Der Autokredit des ADAC im Test

Produkttest Der Autokredit des ADAC im Test

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
01.09.2020
Auf einen Blick
  • Der Autokredit des ADAC überzeugt mit einem niedrigen bonitätsunabhängigen Zins von 2,99 Prozent pro Jahr.

  • Sondertilgungen sind kostenfrei in unbegrenzter Höhe möglich, es fällt keine Vorfälligkeitsentschädigung an.

  • Außerdem erhalten auch Selbstständige und Freiberufler ein Darlehen, allerdings geht das mit einer gesonderten Bonitätsprüfung einher. 
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

ADAC im Portrait

Autokredit
ADAC 5,0/5 Autokredit
ADAC

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V., kurz ADAC, ist der mit Abstand größte Automobilclub in Europa – und noch dazu einer der ältesten. Die wohl bekannteste Dienstleistung ist die Pannenhilfe, sind doch die "gelben Engel" ein nicht seltener Anblick auf deutschen Straßen.

Was viele nicht wissen: Über Tochterunternehmen bietet der ADAC auch andere Dienstleistungen an, so etwa Kfz-Versicherungen, Kreditkarten und einen Autokredit.

Personenkreis

Wer den Autokredit des ADAC bekommen möchte, muss volljährig sein, seinen Wohnsitz in Deutschland haben und seit mindestens sechs Monaten in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen. Auch Selbstständige und Freiberufler erhalten ein Darlehen vom Automobilclub. 

Was wird finanziert?

Mit dem Autokredit des ADACs lassen sich Pkw, ein Motorrad (ab 125 ccm), ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen (mit ZB II) finanzieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Verbrauchern für ein Neu- oder Gebrauchtfahrzeug entscheiden.

Lesen Sie auch: Neuwagen-Finanzierung – Der günstigste Weg zum Traumauto

Die Autokredit-Zinsen

Die Zinsen sind bonitätsunabhängig, das bedeutet: Jeder Kreditnehmer erhält den gleichen Zinssatz von 2,99 effektiv pro Jahr. Zum Vergleich: Laut Biallo-Index kostet ein Autokredit mit einer Laufzeit von 48 Monaten derzeit im Schnitt 5,05 Prozent pro Jahr. 

Wichtig zu wissen: Bonitätsunabhängig heißt nicht, dass bei der Kreditvergabe die Bonität des Kreditnehmers keine Rolle spielt, sondern dass jeder, dessen Kreditwürdigkeit für eine Zusage ausreicht, den gleichen Zinssatz erhält. 

Mögliche Darlehenssumme

Der ADAC bietet Finanzierungssummen von 2.500 bis 100.000 Euro an. 

Angebotene Laufzeiten

Die Laufzeiten reichen von zwölf bis zu 96 Monaten.

Sondertilgungen

Der Autokredit lässt sich jederzeit kostenfrei teilweise oder komplett zurückzahlen. 

Antragsstrecke

Der Autokredit des ADAC lässt sich einfach und bequem über das Internet abschließen. Das klappt sowohl per Desktop als auch via Smartphone einwandfrei. Abgefragt werden die üblichen personenbezogenen Daten wie Alter, Wohnort, Einkommen und so weiter. Bei Vorliegen der vollständigen Unterlagen bei der Bank11 – die den Kredit abwickelt – und positiver Schufa-Auskunft dauert es einen Tag bis zur Auszahlung des Kreditbetrags.

Der Autokredit-Vergleich von biallo.de macht deutlich, dass sich der Zinssatz in unmittelbarer Schlagdistanz zu den Spitzenanbietern bewegt. Wobei einige dieser Anbieter, die auf den ersten Blick vor dem ADAC-Autokredit stehen, einen theoretischen Zins bieten, den die meisten Kunden ohnehin nicht bekommen. ADAC punktet dagegen mit Transparenz. Da der Zins nicht von der Bonität abhängt, gibt es keine bösen Überraschungen. Gerade Verbraucher mit mittlerer beziehungsweiser schwacher Bonität profitieren. Eine Vorfälligkeitsentschädigung fällt nicht an. Sondertilgungen sind jederzeit kostenfrei möglich.

Nicht-ADAC-Mitglieder erhalten keinen Kredit. Der Automobilclub setzt eine einfache Mitgliedschaft voraus – eine Plus-Mitgliedschaft berechtigt ebenfalls für einen Kredit. Die Basis-Mitgliedschaft schlägt mit mindestens 54 Euro pro Jahr zu Buche.

Fazit: Empfehlenswert

Die Autokredit-Offerte des ADAC weist einen fairen, niedrigen Zins auf. Dass nur ADAC-Mitglieder in den Genuss des attraktiven Autokredits kommen, ist ein Manko.

Bewertung
Autokredit ADAC
Zinsen (80 Prozent) 2/3-Zinsatz (100%) 5.0 5.0
Laufzeiten (5 Prozent) viele Laufzeiten (100%) 5.0 5.0
Vorfälligkeit (5 Prozent) Vorfälligkeitsentschädigung (100%) 5.0 5.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 5.0 5.0
Freiberufler (5 Prozent) auch Freiberufler (100%) 4.0 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 5.0

Kontakt und Service

Internet: www.adac.de
E-Mail: adac@adac.de
Telefon: 089 / 7676-0

Adresse:
Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. (ADAC)
Hansastraße 19
80686 München

Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds