Abrufkredit - die Alternative zum Dispo

Wenn Sie am Ende des Monats kein Geld mehr haben, können Sie den Dispokredit in Anspruch zu nehmen. Alternativ setzen Sie auf die günstigere Variante: den Abrufkredit. 
Rahmenkredit / Abrufkredit im Vergleich
 

Abrufkredit: Einen teuren Dispokredit günstig ablösen

Wenn das Geld am Ende des Monats oder auch schon früher knapp wird, überziehen Kundinnen und Kunden von Banken und Sparkassen gern ihr Girokonto. Dafür nehmen sie ihren Dispokredit in Anspruch. Bei regionalen Geldhäusern, aber auch bei den meisten überregionalen Geschäftsbanken mit Filialen vor Ort liegen die Dispozinsen oft bei zehn Prozent und mehr.

Die meisten Banken räumen ihren Kunden einen Dispokredit in Höhe von zwei oder drei Monatsgehältern ein. Wer mit dieser Kreditlinie nicht auskommt und dieses Limit überschreitet, der zahlt den noch wesentlich teureren Überziehungskredit. Hier werden Zinsen von 15 Prozent und mehr fällig.

Biallo-Tipp:

Es gibt Neobanken, die generell keinen Dispokredit einräumen – wie etwa Tomorrow, Vivid, Nuri und Co. Das muss kein Nachteil sein! Denn, wenn das Guthaben auf dem Konto mal nicht reichen sollte, kann ein zinsgünstiger Abrufkredit Abhilfe schaffen.

Ratgeber zum Thema Kredit

 

Abrufkredit heißt auch Rahmenkredit

Wer sein Girokonto nicht nur ab und zu, sondern ständig überzieht, der sollte den teuren Dispokredit gegen einen viel günstigeren Rahmenkredit einer Direktbank wie der Volkswagen Bank oder ING ablösen.

Beide Banken bieten diese Kreditform zur freien Verwendung und der Kreditrahmen von mindestens 2.500 bis maximal 25.000 Euro ist bei beiden Angeboten derselbe sowie auch eine unbegrenzte Laufzeit. Die Unterschiede von VW Bank und ING sind:

ComfortCredit der Volkswagen Bank

  • Effektiver Jahreszins: 2,99 Prozent (nur für Neukunden in den ersten zwölf Monaten)
  • Auch für Selbstständige (Voraussetzung: mindestens zwei Jahre selbstständig)
  • Aufstockung von mindestens 500 Euro der Darlehenssumme kostenfrei möglich.
  • Ab dem 13. Monat: 6,65 Prozent effektiver Jahreszins
  • Erhöhung des Verfügungsrahmens ist während des Sonderzinszeitraums nur zum effektiven Jahreszins von 6,65 Prozent möglich.
  • Monatsrate: ab einem Prozent der Kreditsumme

ING Rahmenkredit

  • Effektiver Jahreszins: 5,99 Prozent
  • Monatsrate: jederzeit flexibel
  • Kennenlern-Aktion "100% Zinsen zurück"
  • Zinsgültigkeit: variabel über die gesamte Laufzeit
  • Erhöhung der Kreditlinie kann erst nach sechs Monaten Laufzeit beantragt werden.
 

Einen Abrufkredit tilgen

Im Vergleich zum Ratenkredit oder Autokredit mit seiner festen Laufzeit und der immer gleichen monatlichen Rate, kann man den Rahmenkredit flexibel tilgen. Die meisten Anbieter verlangen eine geringe monatliche Mindesttilgung. Beim ComfortCredit der VW Bank beispielsweise sind das 1,00 Prozent des Verfügungsrahmens. Bei einer Kreditsumme von 5.000 Euro wären das 50 Euro im Monat.
 

Festgelegte Kreditlinie zur flexiblen Nutzung

Innerhalb des vereinbarten Kreditrahmens können Sie Beträge flexibel abrufen – entweder die gesamte Summe oder nur Teile davon, zeitlich unabhängig. Zinsen fallen immer nur auf die genutzten Beträge an, die abgerufen wurden. Diese sind jedoch veränderbar, steigen oder fallen also mit dem Referenzzins. Ist das geliehene Geld jedoch zurückgezahlt, können Sie Ihren Rahmenkredit erneut in Anspruch nehmen, ähnlich wie beim Dispokredit des Girokontos.
 

Girokonto ist keine Voraussetzung für einen Abrufkredit

Wichtig: Beim Rahmenkredit handelt es sich um eine externe Kreditlinie. Daher erwarten und verlangen die meisten Direktbanken auch nicht, dass man bei ihr ein Girokonto als Gehaltskonto eröffnet.

So wird bei der Volkswagen Bank oder ING bei Abschluss eines Abrufkredits keine Eröffnung eines  Girokontos vorausgesetzt. Aber vielleicht sollte man sich das überlegen. Denn wenn man zu einer dieser Banken wechselt und das Konto überzieht, zahlt man vergleichsweise weniger Dispozinsen als bei den meisten regionalen Banken und Sparkassen. Beide Direktbanken haben sogar die höheren Überziehungszinsen abgeschafft. Sie bieten Ihren Kunden, die zu oft das Konto überziehen, einen günstigen Ratenkredit an, dessen Zinsen deutlich niedriger zum eh schon relativ günstigen Dispo sind.
 

Abrufkredit: Vorsicht Zinsfalle!

Da der Abrufkredit auf variablen Zinsen basiert, sollten Sie stets den Markt im Auge behalten. Denn sollten die Marktzinsen weiter steigen, hätte das auch eine negative Auswirkung auf die Zinsen des Abrufkredits. Haben Sie zugleich Ihren Dispokredit überzogen, der ja auch auf variablen Kreditzinsen beruht, kann das Geldborgen teuer werden. Es besteht die Gefahr der Überschuldung.

Wohin geht es mit den Kreditzinsen und welche Anbieter bieten die besten Zinsen? Unser Ratgeber zur Entwicklung der Kreditzinsen hält Sie regelmäßig auf dem Laufenden.

Kredit News und Ratgeber