Auf einen Blick
  • Negativpunkte beim Schufascore erschweren einen Kreditantrag, die Wohnungssuche oder verhindern einen Mobilfunkantrag.

  • Wer prüfen möchte, welche persönlichen Daten die Schufa gespeichert hat, kann eine kostenlose Datenkopie nach Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung beantragen.

  • Wie Sie eine solche Datenkopie Schritt für Schritt beantragen und worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Einen Kredit beantragen, einen Mobilfunkvertrag abschließen oder eine Wohnung mieten – bei diesen und vielen anderen Geschäften kommen Sie mit der Schufa – oder einer anderen Auskunftei wie Creditreform oder Crif Bürgel – in Berührung. Ist es um Ihre Bonität schlecht bestellt, kann der Abschluss scheitern. Oder Sie erhalten deutlich schlechtere Konditionen. Deshalb lohnt es sich, regelmäßig eine Schufa Selbstauskunft einzuholen und die hinterlegten Daten zu prüfen. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie eine Schufa Selbstauskunft beantragen:

 

Kostenlose und kostenpflichtige Schufa Selbstauskunft

Die Datenschutz-Grundverordnung sieht vor, dass Sie ein Recht darauf haben zu erfahren, welche Daten ein Unternehmen über Sie gespeichert hat. Entsprechend können Sie auch von der Schufa eine kostenlose Auskunft einfordern.

Gut zu wissen: Kostenlos ist die sogenannte Schufa-Datenkopie. Dabei handelt es sich um eine Kopie der zu Ihnen gespeicherten Daten nach Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Gedacht ist sie für Sie persönlich zur Information, um sich über die gespeicherten Daten zu informieren und diese zu prüfen.

Zinshammer aus Schweden

1,60 Prozent pro Jahr für zweijähriges Festgeld – die schwedische Klarna packt den Zinshammer aus und hat die Festgeldzinsen bei allen Laufzeiten deutlich angehoben. Damit belegen die Schweden bei Laufzeiten bis zwei Jahren mit Abstand die Spitzenplätze im Biallo-Festgeld-Vergleich. Je nach Antrag – ob mobil oder Desktop – sind Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde jeweils erstklassig über die schwedische oder deutsche Einlagensicherung geschützt.  Jetzt Festgeldkonto eröffnen!
Anzeige

Kostenpflichtige Bonitätsauskunft zur Weitergabe an Dritte

Beantragen Sie eine kostenpflichtige Schufa Bonitätsauskunft, dann erhalten Sie neben dem Überblick Ihrer gespeicherten Daten auch eine tagesaktuelle Berechnung Ihres Bonitätsscores und einen offiziellen Nachweis Ihrer Bonität zur Weitergabe an Dritte. Diese können Sie zum Beispiel bei der Wohnungssuche zur Weitergabe an Ihren künftigen Vermieter nutzen, um ihm Ihr zuverlässiges Zahlungsverhalten nachzuweisen. Für eine solche kostenpflichtige Selbstauskunft fallen einmalig 29,95 Euro an.

Msuter einer kostenpflichtige Bonitätsauskunft zur Vorlage beim Vermieter

Muster einer kostenpflichtigen Bonitätsauskunft zur Vorlage beim Vermieter.

 

Schritt für Schritt zur kostenlosen Selbstauskunft (Datenkopie nach Artikel 15 DS-GVO)

Die kostenlose Kopie Ihrer bei der Schufa gespeicherten Daten können Sie ganz einfach online beantragen. Dazu gehen Sie auf diese Internetseite der Schufa und klicken links bei “SCHUFA-Datenkopie” auf “Jetzt beantragen”.

Schufa-Auskunft beantragen.

In den folgenden Schritten geben Sie dann Ihre Daten ein:

Persönliche Daten

Hier geben Sie als Erstes Ihre persönlichen Daten ein: Anrede, Name und Geburtsdatum. Optional nennen Sie E-Mail-Adresse, Geburtsname, Geburtsort und frühere Namen.

Schufa-Auskunft beantragen.

Adresse

Im nächsten Schritt tragen Sie Ihre Adresse ein:

Schufa-Auskunft beantragen.

Außerdem werden Sie nach Ihrer früheren Adresse gefragt, falls Sie kürzlich umgezogen sind, sowie nach einem möglichen Zweitwohnsitz.

Dokumentenupload

Schließlich können Sie zur eindeutigen Identifizierung eine Kopie Ihres Personalausweises, Reisepasses oder Ihrer Meldebescheinigung hochladen. Die Schufa weist darauf hin, dass dies optional ist und sich so mögliche Rückfragen vermeiden lassen. Es darf auch beispielsweise das Foto geschwärzt werden. Gut lesbar müssen lediglich Name, Anschrift Geburtsdatum und Geburtsort sein.

Schufa-Auskunft beantragen.

Im Biallo-Versuch konnte die Datenkopie problemlos auch ohne Dokumentenupload und nur unter Nennung der nötigsten Angaben beantragt werden.

Eingaben prüfen und absenden

Bevor Sie schließlich die Datenkopie anfordern, können Sie Ihre Daten noch einmal prüfen.

Auf Post warten

Schließlich heißt es, ein paar Tage Geduld zu haben. Die Schufa weist darauf hin, dass es zum Schutz vor einem unberechtigten Zugriff Dritter ausschließlich möglich ist, die Datenkopie per Post zu erhalten. Im Biallo-Versuch traf die Datenkopie nach deutlich weniger als einer Woche ein. 

Zinsersparnis nutzen! Mehr als 70 Prozent sind drin.

Es ist Monatsende, auf dem Girokonto herrscht Ebbe und ausgerechnet die Kreditkartenabrechnung Ihrer Urlaubsausgaben wird fällig. Damit der teure Dispokredit erst gar nicht zum Einsatz kommt, sollten Sie auf einen Rahmenkredit umsatteln. Beim Rahmenkredit der Volkswagen Bank, profitieren Sie als Neukunde von einem Aktionszins in Höhe von nur 2,99 Prozent effektiv im Jahr. Im Vergleich zum teuren Dispo ist damit eine Zinsersparnis von mehr als 70 Prozent möglich.  Überzeugen Sie sich selbst!
Anzeige
 

Was mache ich bei fehlerhaften Daten?

Sie finden in Ihrer Selbstauskunft fehlerhafte Daten? Oder es fehlen Informationen? Dann können Sie sich an die Schufa wenden, um den Sachverhalt zu klären. Sie können per E-Mail oder telefonisch Kontakt zum Schufa Privatkunden Servicecenter aufnehmen. Wenn Sie eine Personenverwechselung oder sogar einen Datenmissbrauch vermuten, können Sie sich auch an die E-Mail-Adresse [email protected] wenden.

Teilen:
Über die Autorin Sabina Hoerder
Studiert habe ich Germanistik und Soziologie in Osnabrück. Nach Praktika bei ZDF, taz, NDR und Co. sowie freier Mitarbeit bei der Neuen Osnabrücker Zeitung folgte mein Volontariat bei biallo.de. Seit 2009 bin ich Redakteurin.   Berufsbegleitend habe ich Umweltwissenschaften studiert und mich auf den Bereich Energie spezialisiert. Für biallo.de bearbeite ich unter anderem Themen wie den Stromanbieterwechsel oder Energiesparmöglichkeiten im Haus.   Vorwiegend kümmere ich mich im Moment um unsere Print-Aktivitäten. Ich betreue unser „Thema der Woche“ sowie Serien, die wir an Tageszeitungen deutschlandweit liefern.
Beliebte Artikel