Auf einen Blick
  • Nicht nur preislich bieten Banken und Sparkassen für Studenten und Auszubildende leistungsstarke Girokontomodelle an.

  • Bei vielen Geldinstituten gibt es eine Gratis-Kreditkarte obendrauf oder sogar eine goldene Visa oder Mastercard inklusive Reiseversicherungen zum vergünstigten Jahrespreis.

  • Wenn Du lieber gleich ein dauerhaft kostenloses Girokonto möchtest, solltest Du die Angebote der Direktbanken oder Smartphone-Konten unter die Lupe nehmen.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Es ist doch so: Ziemlich jeder hat und braucht über kurz oder lang ein Girokonto. Das erste eigene richtet man zuweilen dort ein, wo auch die Familie ihre Konten hat. Doch ist die Schulzeit vorbei und man wird Student oder startet eine Ausbildung, dann wirst vielleicht auch Du Dich fragen, ob dieses Konto eigentlich noch zu Dir passt.

Biallo.de hat im eigenen Team mal nachgefragt, wie seine Youngsters ihr Studenten- beziehungsweise Azubikonto gefunden haben und welche Erfahrungen sie dabei sammeln konnten. Nicht für jeden war es einfach, die richtige Bank sofort zu finden. Deswegen hier unsere wichtigsten Tipps, worauf Du bei der Wahl Deines neuen Girokontos achten solltest.

Entspannt investieren, ohne Kursrisiko!

Wussten Sie, dass für Anteilseigner der Raiffeisenbank im Hochtaunus deutlich mehr Rendite drin ist als mit Tages- und Festgeld. Als Mitglied und für gezeichnete Anteile von mindestens 100 bis maximal 25.000 Euro erwartet Sie eine Dividende von bis zu 2,5 Prozent.  Jetzt Mitglied werden!
Anzeige
 

Wie findest Du das richtige Girokonto?

Egal, wo Du in Deutschland studierst beziehungsweise Dich ausbilden lässt, Sparkassen oder VR Banken in Deiner Nähe, Direkt- oder Onlinebanken, viele dieser Geldhäuser bieten Dir ein spezielles Studentenkonto mit unterschiedlichsten Leistungen und Konditionen, dass Dir mindestens bis zum 25. Lebensjahr zur Verfügung steht. Einige Banken werben sogar mit kostenlosen Girokonten für Studenten und Berufsanfänger. Doch sind diese Konten wirklich kostenlos? Oder werden doch Gebühren für Überweisungen, Daueraufträge oder Bargeldabhebungen fällig? Und wie gut sind die Konditionen überhaupt?

Biallo.de untersucht monatlich die Preis- und Leistungsverzeichnisse und Websites von knapp 1.300 Banken und Sparkassen, um seinen Girokonto-Vergleich für Dich auf dem aktuellsten Stand zu halten. Mit Eingabe des Kontotyps und der PLZ Deiner Uni-Stadt kannst Du die Angebote vorab filtern und Dir einen Überblick gemäß Deinen persönlichen Anforderungen verschaffen.

  • Biallo-Tipp: Ein Girokonto für Schüler bleibt für Studenten und Auszubildende sowie Freiwillige im sozialen Jahr und im Wehrdienst nach dem 18. Geburtstag in der Regel kostenfrei. Wir empfehlen jedoch, dass Du das bei Deiner Bank beziehungsweise Sparkasse rechtzeitig überprüfst. Schließlich kann es sein, dass Du entsprechende Nachweise wie beispielsweise eine Immatrikulationsbescheinigung vorlegen musst.

Übrigens: Wenn Du vorhast, Deine Bank zu wechseln, dann geht das heutzutage in nur wenigen Minuten. Die neue Bank nimmt Dir nämlich fast alle Dinge ab, die für den Kontowechsel notwendig sind.

 

Die wichtigsten Auswahlkriterien beim Studentenkonto

Studenten und junge Berufsstarter haben beim Girokonto ein paar Themen im Blick, die für manchen Otto-Normalverbraucher eventuell nicht so ausschlaggebend sind:

Diese Punkte und weitere Details kannst Du mit unserem Girokonto-Vergleich auf einen Blick vergleichen.

Biallo-Tipp:

Bevor Du Dich auf die Suche nach einem Girokonto machst, solltest Du Dich vor allem fragen, wofür Du Dein Konto nutzen möchtest. Denn nicht immer ist es clever, sich vorschnell für ein Girokonto mit Startguthaben oder attraktivem Werbebonus zu entscheiden.
 

Unsere Empfehlung: Die Top 5 Girokonten für Studenten und Auszubildende

Nur selten stehen Studenten und Azubis größere Geldsummen zur Verfügung. Mit diesem Wissen bieten fast alle Banken und Sparkassen dieser Kundengruppe kostenlose Kontomodelle an. Doch nicht immer auch ohne Bedingungen. So entfällt bei manchen Banken die Kontoführungsgebühr nur, wenn monatlich ein Mindestbetrag auf das Konto eingeht. Ansonsten unterscheiden sich die Leistungen und Services insbesondere zu:

Doch vergleiche selbst anhand unserer aktuellen Top 5 Girokonten für Studis und Azubis:

Das DKB Girokonto für Studierende

Bei der Deutschen Kreditbank (DKB) erhältst Du eine Visa-Debitkarte, mit der Du weltweit bezahlen und am Automaten Bargeld abheben kannst. Für mehr finanzielle Flexibilität bekommst Du optional eine echte DKB-Kreditkarte (auch von Visa) zum Preis von 2,49 Euro im Monat.

Als Neukundin oder Neukunde ist das DKB-Studentenkonto für die ersten sechs Monate kostenfrei. Solltest Du danach das Konto nicht mit dem sogenannten Aktivstatus führen – also nicht über einen Mindestgeldeingang von 700 Euro verfügen – sparst Du Dir zwar weiterhin die Kontoführungsgebühren, doch die kostenlose Bargeldversorgung beschränkt sich nunmehr nur noch auf den Euroraum und nicht mehr weltweit. Auch der Dispozins erhöht sich für Nicht-Aktivkunden.

Vor- und Nachtteile des DKB-Studentenkontos:

  • kostenfreie DBK-Visa-Card (=Debitkarte) und Girocard
  • kostenlose Bargeldversorgung: EU und weltweit (für Aktivkunden)
  • niedriger Dispozins: 6,58 Prozent im Aktivstatus
  • Apple Pay und Google Pay nutzbar
  • Extras: Vergünstigungen bei attraktiven Partnern mit der kostenlosen, virtuellen ISIC-Karte1
  • kostenlose Kontoführung nur in den ersten sechs Monaten, danach nur mit Mindestgeldeingang von mindestens 700 Euro
  • Bargeldabhebungen und Bezahlen für Nicht-Aktivkunden sind nur im Euroraum kostenfrei; im Ausland beziehungsweise in Fremdwährung fällt eine Gebühr an (2,20 Prozent vom Umsatz)
  • Dispozins: 7,18 Prozent ohne Aktivstatus

Das Studenten-Girokonto der ING

Bis zu Deinem 28. Geburtstag kostet Dich das Studenten-Girokonto der ING nichts. Du bekommst zum Konto eine kostenfreie Visa-Debitkarte, mit der Du euroweit an jedem Automaten mit Visa-Zeichen kostenlos Bargeld ziehen und auch im Internet shoppen kannst. Außerhalb der EU musst Du, wie bei den meisten anderen Banken auch, für Bargeldabhebungen und das Bezahlen Auslandseinsatzgebühren zahlen.

Vor- und Nachteile des ING Stundentenkontos:

  • kostenlose Kontoführung (bis zum Alter von 28 Jahren oder mit einem Gehaltseingang von mindestens 700 Euro)
  • kostenfreie ING-Visa-Card (=Debitkarte)
  • kostenlose Bargeldversorgung im Euroraum
  • bis zu 500 Euro Dispokredit ohne Nachweis weiterer Unterlagen (Dispozins: 6,99 Prozent)
  • Apple Pay und Google Pay nutzbar
  • Extras: Direkt-Depot über das Online-Banking im Web und in der App
  • Girocard kostet 0,99 Euro im Monat
  • Außerhalb der Eurozone kostet das Bezahlen und Geldabheben eine Gebühr (auf den Betrag in Euro 2,20 Prozent)

Das Girokonto Open der Openbank2

Das Girokonto der Openbank ist im Vergleich zu den Konten von DKB und ING kein spezielles Studentenkonto, aber auch für jeden geeignet, der sein Banking am liebsten online und per Banking-App erledigt. Auf Reisen profitierst Du von kostenlosen Bargeldabhebungen in Deutschland und im europäischen Ausland – jedoch sind diese auf fünfmal pro Monat begrenzt. Für zusätzlich 7,99 Euro im Monat kannst mit der sogenannten Flexi-Abo-Funktion unbegrenzt weltweit Bargeld abheben und das unabhängig vom Geldautomaten. Aber aufgepasst: Auch damit ist nach dem fünften Mal Schluss mit der kostenlosen Bargeldabhebung. Jedoch genießt Du mit dem Flexi-Abo weitere Vorteile wie eine Reiseschutzversicherung bei Unfall oder Krankheit während Deines Auslandsaufenthalts.

Vor- und Nachteile von Open der Openbank:

  • kostenlose Kontoführung
  • kostenfreie Mastercard-Debitkarte
  • Bargeldversorgung an allen 40.000 Geldautomaten der Santander-Gruppe weltweit
  • Apple Pay, Google Pay, Fitbit Pay und Garmin Pay nutzbar
  • Extras: Banking-App mit integriertem Robo-Advisor, Reisevorteile und Reiseversicherungen im Flexi-Abo (für 7,99 Euro im Monat, jederzeit ein- und ausschaltbar)
  • kein Dispo
  • Bargeldabhebungen sind in der Eurozone auf fünf Stück beschränkt – auch mit Flexi-Abo-Funktion

Das Girokonto Now von Tomorrow2

Die "grüne" Alternative zu ING, DKB, & Co.: das Smartphonekonto Tomorrow Now. Das Banking mit finanzieller Nachhaltigkeit kostet eine Jahresgebühr von 36,00 Euro, wobei eine Visa-Debitkarte zum Null-Tarif inkludiert ist. Mit dem Tomorrow Klimaschutzbeitrag schützt Du ganz nebenbei bei jedem Einkauf den Regenwald. Genau genommen 1qm pro Euro, den Du über die Visakarte ausgibst. Zudem werden alle Kundeneinlagen bei Tomorrow ausschließlich für Investitionen in nachhaltige Branchen und Projekte verwendet. Dennoch solltest Du beachten, die Gebühren von zwei Euro pro Bargeldabhebung einzuplanen.

Vor- und Nachteile von Tomorrow Now:

  • nachhaltiges Smartphone-Konto, jeder gezahlte Euro schützt 1m² Regenwald
  • kostenfreie Visa-Debitkarte
  • ein Pocket (Unterkonto) für Dein Sparziel
  • Apple Pay und Google Pay nutzbar
  • Extras: optional Visa-Debitkarte aus Holz (einmalig 20,00 Euro)
  • Kontoführung: 3,00 Euro im Monat
  • Bargeldversorgung: 2,00 Euro pro Bargeldabhebung in der Eurozone an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen
  • kein Dispo

Das könnte Dich auch interessieren: Nachhaltige Girokonten im Vergleich: Was sie bieten und was sie kosten

Das Girokonto von Vivid Money2

Wie Tomorrow ist auch Vivid ein mobiles Girokonto – in der Variante "Vivid Standard" jedoch kostenlos. Seine Banking-App bietet bis zu 15 Unterkonten mit eigener IBAN. Zudem erhältst Du eine Visa-Debitkarte aus Metall, die keinerlei aufgedruckte Daten enthält – also weder Deinen Namen noch persönliche CVV-Nummer. Alle diese Details sind über die Vivid-App abrufbar und dort geschützt hinterlegt. Außergewöhnlich an Vivid Money ist das Cashback-Programm, womit Du Geld für Deine Einkäufe zurückerhalten und über die Vivid-App in sogenannte Stock Rewards investieren kannst.

Vor- und Nachteile von Vivid Money:

  • kostenlose Kontoführung
  • kostenfreie Visa-Card aus Metall (Debitkarte)
  • kostenlose Bargeldversorgung: EU und weltweit bis zu 200 Euro im Monat
  • bis 15 kostenlose Unterkonten (Pockets) mit separater SEPA-fähiger IBAN
  • Apple Pay und Google Pay nutzbar
  • Extras: bis zu 20,00 Euro Cashback pro Monat
  • kein Dispo
  • kein Kontowechselservice
  • Online-Banking am PC nicht möglich

1 ISIC = International Student Identity Card

2 kein spezifisches Girokonto für Studenten und Auszubildende / Abschluss ab 18 Jahren möglich

Biallo.de, Stand 7.2.2022

Biallo-Tipp

Wer plant, ein Studentenkonto zu eröffnen, sollte bis zum Start des neuen Semesters warten. Nicht selten bieten regionale Sparkassen und Banken in diesem Zeitraum  Girokonto-Prämien für Neukundinnen und -kunden, die mancherorts mit attraktiven Bonusprogrammen und diversen Zusatzleistungen verbunden sind.
 

Die Bargeldversorgung im In- und Ausland

In Deutschland gehört jede Bank einem bestimmten Bankenverbund an. Diese unterscheiden sich je nach Bank und daher auch die Anzahl der verfügbaren Geldautomaten. So stellen hierzulande die Sparkassen 23.000 eigene Geldautomaten und die Volksbanken Raiffeisenbanken 17.300. Hingegen bietet die Cash Group für Kunden der Commerzbank, Deutschen Bank, Postbank und Hypovereinsbank circa 7.000 Automaten für den Bargeldbezug. Doch ist kein Geldautomat der eigenen Bank ums Eck, hebst Du einfach mit Deinem Einkauf ab zehn Euro im Supermarkt oder beim Bezahlen in der Tankstelle mithilfe Deiner Girocard kostenlos bis zu 200 Euro Bargeld ab.

Attraktive Zinsen für Groß und Klein

Sie sind in puncto Geldanlage wenig börsenaffin, eher der sicherheitsbewusste Mensch? Dann hat die niederländische Yapi Kredi Bank für Ihr Erspartes die ideale Lösung: das Euro-Plus Festgeldkonto mit bis zu 1,80 Prozent Zinsen, das Sie auch für Ihren Nachwuchs als Kindersparkonto eröffnen können.  Jetzt: Ihr Geld sicher anlegen!
Anzeige

Allerdings wirst Du womöglich irgendwann ein Auslandssemester einlegen oder "Work and Travel" machen wollen – eventuell in Europa oder Übersee. Damit Du Dir ärgerliche Fremdwährungsgebühren für den Karteneinsatz und das Geldabheben sparst, solltest Du Dir eine adäquate Kreditkarte zulegen. Noch besser: Die richtige Kreditkarte – idealerweise ohne Jahresgebühr – ist beim Studentenkonto dabei. So offerieren beispielsweise ING und DKB zum kostenlosen Konto eine Visa Card oder Mastercard zum Nulltarif. Extrem positiv: Mit diesen beiden Karten lässt es sich in der Eurozone und weltweit kostenlos bezahlen und Bargeld abheben, auch hier in Deutschland an jedem Geldautomaten. In einem weiteren Artikel zeigen wir dir die besten Kreditkarten für Studenten - mit allen wichtigen Fakten und Informationen.

 

Nice-to-have, kann aber kosten: Reiseschutz für Traveller

Spätestens für beispielsweise Deine Reiseplanung eventuell in die USA oder Australien solltest Du nicht nur eine Girocard, sondern auch eine Kreditkarte parat haben. Denn ohne kann es unter anderem bei Deiner Hostel- oder Mietwagenbuchung Probleme geben.

Aber aufgepasst: Wenn Euer Konto keine Kreditkarte anbietet und Ihr Euch eine zulegen wollt, dann ist ein Exemplar mit Startguthaben zwar verlockend, aber nicht zwingend die beste Wahl. Wägt Kosten und Nutzen der Kreditkartenangebote immer gut ab und hinterfragt die wesentlichen Versicherungsleistungen. Vor allem in Zeiten von Corona ist es klug, wenn Dich Deine Kreditkarte etwa mit einer Reiserücktrittsversicherung absichert. Mehr zum Thema findest Du hier: Richtiger Reiseschutz in Corona-Zeiten.

 

Fürs Sparen: Unterkonten und kostenloses Depot

Im besten Fall nutzt Du Dein Girokonto nicht nur zum Geld ausgeben, sondern auch für die Organisation und Kontrolle Deiner laufenden Ausgaben und zukünftigen Kosten wie Miete, Handyrechnung, Bücher etc. Dafür haben so manche Banken ihre Banking-Apps sinnvoll weiterentwickelt. Mit beispielsweise der N26-App kannst Du einen sogenannten "Space" (=Unterkonto) für ein bestimmtes Sparziel einrichten. Außerdem kann die Summe dieses Sparziels festgelegt werden und auch ein Datum dafür gesetzt werden. Mehr zum Thema "Unterkonto" kannst Du hier lesen: Unterkonto: Definition, Vorteile & Unterschiede.

Wenn Du bereits ein bisschen Geld auf der hohen Kante hast und Dich für Aktien, ETFs und Co. interessierst, dann könntest Du bei der Wahl Deines Girokontos auf die Möglichkeit zum Wertpapierhandel schauen. Bei einigen Banken und Sparkassen ist die Depotführung kostenfrei. So kannst Du bei der ING über das Online-Banking des Girokontos direkt Wertpapiere handeln und kostenlos einen ETF-Sparplan anlegen.

 

Fazit

Jedes Geldhaus möchte Dich als Kunden gewinnen und lockt nicht selten mit vielen Extras. Letztlich bleiben viele Studenten und Azubis auch als Berufstätige bei der gleichen Bank. Das ist per se nichts Schlechtes, wenn Dein Girokonto gut ausgewählt wurde, zu Dir perfekt passt und keine unnötigen Kosten verursacht. Am besten denkst Du von Anfang an auch an die Zeit danach! Denn irgendwann entfällt der Studentenstatus und da kann das jetzt noch kostenlose Girokonto auch mal teuer werden.

Und wenn Du schon Deinen ersten Businessplan ausfeilst und planst ein Startup zu gründen, dann empfehlen wir Dir unseren Ratgeber zu den Girokonten für Selbstständige und Freiberufler.

Teilen:
Über die Autorin Kerstin Weinzierl

"Back-to-the-Roots", dieses Motto war ausschlaggebend, dass Kerstin Weinzierl sich 2018 bei biallo.de bewarb. Zuviel "IT-Gedöns" prägten ihre berufliche Vorgeschichte. Dabei vermisste sie die Kreativität, das Schreiben und die journalistische Arbeit. Die Themen von biallo.de sind schlichtweg spannend und dieser Meinung ist sie heute noch. Guter Content ist für Kerstin nicht nur trendig, sondern auch immer vorausschauend. Daher fühlt sie sich in den Themenwelten der Digitalisierung und Nachhaltigkeit besonders wohl. Somit weckten auch die Robo-Advisor und Fintechs sofort ihr Interesse und in diesen Bereichen konnte sie schnell ihre Expertise ausbauen. Privat verbiegt sich Kerstin beim Yoga oder ist mit ihrer Familie gerne auf dem heimischen Ammersee mit dem SUP Board.

Beliebte Artikel