicht nur mit ihrem kostenlosen Girokonto für Aufsehen im Markt sorgt. Das Geldhaus spricht seine Kunden in der Werbung nicht mehr per "Sie", sondern mit "Du" an. Das gilt für die Webseite genauso, wie für E-Mails. Zudem werden Sie in E-Mails der Deutschen Kreditbank mit einem genderneutralen "Hallo Vorname Nachname" angesprochen, was in der Vergangenheit auch ein Phishing-Merkmal war. 

Ganz konsequent wird diese Regelung bei der DKB allerdings noch nicht umgesetzt. Denn in der individuellen Kommunikation hat sich die DKB weiter für das traditionelle "Sie" entschieden. Das führt beim Verbraucher zu jeder Menge Verwirrung.

So schützen Sie sich vor Spam, Phishing und Betrug

Auf biallo.de informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Betrugsmaschen rund um das Thema Finanzen und Geld. Es gibt einen wirksamen Schutz vor Betrügern, den diese fürchten. Das sind informierte Verbraucher. Denn wenn Sie die aktuellen Betrugsmaschen, Spam- und Phishing-Mails im Namen der Deutschen Kreditbank kennen, haben Kriminelle bei Ihnen keine Chance. Deshalb sollten Sie unseren Newsletter abonnieren, um keine neue Warnung zu verpassen.

Zudem schützen Sie sich, indem Sie die Webseite Ihrer Bank niemals über einen Link einer unaufgeforderten E-Mail aufrufen, um sich mit Ihren Zugangsdaten anzumelden. Wenn Sie Ihr Konto überprüfen möchten, dann geben Sie die Ihnen bekannte Webadresse der Bank ein und loggen Sie sich dort mit Ihren Zugangsdaten ein. Auch dubiose Anhänge von E-ails sollten Sie niemals voreilig öffnen. Häufig holen Sie sich auf diese Weise einen Virus auf den Computer. Im Zweifelsfall nehmen Sie mit der DKB Kontakt auf und hinterfragen die E-Mail oder einen Anruf telefonisch.

Auf biallo.de entdecken Sie weitere wichtige Verbraucherschutz-News und nützliche Ratgeber rund um den Verbraucherschutz.




  Mike Belschner

Die neuesten Artikel

 
Exklusive Informationen und Angebote per Mail erhalten.


 
 
 
Powered by Telsso Clouds