Banken locken mit Geld-Geschenken

Girokonto mit Prämien Banken locken mit Geld-Geschenken

Horst Biallo
von Horst Biallo
17.11.2017
Auf einen Blick
  • Nach wie vor locken viele Banken mit attraktiven Prämien, um neue Kunden für ihr Girokonto zu gewinnen.

  • Das sind nicht nur Direktbanken, sondern auch viele Filialbanken. 

  • Besonders PSD Banken und Sparda-Banken glänzen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Direktbanken, Sparda- und PSD Banken können sich in den vergangenen Wochen und Monaten über regen Zuspruch neuer Kunden für ihre kostenlosen Girokonten freuen. Das liegt an den kräftigen Gebührenerhöhungen, die die meisten regionalen Banken und Sparkassen durchgeführt haben.

Online-Banken sowie PSD- und Sparda-Banken locken Neukunden nicht nur mit einer kostenfreien Kontoführung oder niedrige Dispozinsen. Einige von ihnen bieten zusätzlich eine Geldprämie von bis zu 100 Euro.

Die meisten Geldhäuser zahlen diese Prämie direkt an den Neukunden. Andere belohnen Stammkunden, die sie erfolgreich im Freundes- oder Bekanntenkreis weiterempfehlen.

So viel an Prämien zahlen Direktbanken für die Kontoeröffnung

Wer ganz auf die persönliche Beratung einer Bank oder Sparkasse vor Ort verzichten kann, für den ist eine Direktbank die richtig Adresse. Kein Filialbetrieb bedeutet immer auch geringere Kosten, die meist in Form niedrigerer Gebühren an die Verbraucher weitergereicht werden.

Die meisten Direktbanken bieten nicht nur gebührenfreie Girokonten an. Kunden kommen außerdem in den Genuss der kostenlosen Bargeldversorgung über die Kreditkarte. Ob Kunden weltweit oder nur innerhalb der Eurozone kostenlose Bargeld ziehen können, ist von Institut zu Institut unterschiedlich.

Diese drei Direktbanken bieten nicht nur attraktive Girokonten, sondern werben mit attraktiven Prämien um neue Kunden:

1822 Direkt

Die Online-Tochter der Frankfurter Sparkasse bietet insgesamt 170 Euro. Sie erhalten am 27. April 2018 eine Gutschrift von 120 Euro, wenn Sie bis zum 30. November 2017 den Eröffnungsantrag für Ihr erstes Girokonto generieren bzw. herunterladen und bis zum 31. März 2018 mindestens drei Gehaltseingänge von monatlich mindestens 600 Euro (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung) bzw. mindestens 250 Euro Bafög vorweisen können. Zusätzliche 50 Euro können Sie erhalten, wenn Sie einen neuen Kunden werben. Hier geht's zum Girokonto der 1822 Direkt ➔

Comdirect

Die Online-Tochter der Commerzbank offeriert insgesamt 100 Euro für eine Kontoeröffnung. 25 Euro zahlt die Direktbank als Aktivitätsprämie. Dazu müssen in den ersten drei Monaten jeweils mindestens fünf Transaktionen wie Überweisungen usw. stattfinden. 75 Euro gibt es im vierten Monaten oben drauf, wenn das alte Konto nachweislich geschlossen worden ist. Wer mit seinem neuen Girokonto unzufrieden ist, erhält sogar 150 Euro, wenn er es frühestens nach zwölf Monaten kündigt. Hier geht's zum Girokonto der Comdirect ➔

ING-Diba

Deutschlands größte Direktbank zahlt 75 Euro für jede Kontoeröffnung bis zum 30. November 2017. Einzige Voraussetzung: Lassen Sie Ihr Gehalt oder Ihre Rente aufs neue Girokonto überweisen. Zwei aufeinanderfolgende monatliche Gehaltseingänge über mindestens 1.000 Euro in den ersten vier Monaten genügen schon. Hier geht's zum Girokonto der ING Diba ➔

So viel an Prämien zahlen Filialbanken für die Kontoeröffnung

Vor allem PSD Banken sowie die meisten Sparda-Banken halten weiter an ihren Girokonten ohne monatliche Grundgebühr, mit niedrigen Dispozinsen sowie kostenlosem Online-Banking fest.

Diese Konten sind vor allem für Verbraucher interessant, die nicht auf den Service einer Bank vor Ort verzichten wollen, aber gleichzeitig ein günstiges Gehaltskonto suchen. Eine Reihe von Geldhäusern buhlt mit Geldprämien um neue Kunden.

Die nachfolgenden Konten können sowohl als Filialkonten als auch reine Internet-Konten geführt werden. Manche Prämien werden allerdings nur dann ausgezahlt, wenn das Konto als reines Internet-Konto geführt wird. Während Großbanken wie etwa Commerzbank oder Postbank bundesweit mit einem breiten Filialnetz vertreten sind, ist das bei den PSD Banken und Sparda-Banken anders. Das Geschäftsmodell der PSD- und Sparda-Banken ist eine Kobination aus regionaler Direkt- und Filialbank. Alle Dienstleistungen können per Internet, Telefon, E-Mail oder persönlich in der Filiale erledigt werden.

Dabei spielt der Wohnort des Kunden keine Rolle. Auch wer nicht unmittelbar in der Region einer PSD- oder Sparda-Bank wohnt, kann online ein Girokonto eröffnen oder einen Privatkredit beantragen.

Diese fünfzehn Filialbanken bieten attraktive Girokonten, persönlichen Service vor Ort und werben zusätzlich mit attraktiven Prämien um neue Kunden:

Commerzbank

Die zweitgrößte Bank Deutschlands bietet eine Neukunden-Prämie von insgesamt 150 Euro. 100 Euro erhält der Commerzbank-Kunde, der erfolgreich einen neuen Kunden anwirbt. Die restlichen 50 Euro bekommt der Neukunde direkt auf das Konto. Dafür muss er allerdings gewisse Bedingungen erfüllen, wie etwa einen monatlichen Mindestgeldeingang von 1.200 Euro.Hier geht's zum Girokonto der Commerzbank ➔


Postbank

Die Postbank spendiert maximal 150 Euro für die Eröffnung des Online-Kontos "Giro direkt". 50 Euro erhält der Werber. Weitere 50 Euro bekommt der Neukunde in Form eines BestChoise Einkaufsgutscheins. Einen zusätzlichen Gutschein über 50 Euro gibt es bei aktiver Konten-Nutzung. Das heißt: Pro Monat müssen Verbraucher mindestens sechs Lastschriften, Überweisungen oder Daueraufträge tätigen. Hier geht's zum Girokonto der Postbank ➔

PSD Bank München

125 Euro insgesamt lässt sie sich einen neuen Kunden kosten. Wird der von einem Stammkunden geworben, erhält 50 Euro als Dankeschön. Und 75 Euro zahlt sie als Startguthaben noch vor Eingang des zweiten Gehalts. Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank München ➔

Sparda-Bank Baden-Württemberg

Bei der Sparda-Bank Baden-Württemberg gibt es insgesamt 100 Euro. 25 Euro erhält der Promoter und 75 Euro Startguthaben fließen an den neuen Kunden, der sich für das Online-Konto entschieden hat. Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank Baden-Württemberg ➔

Sparda-Bank Münster

Die Münsteraner zahlen einem 100 Euro Startbonus. Spätestens vier Monate nach der Kontoeröffnung müssen mindestens zwei regelmäßige Gehaltszahlungen von nicht weniger als 700 Euro eingegangen sein. Bei Renten sind auch geringere Beträge möglich.Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank Münster ➔

PSD Bank Köln

Die Kölner offerieren100 Euro. 50 Euro gibt es für den Werber, die anderen 50 bekommt der Neukunde.Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank Köln ➔

Sparda-Bank Südwest

Bei der Sparda-Bank Südwest winken 75 Euro Kontoeröffnungsprämie für Neukunden.Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank Südwest ➔

PSD Bank Nürnberg

Die Nürnberger zahlen50 Euro als Startguthaben nach der Kontoeröffnung. Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank Nürnberg ➔

PSD Bank Berlin-Brandenburg

Bei den Berlinern erhalten Neukunden 50 Euro Startguthaben binnen eines Monats nach dem ersten Gehaltseingang. Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank Berlin-Brandenburg ➔

PSD Bank Koblenz

50 Euro Startguthaben gibt es für Neukunden sofort nach Kontoeröffnung. Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank Koblenz ➔

Degussa Bank

Die "Worksite Bank" zahlt 50 Euro Startbonus bis zum 30. November 2017. Hier geht's zum Girokonto der Degussa Bank ➔

PSD Bank Nord

Die PSD Bank Nord spendiert allen Kunden50 Euro, die einen Bekannten oder Freund für das "GiroDirekt" begeistern können. Hier geht's zum Girokonto der PSD Bank Nord➔

Sparda-Bank West

Hier profitieren alle Kunden von der 50 Euro Prämie, die bis zum 31. Dezember 2017 ein Girokonto eröffnen. Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank West ➔

Sparda-Bank Augsburg

Bei den Augsburger winken30 Euro als Startguthaben.Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank Augsburg ➔

Sparda-Bank Hannover

Bei den Hannoveranern erhalten alle Kunden die Prämie von25 Euro, die einen neuen Kunden für das normale gebührenfrei Girokonto oder das Sparda-Young Girokonto erfolgreich werben. Hier geht's zum Girokonto der Sparda-Bank Hannover ➔

Tipp

Nutzen sie unseren Girokonto Test und finden sie heraus, wie gut ihr derzeitiges Konto wirklich ist.

Weitere Prämien

Weniger empfehlenswert sind die beiden nachfolgenden Arten von Prämien, die wir Ihnen nicht unterschlagen wollen.

Santander Bank

Bis zu 108 Euro Bonus pro Jahr sind bei der Santander Bank drin. Dazu müssen Verbraucher bestimmte Bedingungen erfüllen wie etwa: Ein monatlicher Geldeingang von mindestens 600 Euro, das Konto als Gemeinschaftskonto führen, drei Lastschriften im Monat vorweisen, ein Depot bei der Santander Bank eröffnen und eine Baufinanzierung abschließen. Hier geht's zum Girokonto der Santander Bank ➔

Edeka Bank

Bei der Edeka Bank gibt es eine Gutschrift für Einkäufe bei Edeka für insgesamt 50 Euro pro Jahr. Hier geht's zum Girokonto der Edeka Bank ➔

Ihre Meinung ist uns wichtig
Horst Biallo
Horst Biallo
Herausgeber und Gründer biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de