Auf einen Blick
  • Europas größter Automobilclub ADAC bietet nicht nur umfassenden Schutz für Ihr Auto, sondern auch eine spezielle Kreditkarte für Reisende an.

  • Wenn Sie sich als Mitglied für die ADAC Kreditkarte entscheiden, profitieren Sie von einem umfassenden Versicherungspaket.

  • Eine ADAC Mitgliedschaft gibt es bereits ab 54 Euro pro Jahr.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Top-Kreditkarte 4/24 getestet.
Bereits im Jahr 1903 gegründet, ist der ADAC heute mit Abstand der größte Automobilclub Europas. Dabei helfen die "Gelben Engel" jeden Tag tausenden deutschen Autofahrern bei kleinen und großen Pannen. Was viele nicht wissen: Der ADAC ist schon lange kein reiner Pannendienst mehr. Denn der Automobilclub vertreibt neben Versicherungen auch diverse Finanzprodukte.

Dazu zählen Finanzierungen, wie der ADAC Autokredit, der ADAC E-Autokredit oder der spezielle Wohnmobilkredit. Aber auch eine eigene ADAC Kreditkarte exklusiv für Mitglieder ist Teil des großen Angebots. Wir haben die  ADAC Kreditkarte ausgiebig getestet und erklären Ihnen, welche Vor-, aber auch Nachteile die ADAC-Karte hat. 



 

Das kostet die ADAC Kreditkarte


Die Kreditkarte dient gleichzeitig als Mitgliedskarte.

Für die jeweiligen Pakete wie Reise, Sparen und Schutz fallen Gebühren an, wobei die Basisversion kostenlos bleibt:

  • 5,90 Euro pro Monat für das Paket Reise,
  • 4,90 Euro pro Monat für das Paket Sparen,
  • 3,90 Euro pro Monat für das Paket Schutz.

Wer auf keines der Extras verzichten möchte, zahlt für das Rundum-sorglos-Paket Platin 9,90 Euro pro Monat. Dieses beinhaltet alle Leistungen der anderen drei Pakete (siehe unten).

 

Leistungen der ADAC Kreditkarte

Sie können sich die Leistungen der ADAC Kreditkarte individuell zusammenstellen. Neben den sogenannten Basisleistungen können Sie zwischen vier verschiedenen zubuchbaren Paketen wählen. So gibt es die Pakete Reise, Sparen, Schutz und Platin. Wir stellen Ihnen alle Optionen im Detail vor.

 

Die Basisleistungen

Die ADAC Kreditkarte bietet bereits in der Basisversion allerhand Leistungen an. So profitieren Sie als Kunde unter anderem von einem Online-Einkaufsschutz, einer Notfallkarte bei Verlust im Ausland sowie einer weltweiten Bargeldversorgung. Zudem können Sie Ihre ADAC Mitgliedskarte getrost zu Hause lassen. Denn auf der Kreditkarte steht neben der Kartennummer auch Ihre persönliche ADAC Mitgliedsnummer. Damit ist die ADAC Kreditkarte gleichzeitig auch eine vollwertige Mitgliedskarte.

Paket Sparen

Wenn Sie sich für das Sparen-Paket entscheiden, profitieren Sie von allerhand Rabattaktionen. So winken etwa fünf Prozent Rabatt auf den Mietwagen im Ausland beziehungsweise zehn Prozent bei Buchung eines ADAC Clubmobils oder Cashback bei Online-Einkäufen. "Ob Mode, Möbel, Technik oder Tierbedarf – bis zu 30 Prozent des Nettoeinkaufspreises werden automatisch auf Ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben", heißt es beim ADAC. Doch vor allem der Tankrabatt kann sich lohnen. Mit Ihrer ADAC Kreditkarte erhalten Sie weltweit jeweils zwei Prozent Rabatt auf Tankstellenumsätze in Höhe von bis zu 150 Euro monatlich. Das macht pro Jahr immerhin 36 Euro Ersparnis. Die Zahlung muss per ADAC Kreditkarte erfolgen. Obendrauf genießt man als ADAC Mitglied einen Ein-Cent-Rabatt pro Liter bei allen Shell-, Star-, und Agip-Tankstellen in Deutschland.

Mit dem Paket Sparen, erhalten Sie nicht nur beim Tanken und Onlineshopping Rabatte, sondern auch bei einer Rechtsberatung. Denn das Paket ermöglicht Ihnen, Zugang zu den Vorsorgeleistungen des Anwaltsteams von Prevago. Zum Vorteilspreis erstellen Ihnen die Prevago-Experten rechtssichere Vorsorgedokumente wie etwa:

Paket Reise

Sind Sie viel auf Reisen? Dann könnte sich für Sie das Reise-Paket lohnen. Neben einer Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung genießen Sie einen umfangreichen Auslandskrankenschutz. Sie und Ihre Familienmitglieder schützt die ADAC Versicherung auf allen Reisen bis zu einer Dauer von 45 Tagen. Die Selbstbeteiligung liegt bei 100 Euro pro Schadensfall und Person.

Die Versicherungen im Überblick

  • ADAC Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung (für Reisen bis zu 10.000 Euro und maximal fünf Mitreisenden; Erhöhung des Versicherungsschutzes bis zu 14 Tage nach Buchung möglich)
  • ADAC Auslandskrankenschutz 100
  • ADAC Zusatz-Haftpflichtversicherung für Mietwagen im Ausland
  • ADAC Reise-Rechtsschutzversicherung für Mietfahrzeuge weltweit
  • ADAC Reise-Vertrags-Rechtsschutzversicherung weltweit
  • ADAC Verkehrsmittel-Unfallversicherung weltweit

Paket Schutz

In der heutigen Zeit ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher der Datenschutz ein wichtiges Thema. Mit dem Schutz-Paket können Sie Ihre persönlichen Daten noch einmal sicherer machen. Im Paket enthalten sind etwa:

  • Selbstbehalt-Versicherung für Carsharing und Mietwagen
  • Geldautomatenraub- und Gelddiebstahl-Versicherung
  • Identitätsschutz im Internet
  • Schlüsselschutz
  • ADAC Unfall-Assistance

Paket Platin

Das Patin-Paket vereint alle Pakete in einem. Im Vergleich zu den Einzelpreisen aller Pakete sparen Sie 4,80 Euro im Monat.

Paketpreise im Überblick

Paket

Preis p.m.

Reise

5,90 Euro

Sparen

4,90 Euro

Schutz

3,90 Euro

Platin

9,90 Euro

 

Bargeldversorgung

Wenn Sie im Ausland mit der ADAC Kreditkarte Bargeld abheben möchten, werden Gebühren fällig. Nämlich drei Prozent, mindestens jedoch fünf Euro. In Deutschland ist es sogar noch teurer, hier müssen Sie mindestens 7,50 Euro pro Abhebung bezahlen.

Wenn die Auszahlung nicht aus dem Guthaben und nicht in Euro erfolgt, fällt außerdem ein Währungsumrechnungsentgelt von 1,75 Prozent des Umsatzes an.

 

Kontaktloses Bezahlen

Mit der ADAC Kreditkarte können Sie weltweit mobil bezahlen. Auch per Google Pay oder Apple Pay. Außerhalb der Eurozone, bei Zahlungen in Fremdwährungen, wird allerdings ein Entgelt von 1,75 Prozent des Betrages fällig.

 

Teilzahlungsfunktion und Zinsen


Mit der ADAC-App die Umsätze im Blick.

Da es sich bei der ADAC Kreditkarte um eine Kreditkarte und nicht etwa um eine Debitkarte handelt, können Sie auch dementsprechend einen Kredit in Anspruch nehmen. Dabei können Sie die sogenannte Teilzahlungsfunktion nutzen.

So zahlen Sie entweder zehn, 15 oder 20 Prozent des Betrages (mindestens 50 Euro) Stück für Stück zurück. Oder wahlweise 100, 150 oder 200 Euro als feste Rate (mindestens 10 Prozent des Saldos) pro Monat. Sonderrückzahlungen sind jederzeit möglich. Die Landesbank Berlin, die die ADAC Kreditkarte ausgibt, verlangt einen effektiven Jahreszins von 12,95 Prozent.


 

Fazit: Kreditkarte für Vielreisende

Wer viel im Ausland unterwegs ist, sollte in jedem Fall auf den richtigen Versicherungsschutz achten. Genau hier kommt die ADAC-Kreditkarte ins Spiel. Egal für welches Paket sich Verbraucher entscheiden, die reine Fülle an Versicherungen sowie Zusatzleistungen wiegen die monatlichen Paketpreise mehr als auf. Für ADAC-Mitglieder in jedem Fall eine Überlegung wert.

Teilen:
Über den Autor Kevin Schwarzinger
Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.
Co-Autoren:
  David Kotzmann
Beliebte Artikel