Die Baufinanzierung der Santander im Test

Produkttest Die Baufinanzierung der Santander im Test

Kerstin Weinzierl
von Kerstin Weinzierl
31.01.2019
Auf einen Blick
  • Die Santander bietet eine verbraucherfreundliche und zinsgünstige Baufinanzierung. So gibt es 15-jähriges Baugeld schon ab 1,03 Prozent effektiv im Jahr.

  • Neben den niedrigen Zinsen zeigt sich das Bankhaus auch bei den Tilgungsmodalitäten flexibel.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Baufinanzierung
Santander 4,5/5 Baufinanzierung
Santander

Merkmale

Die Santander Consumer Bank AG mit Sitz in Mönchengladbach und 210 Filialen deutschlandweit bietet für potenzielle Eigenheimerwerber eine Reihe von Baufinanzierungskonzepten an – eben auch das klassische Annuitätendarlehen. Die Bank ermittelt für Interessenten die Konditionen aus einem Pool von aktuell mehr als 300 Finanzdienstleistern. Als Laufzeiten lassen sich Fristen von fünf bis zu 15 Jahren wählen. Längere Zeiträume zur Sollzinsbindung können individuell berechnet werden.

Zum Betrachtungszeitpunkt bieten die Gladbacher für ein 10-jähriges Darlehen einen Effektivzins in Höhe von 0,73 Prozent pro Jahr – bei einer Beleihung von 60 Prozent, einer Darlehenssumme von 200.000 Euro und einer Anfangstilgung von 2,5 Prozent. Die kostenfreie Sondertilgung ist pauschal auf jährlich maximal fünf Prozent der Darlehenssumme ohne Aufschlag festgesetzt. Wer auf Nummer sicher gehen will, der erhält mit einer Sollzinsbindung von mehr als 15 Jahren derzeit einen Zinssatz von knapp über ein Prozent.

Stärken

Die Santander macht bei allen gemessenen Laufzeiten und unterschiedlichen Beleihungswerten eine gute Figur. Aktuell wird laut Biallo-Baugeld-Index für einen Baukredit mit 15-jähriger Laufzeit im Schnitt ein effektiver Jahreszins von 1,13 Prozent verlangt. Somit liegt die Santander mit ihren 1,03 Prozent pro Jahr unter dem Branchenschnitt.

Kunden können zudem kostenlos ein Jahr während der Darlehensphase die Tilgung aussetzen. Eine Änderung des Tilgungssatzes zwischen mindestens zwei und maximal fünf Prozentpunkten während einer Zinsbindungsfrist ist zweimal kostenlos möglich. Außerdem fallen erst ab dem 13. Monat Bereitstellungszinsen an – 0,25 Prozent im Monat beziehungsweise drei Prozent im Jahr. Zudem lässt sich das Baugeld der Santander auch mit KfW-Darlehen oder einer Riester-Förderung kombinieren.

Schwächen

Verwirrend ist für Interessenten des Santander-Baugelds, wenn auf der Internetseite im sogenannten Konditionsrechner Laufzeiten von bis zu 25 Jahren angeboten, aber nur Konditionen bis 15 Jahre tatsächlich ausgewiesen werden. Weiterhin gibt es bei der kostenlosen Sondertilgung einige wenige großzügigere Angebote von bis zu zehn Prozent. Allerdings wird hier oftmals ein Zinsaufschlag fällig.

Fazit: Die Santander bietet im Vergleich mit ihren Wettbewerbern eine zinsgünstige Baufinanzierung an. Neben den attraktiven Zinsen und kulanten Tilgungsmöglichkeiten kann sich das Gesamtpaket sehen lassen.

Bewertung
Baufinanzierung Santander
Zinsen (80 Prozent) Zinshöhe (100%) 4.5 4.5
Laufzeiten (5 Prozent) verschiedene Laufzeiten (100%) 4.0 4.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 5.0 5.0
Nebenbedingungen (10 Prozent) Bereitstellungszinsen (50%) 4.0 Bereitstellung ab (50%) 5.0 4.5
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.5
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
Redakteurin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
E-Mail an den Autor
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
E-Mail an den Autor

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds