Auf einen Blick
  • Die Kreditkartenriesen Visa und Mastercard haben vieles gemeinsam. Doch, welches Unternehmen passt besser zu Ihnen?

  • Nicht Visa oder Mastercard allein, sondern Banken und Sparkassen entscheiden, was Ihre Kreditkarte letztlich kosten und leisten kann.

  • Mastercard und Visa bieten unterschiedliche Kartenmodelle – von Classic- über Gold- und Platinum- bis hin zu Luxuskarten namens Infinite oder World Elite.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Bargeldlos, kontaktlos und mobil bezahlen, Onlineshopping, Reise oder Mietwagen buchen, Geld abheben – für all das kommen Sie heutzutage ohne Kreditkarte oft nicht mehr aus. Doch welche Karte ist für Sie die passende? Ist das Angebot von Visa unschlagbar oder sind die Karten von Mastercard besser? Im Kreditkarten-Vergleich von biallo.de finden Sie etliche Exemplare, für die ein Girokonto erforderlich ist oder auch nicht. Dazu unterscheiden sich die Karten generell bei den Kosten und Leistungen. Obendrein haben Sie die Wahl bei den Zahlungskartengesellschaften. In diesem Beitrag beantworten wir Ihnen die Frage: Welches der Kreditkartenunternehmen bietet die bessere Kreditkarte, Visa oder Mastercard?

 

Visa und Mastercard im Profil  

Grundsätzlich haben Mastercard und Visa eines gemeinsam: Sie sind internationale Zahlungslösungsanbieter und vergeben Lizenzen ihrer Kreditkarten an Banken- und Kreditgenossenschaften. Sie haben auch mit dem eigentlichen Kreditkarten-Konto nichts am Hut. Denn für die Vertragsabwicklung und Kundenbetreuung sind die Banken und Sparkassen zuständig. Sie sind die eigentlichen Herausgeber der Kreditkarten, nicht Mastercard oder Visa. Auch die Gebühren und Serviceleistungen werden von den ausgebenden Geldhäusern festgelegt. Ferner liegt das Risiko bei einem Zahlungsausfall mit den Kreditkarten nicht bei Mastercard oder Visa, sondern bei den Banken.

Was ist eine Visa Card?

Die Visa Card ist ein Produkt des bekannten Zahlungsdienstleistungsunternehmens Visa. Gemessen an der Marktkapitalisierung ist der Zahlungsdienstleister eines der teuersten Unternehmen der Finanzbranche weltweit. Besonders durch die Coronapandemie ist der Marktanteil der Visa Card in Deutschland gestiegen und somit konnte gemeinsam mit dem Konkurrenten Mastercard für einen Rückgang der Verwendung von Girocard gesorgt werden.  

Was ist eine Mastercard?

Die Mastercard ist ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel des gleichnamigen im Jahr 1996 gegründeten amerikanischen Unternehmens mit Sitz in Purchase, New York, das weltweit knapp 20.000 Mitarbeiter hat. Der Zahlungsdienstleister zählt zusammen mit Visa und American Express zu den weltweit führenden Gesellschaften für Zahlungskarten. Dabei existiert die Mastercard in unterschiedlichen Formen, sodass neben einer klassischen Kreditkarte auch normale Debitkarten ausgegeben werden.

500 Euro Neukundenbonus ab 10.000 Euro Mindestanlagesumme sichern

Sie liebäugeln schon länger damit, Ihre Geldanlage in professionelle Hände zu geben? Investieren Sie jetzt mit Solidvest, der Online-Vermögensverwaltung von DJE Kapital, direkt in Aktien und Anleihen und sichern Sie sich 500 Euro Neukundenbonus. Unsere Frühlingsaktion läuft bis zum 30.04. – alle wichtigen Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Aktionsseite. Zur Aktion!
Anzeige
 

So unterscheiden sich Visa und Mastercard

Wenn Sie vor der Wahl einer passenden Kreditkarte stehen, werden Sie höchstwahrscheinlich zwischen den zwei Branchengiganten Visa und Mastercard wählen. Beide Kartenanbieter sind weltweit etabliert, weisen eine hohe Akzeptanz auf und bieten ähnliche Grundfunktionen. Daher hängt die Wahl meist von den speziellen Angeboten und Konditionen der Bank ab, die die jeweilige Kreditkarte herausgibt.  

 

Wie erkennt man eine Visa- oder Mastercard?

Das Erkennen einer Visa- oder Mastercard ist einfach. Beide Kartenmarken haben ihr eigenes Logo, das auf der Vorderseite der Karte angebracht ist. Neben dem visuellen Unterschied werden die Karten auch durch ihre individuellen Nummernsequenzen unterschieden. Während Visa-Kartennummern in der Regel mit einer 4 beginnen, fangen die Kartennummern von Mastercard mit einer 5 an.

Das sind die Marktanteile von Visa & Mastercard  

Bezüglich des Marktanteils dominieren Visa und Mastercard den globalen Markt. Zusammen mit der chinesischen Kreditkartenorganisation “UnionPay” machen sie 96,8 Prozent aller Kreditkartentransaktionen weltweit aus.

Lässt man den chinesischen Markt bei der Betrachtung des Marktanteils außen vor, so kontrollieren Visa und Mastercard etwas 90 Prozent der gesamten Kreditkartenzahlungsabwicklung und bilden somit ein bedeutendes Duopol.  

 

Welche Kreditkarte bekomme ich bei meiner Hausbank?

Die Frage, welche Kreditkarte – ob Visa oder Mastercard – Sie bei Ihrer Hausbank erhalten können, ist nicht pauschal zu beantworten. Tatsächlich variiert das Angebot nicht nur von Bank zu Bank, sondern kann sogar innerhalb großer Bankennetzwerke wie der Sparkassen oder Volksbanken unterschiedlich sein. Jedes dieser Institute agiert eigenständig und schließt eigene Verträge mit den Zahlungspartnern Visa oder Mastercard ab. Das bedeutet, dass die Verfügbarkeit von Kreditkarten, die Konditionen, Gebühren und zusätzlichen Leistungen wie Versicherungen oder Bonusprogramme variieren können. In einem weiteren Artikel auf biallo.de erfahren Sie, welche Kreditkarten komplett kostenlos sind.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Verschiedene Kartenoptionen von Visa und Mastercard im Überblick

Sowohl Visa als auch Mastercard bieten eine Vielzahl verschiedener Kreditkarten an, von Standard-Debitkarten bis hin zu exklusiven Kreditkarten mit umfangreichen Bonusprogrammen und Versicherungsleistungen. Je mehr Leistungen Ihre Kreditkarte beinhalten soll, desto höher sind die Gebühren.

Kreditkarten mit Teilzahlungsoption

Während die meisten Kreditkarten in Deutschland zwar monatlich dem Girokonto in einer Summe belastet werden, bieten sowohl Visa und Mastercard auch einige Kreditkarten mit Teilzahlungsoption, sogenannte Revolving-Kreditkarten, an. Die Besonderheit hierbei ist, dass getätigte Ausgaben in Teilzahlungen zurückgezahlt werden können, anstelle den gesamten Betrag am Ende des Abrechnungszeitraums auf einmal zu begleichen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass für die in Anspruch genommene Teilzahlungsoption Zinsen anfallen.

Diese Kreditkarten bietet Visa für Privatpersonen an:

Visa Classic Kreditkarte

Die Visa Classic Kreditkarte erhalten Sie manchmal ohne zusätzliche Jahresgebühr direkt zu Ihrem Girokonto. Dabei handelt es sich um eine klassische Kreditkarte, bei der Ihre Umsätze monatlich gesammelt und danach in einer Summe von Ihrem Girokonto abgebucht werden. Mit weltweit 100 Millionen Akzeptanzstellen und zwei Millionen nutzbaren Geldautomaten sind Sie mit dieser klassischen Kreditkarte optimal ausgestattet.

Vorteile
  • teils kostenfrei
  • relativ niedrige Bonitätsanforderungen
  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
Nachteile
  • Hier entstehen keine signifikanten Nachteile

Visa Debitkarte

Die Visa Debitkarte ähnelt einer klassischen Bankkarte und somit werden Beträge direkt von Ihrem Girokonto abgebucht. Im Gegensatz zu einer klassischen Girocard ist die weltweite Akzeptanz jedoch höher. Die Karte besitzt keinen eigenen Kreditrahmen, weshalb es sich streng genommen auch nicht um eine Kreditkarte handelt. Das kann aber auch ein Vorteil sein, schließlich behalten Sie einen guten Überblick über Ihre Ausgaben und vermeiden von Vornherein hohe Kreditkartenzinsen.

Vorteile
  • meistens kostenfrei
  • keine Bonitätsprüfung
  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • Budgetkontrolle, da direkt eine Belastung Ihres Kontos erfolgt
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
Nachteile
  • Bonussysteme, Cashback und Extras wie bei Kreditkarten bieten nur wenige Debitkarten

Visa Gold Kreditkarte

Vor allem die regionalen Banken bieten ihren Kundinnen und Kunden auch goldene Visa Cards an. Der Jahrespreis für die Visa Gold Kreditkarte beträgt je nach Anbieter zwischen 60 und 120 Euro. Die Kreditkarten beinhalten je nach herausgebender Bank ein attraktives Paket an Zusatzleistungen, wie:
  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Kfz-Schutzbrief  
  • Internetversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Rabatte und Bonusprogramme
Vorteile
  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • inkludierte Versicherungspakete
  • Rabatte und Bonusprogramme
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
Nachteile
  • hoher Jahresbeitrag

Visa Platinum Kreditkarte

Besonders für Vielreisende und Verbraucherinnen und Verbrauchern mit überdurchschnittlich hohen Ausgaben eignet sich die Visa Platinum Kreditkarte. Im Vergleich zu der goldenen Visa Card erhalten Sie ein noch größeres Portfolio an Zusatzleistungen, das je nach kartenausgebender Bank variiert. Hierzu zählen beispielsweise: 

  • kostenfreies Bezahlen in Fremdwährungen  
  • Priority Pass für Flughafen-Lounges  
  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Kfz-Schutzbrief  
  • Haftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Vollkaskoversicherung für Mietwagen
  • persönlicher Concierge-Service
  • Rabatte und Bonusprogramme

Vorteile

  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • inkludierte Versicherungspakete
  • persönlicher Concierge-Service
  • Priority Pass für Flughafen-Lounges
  • Rabatte und Bonusprogramme
  • Soforthilfe bei Kartenverlust

Nachteile

  • hoher Jahresbeitrag
  • hohe Bonitätsanforderungen

Visa Infinite Kreditkarte

Die exklusivste Form der Visa Card ist die Visa Infinite Kreditkarte. Diese besondere Karte erhalten Sie ausschließlich auf Einladung und beinhaltet nochmals mehr Leistungen als die Gold- und die Platinkarte. Darunter:

  • eine umfangreiche Reiseversicherung für den Karteninhaber und deren Familie
  • einen persönlichen Concierge-Service, der rund um die Uhr verfügbar ist
  • Zugang zu exklusiven Flughafen-Lounges
  • bevorzugte Behandlung in vielen der weltweit angesehensten Hotels aus der Visa Luxury Hotel Collection

Vorteile

  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • sehr umfangreiche Versicherungspakete
  • persönlicher Concierge-Service rund um die Uhr
  • Zugang zu exklusiven Flughafen-Lounges
  • bevorzugte Behandlung in angesehenen Hotels
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
  • keine Bonitätsprüfung erforderlich

Nachteile

  • nur auf Einladung erhältlich  
  • hoher Jahresbeitrag
  • hohe Bonitätsanforderungen

Aufladbare Prepaid-Visa-Card als Alternative

Die Prepaid-Visa-Card ist eine Zahlungskarte auf Guthabenbasis, die jeder ab dem 12. Lebensjahr bekommen kann. Bevor Sie mit der Visa Prepaid Karte bezahlen können, müssen Sie diese zunächst aufladen. Nur der Betrag, der auf das Prepaid-Kreditkartenkonto geladen wurde, kann dann auch ausgegeben werden. Dies schafft volle Kontrolle und einen sicheren Umgang mit dem eigenen Vermögen.

Vorteile
  • bereits ab dem 12. Lebensjahr beantragbar
  • keine Bonitätsprüfung
  • hohe weltweite Akzeptanz  
  • Budgetkontrolle
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
Nachteile
  • eingeschränkte Akzeptanz, da nicht wie bei einer Kreditkarte im Rahmen des Limits eine Zahlungsgarantie entsteht
  • oft höhere Grundgebühr

Diese Kreditkarten bietet Mastercard für Privatpersonen an:

Mastercard Standard

Mit der Mastercard Standard steht Ihnen eine klassische Kreditkarte für den täglichen Gebrauch zur Verfügung. Sie können sowohl in Online-Shops im Internet als auch vor Ort im Einzelhandel bezahlen. Zudem nutzen Sie die Kreditkarte als Zahlungsmittel auf Reisen, heben Bargeld ab oder leihen sich mit der Geldkarte einen Mietwagen.

Vorteile
  • weltweit akzeptiert
  • keine hohe Bonität erforderlich
  • keine hohen Kosten
  • Bei Kartenverlust, -diebstahl oder Verdacht wird Ihnen sofort geholfen.
  • Nutzen Sie Ihre Karte, um sich für das “Mastercard Priceless® Cities Programm” anzumelden für bestimmte Erlebnisse und Angebote.
Nachteile
  • Die Jahresgebühren können je nach herausgebendem Kreditinstitut variieren und daher zählt die Mastercard Standard nicht immer zu den kostenfreien Kreditkarten.
  • Sie können in der Regel keine Überweisungen auf und von der Karte vornehmen.

Mastercard Debitkarte

Die Mastercard Debitkarte ähnelt einer klassischen Bankkarte und somit werden Beträge direkt Ihrem Girokonto belastet. Daher bietet Ihnen die Debitkarte von Mastercard dieselben Vorteile wie die Mastercard Standard, aber ohne das Risiko Einkäufe zu tätigen, die Ihre finanziellen Mittel übersteigen. Es gibt aber keinen Kreditrahmen und entsprechend auch keine Ratenzahlungsfunktion.

Vorteile
  • weltweit akzeptiert
  • keine strenge Bonitätsprüfung
  • keine hohen Kosten
  • Bei Kartenverlust, -diebstahl oder Verdacht wird Ihnen sofort geholfen.
Nachteile
  • Eingeschränkte Akzeptanz, da nicht wie bei einer Kreditkarte im Rahmen des Limits eine Zahlungsgarantie entsteht
  • Sie können in der Regel keine Überweisungen auf und von der Karte vornehmen.

Mastercard Gold

Vor allem die regionalen Banken bieten ihren Kunden auch goldene Mastercards mit Zusatzleistungen an. Der Jahrespreis für die Mastercard Gold beträgt je nach Anbieter zwischen 60 und 120 Euro. Bei vielen Banken und Sparkassen sind diese Karten bereits im Preis für das höherwertige Premiumkonto enthalten. Und zwei von drei Sparkassen haben auch noch eine gebührenfreie Bargeldversorgung im Ausland an diese Karte geknüpft. Bei den VR-Banken ist dies nur in Ausnahmefällen so. Die Kreditkarten beinhalten ein attraktives Paket an Reiseversicherungen wie:
  • Reiserücktrittskosten-Police auch ohne Einsatz der Karte
  • Reiseabbruch-Versicherung auch ohne Einsatz der Karte
  • Auslandsreisekrankenschutz ohne Altersbegrenzung
  • Verkehrsmittelunfall-Versicherung
  • Warenschutzversicherung
Vorteile
  • attraktive Zusatzvorteile, wie z. B. Reiseversicherungen
  • weltweit akzeptiert
  • Bei Kartenverlust, -diebstahl oder Verdacht wird Ihnen sofort geholfen.
  • Notfall-Bargeld-Funktion
  • Nutzen Sie Ihre Karte, um sich für das “Mastercard Priceless® Cities Programm” anzumelden, für bestimmte Erlebnisse und Angebote.
Nachteile
  • hoher Jahresbeitrag

Mastercard Platinum

Wenn Sie sich eine noch bessere Absicherung und mehr Komfort wünschen, dann könnte die Mastercard Platinum für Sie interessant sein. Da der Grundpreis in der Regel noch über den   Kosten für die goldene Mastercard liegt, sollten Sie genau prüfen, ob Sie die zusätzlichen Leistungen wirklich benötigen. Nur wenn Sie die Karte sehr häufig einsetzen, amortisieren sich die Zusatzkosten. Der Fokus liegt auf einem hohen Komfort und der Befriedigung Ihres Sicherheitsgefühls durch umfangreiche Absicherungen.

Diese Leistungen enthält die Mastercard Platinum:
  • Priority Pass mit kostenlosem Zugang zu Hunderten Airport Lounges weltweit
  • Mastercard Platin Conciergeservice
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung
  • Reise-Unfallsversicherung
  • Mietwagen-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung sowie Mietwagenbuchung ohne Kaution
Vorteile
  • attraktive Zusatzvorteile, wie z. B. Reiseversicherungen
  • weltweit akzeptiert
  • bei Kartenverlust, -diebstahl oder Verdacht wird Ihnen sofort geholfen.
  • Notfall-Bargeld-Funktion.
  • Nutzen Sie Ihre Karte, um sich für das “Mastercard Priceless® Cities Programm” anzumelden, für bestimmte Erlebnisse und Angebote.
Nachteile
  • hoher Jahresbeitrag
  • hohe Anforderungen, teilweise in Form von Gehalts-  
  • Einkommensverhältnissen.

Mastercard World Elite

Mit der World Elite Mastercard sichert Ihnen der Zahlungsdienstleister eine erstklassige Betreuung für hohe Qualitäts- und Serviceansprüche zu. Beispielsweise steht Ihnen ein exzellenter Service per Telefon zur Verfügung. Der “World Elite MastercardConcierge” steht Ihnen bei Reisen, Restaurantbesuchen oder mit Business Services mit einem aufmerksamen Service zur Seite. Der “Priority Pass global” öffnet Ihnen die Türen zu allen Airport Lounges weltweit. Zudem haben Sie Zugriff auf Mehrwertleistungen und Sonderkonditionen für Ihre Entspannung, Kultur, Gastronomie und Shopping.

Aufladbare Prepaid-Mastercard als Alternative

Einige Vorzüge der Mastercard-Kreditkarten können Sie mit der Prepaid-Karte von Mastercard nutzen. Diese bekommen Jugendliche bereits ab 14 Jahren. Eine echte Kreditkarte ist das     allerdings nicht, da die Geldkarte ausschließlich auf Guthabenbasis geführt wird. Das bedeutet, dass Sie die Prepaid-Mastercard erst mit Geld aufladen müssen, bevor Sie damit im Geschäft bezahlen oder Geld abheben können.

Vorteile
  • Budgetkontrolle
  • Soforthilfe bei Kartenverlust
  • keine Bonitätsprüfung erforderlich
Nachteile
  • Eingeschränkte Akzeptanz, da nicht wie bei einer Kreditkarte im Rahmen des Limits eine Zahlungsgarantie entsteht
 

Wir empfehlen Ihnen diese Kreditkarten von Visa und Mastercard

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Empfehlungen aus unserem Kreditkarten-Vergleich vor.

Die Visa-Kreditkarte der DKB 

Die Visa-Card der DKB erhalten Sie für 2,49 Euro monatlich zum DKB Girokonto. Dieses ist kostenlos, wenn monatlich mindestens 700 Euro oder mehr auf Ihr Konto eingehen (”Aktivstatus”).  

  • Die Bargeldversorgung ist mit dieser Kreditkarte weltweit gebührenfrei.  
  • Sie kann für das Bezahlen sowohl per Apple Pay als auch per Google Pay genutzt werden.  
  • Positiv auch: Wird Ihnen zum Beispiel die Karte gestohlen, werden Sie schnellstmöglich mit einer Notfallkarte oder Bargeld versorgt.  

Die Visa “BestCard” Basic von Santander 

Die “BestCard” Basic von Santander ist kostenfrei und setzt kein Girokonto bei der Santander Bank voraus.

  • viermal pro Monat kostenlos Geld abheben
  • weltweit 1 % Tankrabatt (bis zu 20 Euro im Monat)
  • 5 % Erstattung auf Ihre Reisebuchungen (über das Portal Urlaubsplus)
  • Partnerkarte auf Wunsch inklusive

Die TF Bank Mastercard Gold 

Mit der kostenfreien und kontounabhängigen TF Bank Mastercard Gold steht Ihnen jeden Monat ein individuell festgelegtes Limit zur Verfügung.

  • kostenfreie Kreditkarte
  • bis zu 51 Tage zinsfreies Darlehen
  • kontaktlos bezahlen mit Google Pay und Apple Pay  
  • weltweit kostenlos bezahlen
  • Reiseversicherungen inklusive  
  • Cashback Partner

Die awa7 Visa Kreditkarte

Die awa7 Visa Kreditkarte ist nicht nur kostenfrei, sondern auch girokontounabhängig. Besonders interessant ist dieses Angebot zudem für nachhaltigkeitsbewusste Verbraucherinnen und Verbraucher, da pro 100 Euro Umsatz 1m2 Wald geschützt werden.

  • Kostenfreie Kreditkarte  
  • Girokontounabhängig
  • Teilzahlungsoption (bis zu 2.000 Euro sofort und das sogar zinsfrei in den ersten drei Monaten)
  • Weltweit gebührenfrei zahlen und Bargeld abheben
  • 5 Prozent Rabatt auf Reisebuchungen bei Nutzung des Reiseportals
  • Möglichkeit der Geldüberweisung auf direkt auf die Kreditkarte
 

Wo wird welche Kreditkarte akzeptiert?

Gerade bei Reisen in die USA fragen sich viele Verbraucherinnen und Verbraucher, welche Kreditkarte die höhere Akzeptanz hat. Da sowohl Visa als auch Mastercard eine weltweit ähnliche Akzeptanz aufweisen, sollten Sie die Wahl Ihrer Kreditkarte vor allem von Ihnen selbst und Ihrem Nutzungsverhalten abhängig machen. Stellen Sie sich weniger die Frage, ob es eine Visa oder Mastercard sein soll, sondern eher: “Reicht mir eine kostenlose Kreditkarte aus oder ist eine goldene Kreditkarte mit Reiseversicherungen für meine Zwecke besser?” Oder auch: “Lege ich eher Wert auf eine Kreditkarte mit Tankrabatt oder Cashback?”

3,45 % Zinsen – für Neukunden, 12 Monate lang

Lassen Sie Ihr Geld zwölf Monate mit einem garantierten Top-Zins von 3,45 Prozent wachsen! Gleichzeitig flexibel bleiben Sie mit dem Open Flexgeldkonto, dass ohne Angaben von Gründen die Auflösung noch vor Laufzeitende erlaubt. In diesem Fall erhalten Sie Ihr gesamt Erspartes zurück und noch immer 1,5 Prozent für den Zeitraum, in dem Sie das Flexgeld gehalten haben. Und als Teil des Banco Santander-Konzerns ist die Openbank Mitglied des spanischen Einlagensicherungsfonds, der Ihr Erspartes bis zu 100.000 Euro absichert. Informieren Sie sich! 

Anzeige
 

American Express als Alternative zu Visa und Mastercard? 

American Express (auch als Amex bekannt) ist ein weltweit agierendes amerikanisches Finanzunternehmen. Besonders bekannt ist Amex für seine hochwertigen Kreditkarten mit exklusiven Vorteilen wie Bonusprogrammen, Versicherungen und Lounge-Zugängen. Daneben werden aber auch einige kostenlose Kreditkarten, wie zum Beispiel die Payback American Express angeboten.

Sofern Sie zu den Viel-Shoppern zählen und gerne Payback-Punkte sammeln, ist die Payback American Express ideal für Sie. Hier liegt der Fokus ganz klar auf Zahlungen über die Kreditkarte, da Bargeldabhebungen Gebühren von mindestens fünf Euro pro Vorgang mit sich bringen.

Wie Sie eine Kreditkarte kündigen können, erfahren Sie in einem weiteren Artikel auf biallo.de Außerdem erklären wir Ihnen, auf was Sie beim Einsatz von Kreditkarten im Ausland beachten sollen.

Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.
Co-Autoren:
  Kerstin Weinzierl
Beliebte Artikel