ING lockt mit attraktiver Rahmenkredit-Aktion

Verbraucherdarlehen ING lockt mit attraktiver Rahmenkredit-Aktion

von biallo.de
13.11.2019
Auf einen Blick
  • Die Direktbank ING wartet mit einer besonderen Aktion beim Rahmenkredit auf. Kunden erhalten drei Monate lang je 50 Prozent Rabatt auf die Zinskosten.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Lockerung der Geldpolitik seitens der EZB hat dafür gesorgt, dass Verbraucherdarlehen derzeit günstiger sind als noch im Sommer. Dennoch: Beim Dispokredit ist davon wenig zu spüren. Laut Biallo-Index belaufen sich die Dispozinsen im Schnitt auf 10,18 Prozent. Für die Überziehung des Dispos werden sogar durchschnittlich 12,52 Prozent fällig.

Trotzdem scheuen viele Verbraucher davor zurück, den teuren Dispo durch einen Ratenkredit umzuschulden. Grund: Sie möchten nicht auf die Flexibilität des Dispos verzichten und sich mit festen Monatsraten an die Bank binden.

Lesen Sie auch: So lässt sich der teure Altkredit umschulden

Die clevere Dispo-Alternative

Allerdings gibt es eine Option für die Dispo-Umschuldung, die Verbrauchern bislang noch wenig bekannt ist, aber viel günstiger kommt als der Dispo bei gleichbleibender Flexibilität: der Rahmenkredit – auch Abrufkredit genannt.

Dabei erhalten Verbraucher dauerhaft einen Kreditrahmen, innerhalb dessen sie sich beliebig Geld auszahlen lassen können. Zinsen werden nur für den abgerufenen Betrag berechnet. Die Rückzahlung erfolgt flexibel – in Teilbeträgen, in festen monatlichen Raten oder komplett – je nachdem, welche Rückzahlungsmodalität der Kreditnehmer wählt.

Rahmenkredit mit Zinsrabatt

Ein besonders attraktives Angebot für einen Rahmenkredit bietet derzeit die ING: Wer bis zum 31. Januar 2020 einen Rahmenkredit abschließt, erhält bis zu drei Mal eine Gutschrift – und zwar in Höhe von je 50 Prozent der Sollzinsen, die in den ersten drei Monaten nach Kontoeröffnung fällig werden. Das Angebot ist auch für bestehende ING-Kunden gültig – vorausgesetzt, sie haben noch keinen Rahmenkredit bei der Direktbank eingerichtet.

3
 
Anbieter
Kreditbetrag
Zinssatz (eff.)
 
1.
2.500 € - 25.000 €
5,99%
2.
2.500 € - 25.000 €
6,65%
Betrag 5.000 €

Der Zinssatz beläuft sich auf einen variablen effektiven Jahreszins von aktuell 5,99 Prozent. Das bedeutet: Wer in den ersten drei Monaten beispielsweise durchweg 10.000 Euro beansprucht, bekommt von den monatlich rund 50 Euro Zinsen die Hälfte erstattet. Die Zinsersparnis beläuft sich in dem Fall auf knapp 75 Euro. Die Gutschrift erfolgt jeweils circa 14 Tage nach der Sollzinsberechnung (am 30. jeden Monats) auf das angegebene Referenzkonto, von dem auch die berechneten Sollzinsen abgebucht werden.

Als Verfügungsrahmen können Kreditnehmer Beträge von 5.000 bis 25.000 Euro ansteuern. Der Rahmenkredit der ING ist zur privaten Nutzung bestimmt und nicht zweckgebunden. Den Antrag können Arbeiter, Angestellte, Beamte, Rentner und Pensionäre sowie Freiberufler stellen. Als Voraussetzung für die Kreditzusage nennt die ING ein "stabiles monatliches Einkommen" sowie eine "gute Bonität".

Gut zu wissen: Die Eröffnung des Rahmenkredits ist nicht an einen Girokontowechsel gebunden, wobei wir Ihnen das kostenlose Girokonto der ING ebenfalls uneingeschränkt empfehlen können.

Lesen Sie auch: Diese 40 Banken bieten noch ein kostenloses Girokonto

Ihre Meinung ist uns wichtig
biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
biallo.de
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
biallo.de
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de