Ratenkredit-Vergleich:  Die besten Kredite 2022

  • Sicher und einfach vergleichen
  • Die besten Angebote am Markt
  • Jetzt den günstigsten Ratenkredit sichern
Nettokreditbedarf
Nettokreditbedarf
Laufzeit
Ihre Postleitzahl
Kreditanbieter aus unserem Vergleich

Biallo Top Anbieter

Anbieter
Monatliche Rate
eff. Zins p.a.
 
€ 218,72
2.43 %
0,97 % - 2,43 %
€ 218,93
2.48 %
€ 219,88
2.70 %
2,5 % - 5,5 %
Betrag € 10.000,00, Laufzeit 0 Monate
 

Was ist ein Ratenkredit?

Der Ratenkredit (auch Konsumentenkredit) ist ein Darlehen mit fest vereinbartem Zins und fester Laufzeit. Den Kredit zahlen Verbraucherinnen und Verbraucher monatlich in gleichbleibenden Raten zurück, nachdem die Kreditsumme auf das Girokonto geflossen ist. So einen Kredit bietet nahezu jede Bank und Sparkasse hierzulande an. Allerdings: Die Neobanken, also Geldhäuser, die ihre Dienste nur web- oder appbasiert anbieten, haben meist weder Dispo- noch Ratenkredit im Angebot. Der Vorteil für Kunden: Bei der Kontoeröffnung entfällt die übliche Schufa-Abfrage.
 

Ratenkredit ermöglicht Zahlung in Monatsraten (Ratenkauf)

Beim Ratenkredit handelt es sich um ein Darlehen, bei dem Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer zeitlich genau festgelegte und betraglich gleichbleibend hohen Raten bezahlen, bis der Kredit getilgt ist.

Das funktioniert auch im Einzelhandel. Beim Händler erhalten Käufer allerdings kein Geld ausgezahlt, sondern eine bestimmte Warenleistung, deren Gegenwert sie dann Stück für Stück – ähnlich wie beim Ratenkredit – monatlich zurückzahlen müssen. Dann wird oft von Zahlung in Monatsraten oder dem Ratenkauf gesprochen.
 

Verwendungszweck für den Ratenkredit – Das ist üblich

Anders als beispielsweise bei einem Autokredit ist der Ratenkredit nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. Kreditnehmer können also über das Geld frei verfügen, um so etwa Konsumgüter oder eine Urlaubsreise zu finanzieren. Der Ratenkredit kann auch genutzt werden, um einen teuren Altkredit umzuschulden oder um den Dispo auszugleichen.

Beliebteste Verwendungszwecke für ein Darlehen

Laut Statista Global Consumer Survey nehmen die Deutschen für folgende Zwecke am häufigsten einen Kredit auf:
  • Pkw oder Motorrad
  • Möbel
  • Unterhaltungselektronik
  • Haushaltsgeräte
  • Renovierung oder Umbau
  • Immobilien
  • Bildung, Schule, Studium
  • Hobbys
  • Festivitäten (Hochzeit, Taufe etc.)
 

Voraussetzungen für einen Ratenkredit

Viele Banken und Sparkassen vergeben Ratenkredite nur an Verbraucher mit einem festen Einkommen, gleich ob sie Angestellte, Arbeiter, Beamte oder Rentner sind. Meist muss man sich dafür mindestens seit sechs Monaten in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befinden. Selbstständige und Freiberufler haben es da deutlich schwieriger. Zwar gibt es Banken, die auch dieses Klientel mit einem Ratenkredit versorgen, doch mehrheitlich zu etwas schlechteren Konditionen. Denn während bei einem Angestellten die monatlichen Einnahmen in der Regel konstant und oft in gewisser Höhe auch abgesichert sind, kann das bei Selbstständigen mitunter deutlich schwanken. Das bedeutet wiederum ein höheres Risiko für die Bank.
 

Darauf sollten Sie beim Ratenkredit und Vergleich achten

Beim Ratenkredit lohnt sich ein genauer Zinsvergleich. Die Angebote für Ratenkredite klaffen weit auseinander. Manche Anbieter offerieren Verbraucherkredite mit bis zu zweistelligen Zinssätzen, andere liegen bei weniger als drei Prozent. Wer ein teures Angebot wählt, zahlt schnell das Doppelte eines günstigen Darlehens. Beim Zinsvergleich sollten Sie zudem darauf achten, ob es sich um bonitätsabhängige oder bonitätsunabhängige Zinsen handelt. Bei Letzterem erhalten alle Kundinnen und Kunden den gleichen Zinssatz, sofern der Kreditantrag bewilligt wird.

Doch Sie sollten nicht nur auf den Zins achten. Ein Blick in die Rahmenbedingungen kann sich ebenfalls lohnen. Bietet das Geldhaus unter anderem eine kulante Sondertilgungsoption an? Oder lassen sich die Raten bei einem finanziellen Engpass kurzfristig aussetzen?
 

Daran erkennen Sie einen guten Ratenkredit

Ein verbraucherfreundlicher Ratenkredit bietet beides – niedrige Zinsen und faire Rahmenbedingungen. Ein Blick in den Ratenkredit-Vergleich von biallo.de zeigt: Es gibt etliche Anbieter, allen voran Direktbanken, die in beiden Punkten glänzen können. Dabei gibt ihnen auch die Biallo-Bewertung einen guten Indikator, wie verbraucherfreundlich das Geldhaus ihren Ratenkredit ausgestaltet hat.
 

Ratenkredit und sein Zins

Beim klassischen Ratenkredit leihen sich Verbraucher Geld von der Bank, etwa um eine größere Anschaffung zu tätigen. Die maximalen Kredithöhen schwanken je nach Anbieter zumeist zwischen 25.000 und 50.000 Euro. Als Gegenleistung für das bereitgestellte Geld berechnet die Bank Zinsen.

Die Höhe der Zinsen ist abhängig vom allgemeinen Zinsniveau am Kapitalmarkt, der Kreditlaufzeit (Monate) und der Gewinnspanne der Bank. Aus der Summe aus Kreditmitteln und Zinsen errechnet sich der Gesamtbetrag des Ratenkredits, der anschließend in monatlich festgelegten Raten an die Bank zurückgezahlt werden muss. Vorteil: Die Höhe der Raten und die Dauer der Rückzahlung liegen fest, damit ist die Belastung durch den Ratenkredit für die gesamte Laufzeit exakt kalkulierbar. Aber auch die Bonität des Kreditnehmers hat – zumindest bei bonitätsabhängigen Zinsen – einen Einfluss auf die Zinshöhe. Je schlechter die Bonität, desto höher die Zinsen. Daher weisen auch viele Banken und Sparkassen eine Zinsspanne aus.

Seit 2010 sind Kreditinstitute gesetzlich dazu verpflichtet, immer auch den sogenannten Zwei-Drittel-Zins anzugeben. Das ist der Zinssatz, den auch zwei Drittel aller Kundinnen und Kunden in der Praxis bekommen.
 

Der Biallo-Index zeigt die Zinsentwicklung für Darlehen

Der Biallo-Ratenkredit-Index liefert Ihnen eine Übersicht des Durchschnittswertes aller an biallo.de gemeldeten Zinsangebote der vergangenen 13 Jahre. Das sind gut 70 Banken und Sparkassen. Die Grafik stellt den Zinsverlauf der vergangen zwölf Monate dar – inklusive des Tiefst- und Höchstwerts.
 

Die richtige Höhe des Ratenkredits

Drei Faktoren bestimmen die Höhe der monatlichen Kreditrate: der Darlehensbetrag, der Zinssatz und die Laufzeit. Es gilt das Prinzip: je höher der Darlehensbetrag und je niedriger die Laufzeit, desto höher die Zinsbelastung und die monatliche Rate. Kostengünstig fahren Schuldner mit preiswerten Ratenkrediten von Direktbanken ( ING und DKB), die Sie in unserem Ratenkredit-Vergleich finden. Die Ratenkredite überregionaler Geschäftsbanken wie der Commerzbank oder der Santander, aber auch fast aller Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken sind fast immer deutlich teurer als die Ratenkredite von Direktbanken.
 

Tilgungsplan für einen typischen Ratenkredit

Tilgung bezeichnet man im Finanzwesen die planmäßige oder auch außerplanmäßige Rückzahlung des Darlehensbetrags. Die Kreditrate setzt sich dabei aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil zusammen.

Bei klassischen Ratenkrediten sinkt mit jeder Ratenzahlung die Restschuld, der Anteil der Tilgung wächst, der Zinsanteil sinkt. Wie hoch die Tilgungsraten ausfallen, hängt vom Darlehensbetrag, Zinssatz und Laufzeit ab. Generell gilt: Je höher der Tilgungsanteil, desto schneller ist die Rückzahlung beendet.

Ein Tilgungsplan zeigt Ihnen, wie sich Ihr Ratenkredit im Laufe der Rückzahlung entwickelt. In tabellarischer Form zeigt er auf einen Blick, welche künftigen Tilgungsbeträge anstehen, wie sich die Kreditzinsen auswirken und welche Fälligkeiten Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

Bei klassischen Verbraucherdarlehen ist ein solcher Tilgungsplan verpflichtend und muss Teil des Kreditvertrages sein. Das ist in Artikel 247, Paragraf 6 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) klar geregelt.
 

Beispiel für einen tabellarischen Tilgungsplan

Der Tilgungsplan verdeutlicht, dass bei einer gleichbleibenden Ratenhöhe der Zinsanteil von Jahr zu Jahr sinkt und der Tilgungsanteil steigt.
Jahr Schuldenstand Ratenhöhe Zinsanteil
Tilgungsanteil
Restschuld
1 Jahr 10.000,00 € 2.400,00 €  269,97 €  2.130,03 € 7.869,97 €
2 Jahre 7.869,97 € 2.400,00 €  205,40 €  2,194,60 € 5.675,37 €
3 Jahre 5.675,37 € 2.400,00 €  138,87 €  2.261,13 € 3.414,24 €
 4 Jahre 3.414,24 € 2.400,00 €  70,33 €  2.329,67 € 1.084,57 €
 5 Jahre 1.084,57 € 1.093,39 €  8,82 €  1.084,57 € 0,00 €
Quelle: eigene Berechnung, Kreditsumme 10.000 Euro, eff. Jahreszins 2,99 Prozent, monatliche Rate 200 Euro.
 

Wer bekommt einen Ratenkredit im Internet?

Wer online einen Ratenkredit abschließen möchte, der sollte im ersten Schritt einen Blick auf den Ratenkredit-Vergleich von biallo.de werfen. Wie bereits oben erwähnt, richten sich die meisten Angebote an Verbraucher, die sich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befinden. Doch es gibt auch löbliche Ausnahmen. So bietet unter anderem die DKB für eine Reihe von Berufen auch Selbstständigen Darlehen an. Gleiches gilt für Targobank, ING oder Postbank.
 

Ratenkredite im Test

In regelmäßigen Abständen testet die Redaktion die verschiedenen Kreditangebote auf biallo.de. Bei der Bewertung der Angebote spielt zwar die Zinshöhe eine wichtige, aber nicht die einzige Rolle. So werden die Produkte auch in Bezug auf Verbraucherfreundlichkeit getestet. Welche Kontaktmöglichkeiten gibt es? Verläuft die Korrespondenz schnell und unkompliziert? Wie wir einen Ratenkredit bewerten, sehen Sie anhand der Sterne-Bewertung. Maximal sind fünf von fünf Sternen möglich.
 

Ratenkredit und Laufzeit

Die monatliche Belastung lässt sich auch über die Laufzeit des Ratenkredits beeinflussen. Es gilt: Je länger die Kreditlaufzeit, desto geringer die Monatsrate und umgekehrt. Wenn Sie Wert auf eine schnelle Tilgung legen, dann müssen Sie hohe Darlehensraten schultern. Dafür ist er in vergleichsweise kurzer Zeit schuldenfrei. Wer eine möglichst geringe monatliche Belastung favorisiert, der kann die Laufzeit ausdehnen. Bleibt für die Rückzahlung länger Zeit, sinkt die Rate und der finanzielle Spielraum wächst.

Nachteil: Je länger der Ratenkredit läuft, desto mehr Zinsen muss man insgesamt an die Bank zahlen. Bei der Festlegung der Kreditlaufzeit ist außerdem zu bedenken, dass jeder Gegenstand eine bestimmte Nutzungsdauer hat. So sollte etwa der Ratenkredit für ein Auto keinesfalls länger laufen als die angestrebte Haltedauer des Fahrzeugs. Andernfalls passiert es, dass man bereits nach einem neuen Auto Ausschau hält, das alte aber noch gar nicht abbezahlt ist. Im ungünstigen Fall kommt es zu einer doppelten Kreditbelastung.
 

Ratenkredit und Sondertilgung

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher denken, Sondertilgungen sind nur im Rahmen einer Baufinanzierung möglich. Doch auch bei klassischen Ratenkrediten ermöglichen Banken heute kostensparende Extra-Zahlungen. Die Vorteile einer Zwischentilgung liegen auf der Hand: Kreditnehmer verringern damit die Gesamtzinslast des Darlehens, obendrein sind Sie schneller schuldenfrei. Achten Sie vor Abschluss des Vertrages darauf, dass der Ratenkredit eine kostenlose Sondertilgung erlaubt.
  • Beispiel: Sie nehmen bei Ihrer Bank einen Kredit über 15.000 Euro auf. Bei fünf Jahren Laufzeit und einem Effektivzins von 3,79 Prozent kostet Sie das Darlehen monatlich knapp 275 Euro, die Gesamtkosten belaufen sich auf 16.464 Euro. Leisten Sie nach zwei Jahren eine einmalige Sondertilgung von 1.500 Euro, sinkt die Laufzeit um ein halbes Jahr, auf viereinhalb Jahre, und die Gesamtkosten um rund 160 Euro auf 16.305 Euro. Gelingt ein Jahr später eine erneute Sondertilgung in gleicher Höhe, verringert sich die Laufzeit um weitere knapp sechs Monate und die Gesamtkosten sinken auf 16.236 Euro. Insgesamt hätten Sie dann knapp 230 Euro an Zinsen gespart und wären fast ein Jahr eher schuldenfrei.
 

Ratenkredit und Kündigung

Seit Mitte 2010 gibt es für die Kündigung von Ratenkrediten folgende Regelung: Man kann den Kredit immer kündigen. Dafür darf einem die Bank oder Sparkasse aber eine Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung stellen. Deren Höhe ist auf ein Prozent der Kreditsumme begrenzt. Bei Restlaufzeiten unter einem Jahr sind es dagegen nur 0,5 Prozent der Kreditsumme.

Wenn Sie einen Ratenkredit abschließen, sollten Sie sich stets für einen Anbieter entscheiden, der von vornherein auf solche Gebühren verzichtet und die Kunden jederzeit ohne diese Kosten aus dem Vertrag lässt, wenn sie den Kredit vorzeitig ablösen wollen. Ein solcher Anbieter ist etwa die ING.
 

Sie bekommen keinen Ratenkredit?

Es kommt immer wieder mal vor, dass eine Kreditanfrage von der Bank abgelehnt wird – nachdem zum Beispiel die Daten als nicht voll bonitätswürdig erachtet wurden.

Sicher ärgerlich im ersten Moment, aber es gibt einige Möglichkeiten, um doch noch den gewünschten Kredit zu erhalten:
  • eigene Bonität prüfen, zum Beispiel bei der Schufa
  • Kreditsumme verkleinern
  • Laufzeit des Kredits verlängern
  • Verbündete suchen, die eine zusätzliche Sicherheit darstellen, etwa den Partner, Verwandte oder Bekannte (Bürgschaft)
  • sich an einen Kreditvermittler wenden
Dubiose Kreditvermittler aus dem Internet sollten Sie jedoch unbedingt meiden. Diese werben mit einem meist privaten Darlehen, wenn Sie von Ihrer Bank keinen Kredit bekommen oder einen schlechten Schufa-Score besitzen. Unseriöse Anbieter verlangen allerdings oft Geld, bevor Sie das Darlehen ausbezahlt bekommen. Und auch wenn Sie den Kredit ohne Vorkasse bekommen, müssen Sie oft sehr hohe Zinsen in Kauf nehmen. Es droht schnell eine Überschuldung.
 

Ratenkredite und die Schufa

Bei Darlehen gilt immer: Ohne einen Bonitäts-Check bei der Schufa geht es nicht. Und gerade bei Ratenkrediten, mit bonitätsabhängigen Zinsen, kommt es bei der Zinshöhe auf Ihre Kreditwürdigkeit an. Sollte diese vielleicht nur mittelmäßig sein, sind Sie größtenteils meilenweit davon entfernt, den “ab Zins” zu bekommen. Aber selbst wenn, sich die Kreditzinsen nicht hauptsächlich nach Ihrer Bonität richten, muss in jedem Fall ein gewisses Maß an Kreditwürdigkeit vorhanden sein, um ein Darlehen zu bekommen.

Es macht Sinn, wenn Sie sich vielleicht schon vorab eine Schufa-Auskunft einholen. Dann wissen Sie sofort, wo Sie stehen und ob es überhaupt einen Sinn macht, sich um ein Darlehen zu bemühen. Ist der sogenannte Schufa-Score zu niedrig, gibt es Möglichkeiten, die eigene Bonität noch ein wenig zu verbessern.

Ratenkredit News und Ratgeber