Ratgeber der Woche Die besten Geschäftskonten für Jungunternehmer

Der Markt für innovative Banking-Lösungen für Gründer und Selbstständige wächst stark. Dabei buhlen vor allem junge Fintech-Banken um die Gunst von Unternehmern.

Mehr erfahren
Girokonto Update: 23.08.2019 Aufgedeckt: Sogar 40 Banken bieten kostenlose Girokonten an

Im ersten Halbjahr 2019 haben mehr als 300 Banken und Sparkassen die Preise ihrer Girokonten erhöht. Dennoch gibt es bundesweit noch 40 kostenlose Girokonten.

Mehr erfahren
Ratgeber Auslandsüberweisungen in Fremdwährungen: Fintechs sind am günstigsten

Manche Banken verlangen saftige Gebühren für Überweisungen außerhalb der Eurozone. Damit nicht genug. Auch mit Wechselkursen zwacken sie Geld ab. Doch es gibt Alternativen.

Mehr erfahren
Onlinebanking Update: 23.07.2019 Abschied von der iTAN-Liste: Was sind die Alternativen?

Die Zeiten der iTAN-Listen aus Papier sind bald vorbei: Ab September müssen für Online-Überweisungen Verfahren wie Chip-, Push-, SMS- oder Photo-TAN verwendet werden.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Bankgeschäfte: Wenn Bankkunden Fehler machen

Ein Fehler bei der Überweisung oder das Geld im Geldautomaten vergessen – Missgeschicke passieren schnell. Bankkunden sollten umgehend reagieren.

Mehr erfahren
Girokonten Update: 22.08.2019 80 Banken mit fast kostenlosen Girokonten

Unsere aktuellen Untersuchungen zeigen: 40 Banken bieten ein komplett kostenloses Girokonto an. Weitere 80 verzichten immerhin auf den größten Posten, die monatliche Grundgebühr.

Mehr erfahren
Bargeldlos bezahlen Update: 15.05.2019 Ungedeckte Lastschrift: Leeres Konto wird teuer

Wenn Sie mit einer Bankkarte einkaufen und das Konto ist nicht gedeckt, kann es teuer werden. Der Händler darf Ausfallgebühren in Rechnung stellen.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de