Zahlungsverkehr

Wie lange Sie eine Lastschrift widerrufen können

Update: 06.05.2019
Peter Rensch
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
  • Bis zu acht Wochen nach der Abbuchung können sich Verbraucher eine Lastschrift zurückerstatten lassen.

  • Unberechtigte Lastschriften lassen sich sogar bis zu 13 Monate rückgängig machen.
Einkauf im Internet, Mietzahlung, Versicherungsbeiträge - Lastschriften sind eine praktische und sichere Zahlmethode.
Ollyy/Shutterstock.com

Mit einer Lastschrift erteilen Sie dem Empfänger das Recht, die Forderung von Ihrem Konto abzubuchen. Im Zuge der Einführung des SEPA-Verfahrens änderten die Institute ihre Geschäftsbedingungen bei Lastschriften, was neue Regelungen für die Kunden brachte.

Bei einer SEPA-Lastschrift erteilen Sie schriftlich eine zweigleisige Ermächtigung (Mandat), die es dem Geldempfänger erlaubt, den festgelegten Betrag einzuziehen, und geben der Bank die Erlaubnis zur Abbuchung von Ihrem Girokonto. Sie müssen im jeweiligen Mandat angeben, ob es sich um eine einmalige oder regelmäßige Abbuchung handelt.

Lastschriften schriftlich widerrufen

Diese Ermächtigung können Sie bis einen Tag vor der Abbuchung schriftlich widerrufen. Und Sie haben das Recht, Lastschriften innerhalb von acht Wochen nach der Abbuchung zurückerstatten zu lassen. Bei unberechtigten SEPA-Lastschriften beträgt die Frist sogar bis zu 13 Monate. Seit dem Eintritt der neuen PSD2-Richtlinien zum 13. Januar 2018 müssen Banken nicht autorisierte Lastschriften bis spätestens einen Tag nach Abbuchung zurückerstatten. Dies gilt übrigens auch bei Kartenzahlungen.

3
 
Anbieter
Monatspreis
Dispozinsen
Jahrespreis
Girocard
 
1.
0,00
Sofortdispo 6,74%
0,00
2.
  0,00
Sofortdispo 6,99%
0,00
ING
3.
0,00
Sofortdispo 7,25%
0,00

Die Institute sind mittlerweile verpflichtet, Kunden in Kenntnis zu setzen, wenn eine Lastschrift aufgrund mangelnder Kontodeckung nicht ausgeführt werden kann. Hierfür fallen wiederum Gebühren in Höhe von durchschnittlich drei Euro an.

Häufen sich auf Ihrem Konto Lastschrifteinzüge, denen Sie nicht zugestimmt haben, können Sie bei Ihrer Bank das Konto komplett für Lastschriften sperren. Beachten Sie jedoch, dass dann auch berechtige Lastschriften davon betroffen sind.



  Peter Rensch


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds