Festgeld im Februar
Bodenbildung bei Festgeldzinsen zeichnet sich ab

Für Festgeld-Anleger gibt es einen ersten Lichtblick: Der Biallo-Festgeld-Index scheint einen Boden gefunden zu haben. Daran ändert auch die jüngste Zinssenkung einer Bank nichts.

Mehr erfahren
Wertpapierhandel
Diese Online-Broker bieten attraktive Neukunden-Angebote

Hohe Order-Gebühren wirken sich negativ auf die Rendite von Wertpapieren aus. Deshalb sollten Anleger – ähnlich wie beim Tagesgeld – öfter den Anbieter wechseln.

Mehr erfahren
Geldanlage
Neue Steuerregeln für Fonds

Seit Jahresanfang werden Fonds anders besteuert. Anleger müssen neue Spielregeln beachten und ihre Geldanlagen neu aufstellen.

Mehr erfahren
5
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
 
1.
651,67
1,43%
2.
683,33
1,62%
3.
691,67
1,68%
4.
691,67
1,69%
5.
691,67
1,69%
Betrag 200.000 €, Laufzeit 15 Jahre, Beleihung 60 %
5
 
Anbieter
Zinsertrag
Zinssatz
 
1.
75,00
0,75%
2.
60,00
0,60%
3.
75,00
0,75%
4.
85,00
0,85%
5.
80,00
0,80%
Betrag 10.000 €, Laufzeit 12 Monate
5
 
Anbieter
Monatliche Rate
eff. Zins
p.a.
mtl. Rate
 
 
1.
440,52
2,79%
440,52
2.
441,38
2,89%
441,38
3.
441,64
2,92%
0,97% - 2,92%
441,64
4.
441,90
2,95%
1,99% - 3,48%
441,90
441,90
2,95%
2,45% - 2,95%
441,90
Darlehensbetrag 20.000 €, Laufzeit 48 Monate
Geldanlage für Kinder

Festgeld, Aktien, Bausparen - es gibt viele Möglichkeiten, Vermögen für den Nachwuchs aufzubauen. Doch welche Produkte sind wirklich empfehlenswert?

Geldanlage
Finanzierung
Biallo Index (1 Jahr)
Baugeld (nom. Zins) 10 Jahre
Chart Baugeld (nom. Zins) 10 Jahre
Biallo-Index
1,47%
basierend auf
110Angeboten
Tief/Hoch
1,28% / 1,47%
Versicherung
Ratgeber
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de