Baufinanzierungsrechner

  • Wie viel Geld bekomme ich von der Bank?
  • Wie viel Geld zahle ich monatlich?
  • Wie hoch ist die Restschuld am Schluss?

Baufinanzierungsrechner: So viel Immobilie können Sie sich leisten

Sie wollen die aktuell extrem niedrigen Zinsen nutzen, um sich den Traum der eigenen vier Wände zu erfüllen? Vielleicht haben Sie bereits Geld in den vergangenen Jahren angespart, das Sie als Eigenkapital einbringen können. Sie müssen wissen: Je mehr Eigenkapital Sie vorweisen können, desto günstiger wird in der Regel die Immobilien-Finanzierung.

So funktioniert der Finanzierungsrechner

Ist die richtige Immobilie erst einmal gefunden, kommt die Frage nach dem Finanzierungsbedarf. Wie viel Geld steht mir für die Investition zur Verfügung. Um das herauszufinden, müssen Sie im ersten Schritt drei Dinge angeben:

  • Ihre derzeitige Kaltmiete den Betrag,
  • den Sie monatlich zusätzlich aufbringen können,
  • das Ersparte als Eigenkapital angeben.

Wer beispielsweise monatlich 1.000 Euro an Miete ohne Nebenkosten zahlt, zusätzlich 400 Euro pro Monat für das Wohnen ausgeben kann und bereits 50.000 Euro Eigenkapital angespart hat, kann von einer Bank 442.000 Euro an Kredit bekommen. Rechnet man circa zehn Prozent Kaufnebenkosten wie beispielsweise eine Maklercourtage ab, die die Bank nicht mitfinanziert, ist von einem Nettokreditbetrag von 397.000 Euro auszugehen.

In der Niedrigzinsphase eine lange Zinsbindung wählen

Bei Annuitätendarlehen, das sind Kredite, bei denen Monat für Monat ein Teil der Bankschulden getilgt wird, sollte man in der Niedrigzinsphase eine möglichst lange Zinsbindung wählen – am besten 15 oder gar 20 Jahre. Das Geldhaus kann den Zins in diesem Zeitraum also nicht erhöhen. Deshalb beträgt die Standardeinstellung im Baufinanzierungsrechner von biallo.de 15 Jahre. Sie haben natürlich die Möglichkeit, die Zinsbindung beliebig zu ändern und erhalten dann im Anschluss die Konditionen, mit der entsprechenden Laufzeit angezeigt.

Volltilgerdarlehen als günstige Alternative

Wer ein besonders hohes Einkommen hat und somit sehr viel Geld für die Immobilienfinanzierung aufbringen kann, der sollte über ein Volltilgerdarlehen nachdenken. Dies ist eine Finanzierung über zehn, zwölf, 15 oder mehr Jahre, in dem das Darlehen komplett getilgt wird.

Die Tilgung sollte so hoch wie möglich sein

Wer in einer Niedrigzinsphase nur ein Prozent der Schulden pro Jahr tilgt, hat den Kredit auch in 40 Jahren noch nicht zurückgezahlt. Daher sollte man die niedrigen Zinsen dazu nutzen, die Tilgung so weit es geht zu erhöhen. In unserem Baufinanzierungsrechner haben wir die Tilgung auf 2,5 Prozent pro Jahr voreingestellt. Diese Einstellung können Sie natürlich beliebig ändern. Je höher die Tilgung, desto höher natürlich auch die monatliche Belastung, die Sie zu tragen haben, und desto schneller sind Sie die Schulden wieder los.

Sondertilgungen können wichtig sein

Sie sollten sich von Ihrer Bank kostenlos das Recht einräumen lassen, höhere Beträge als Sondertilgung einsetzen zu dürfen. Wenn Sie fest damit rechnen können, dass Ihr Gehalt in absehbarer Zeit steigt oder Ihr Partner die Berufstätigkeit wieder aufnehmen möchte, dann können Sie schneller tilgen.

Wenn Sie die Sondertilgung auch noch in unseren Finanzierungsrechner eingegeben haben, zeigt Ihnen unser Rechner die monatliche Belastung, die Zinsen, die Sie in der gesamten Laufzeit gezahlt haben und was am Ende der Zinsbindung noch an Restschuld da ist. Über diesen Betrag müssen Sie dann einen neuen Baufinanzierungsvertrag abschließen. Den Tilgungsplan können Sie sich zudem als PDF-Datei herunterladen.

Wie wirkt sich das Baukindergeld auf die Finanzierung aus?

Seit 18. September können Alleinerziehende oder Paare mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren das neue Baukindergeld beantragen. Mit unserem Baufinanzierungsrechner erhalten Sie einen schnellen Überblick, wie Sie mit der staatlichen Förderung Ihre Finanzierung optimieren können. Auch der Sonderbonus in Bayern wird von unserem Rechner berücksichtigt. In Bayern gibt es neben der bundesweiten Förderung noch das "Baukindergeld Plus" in Höhe von 3.000 Euro pro Kind und die Eigenheimzulage von 10.000 Euro.

Baufinanzierungsvergleich zeigt die aktuellen Konditionen

Im letzten Schritt werden Ihnen dann die aktuellen Baufinanzierungszinsen der günstigsten Banken, Versicherungen und Bausparkassen in unserem Baufinanzierungsvergleich angezeigt. Sollte Ihr Eigenkapital unter 20 Prozent liegen, erfolgt ein Warnhinweis. Denn soviel Eigenkapital setzen die meisten Geldhäuser für eine Baufinanzierung voraus. Diese Tatsache ist auch in den Konditionen eingepreist. Das heißt: Wer weniger hat, muss mit Zinsaufschlägen rechnen.

Weitere Biallo-Baufinanzierungsrechner im Überblick

Mieten Rechner

Anhand des Mieten-Rechners können Sie berechnen, wie Ihre Mietzahlungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums ansteigen werden. Sie geben die Kaltmiete ein, über welchen Zeitraum Sie die Entwicklung der Miete betrachten möchten und um wie viel Prozent Ihre Miete voraussichtlich jährlich steigen wird.

Hier stehen standardmäßig 1,7 Prozent – der langjährige Mittelwert der Mietsteigerungen – dieser Wert lässt sich jedoch ändern. Anhand des Ergebnisdiagramms lesen Sie die Entwicklung Ihrer monatlichen Miethöhe ab, ein zweites Diagramm zeigt Ihnen den Anstieg Ihrer gesamten Mietzahlungen im Laufe des gewählten Zeitraums.

Mieten oder Kaufen Rechner

Der Mieten oder Kaufen Rechner ermöglicht Ihnen zu ermitteln, was für Sie von Vorteil ist: Langjährig Miete zahlen oder eine eigene Immobilie finanzieren? Er vergleicht die monatlichen Belastungen aus Zins sowie Tilgung mit den Mietzahlungen und den jeweiligen Vermögensaufbau. Im Falle des Mietens wird angenommen, dass das Eigenkapital und der Unterschied zwischen den Ausgaben als Käufer und als Mieter zum Vermögensaufbau angelegt werden.

In vier aufeinanderfolgende Masken geben Sie alle relevanten Daten ein sowohl zur Miete

  • monatliche Kaltmiete
  • Wohnfläche
  • Objekt – Wohnung, Reihenhaus oder Einfamilienhaus
  • erwartete Mieterhöhung
  • Anlagezins

als auch zur monatlichen Belastung im Falle des Immobilienkaufs.

  • Kaufpreis
  • Nebenkosten
  • Erwerb
  • gewünschte Zinsbindung
  • Sollzinssatz
  • Eigenkapital
  • Tilgung 
  • Rückstellungen für Reparaturen
  • erwartete Wertsteigerung der Immobilie

Bei der Eingabe zur erwarteten Wertsteigerung der Immobilie sollten Sie nicht zu optimistisch in die Zukunft blicken, das Gleiche gilt für den Anlagezins.

In der Ergebnisaufstellung können Sie ablesen, wie sich Ihre Entscheidung zu kaufen oder zu mieten auf Ihren Vermögensstand am Ende des Vergleichszeitraums (komplette Rückzahlung des Darlehens) auswirken würde. Die Berechnung erfolgt unter der Annahme, dass die Anschlussfinanzierung zu den gleichen Konditionen erfolgt wie das Ursprungsdarlehen. Die Tabelle zeigt den jeweils erzielten Vermögenswert sowie diesen Wert umgerechnet auf den durchschnittlichen monatlichen Unterschied.

Tilgungsrechner

Der Tilgungsrechner zeigt Ihnen in kürzester Zeit an, wie die Tilgung Ihres Darlehens verläuft und wie hoch die Restschuld am Ende der Zinsbindungszeit liegen wird. Dazu geben Sie

  • den Kreditbedarf,
  • die gewünschte Zinsbindung,
  • den Tilgungssatz und
  • den Sollzinssatz ein.

Optional können Sie in die Berechnung auch geplante Sondertilgungen und  /oder einen späterer höherer Tilgungssatz einfließen lassen. Durch Änderung Ihrer Eingaben haben Sie die Möglichkeit, mehrere Varianten der Darlehenstilgung durchzuspielen und zu vergleichen. So stellen Sie fest, wie sich unterschiedliche Tilgungssätze und Sondertilgungen auf die Restschuld am Zinsbindungsende auswirken. 

Hinweis: In Phasen extrem niedriger Zinsen sollte der Tilgungssatz möglichst hoch liegen, damit sich der Rückzahlungszeitraum nicht zu lang hinzieht. Klicken Sie nach Eingabe der Daten auf den Button Tilgungsplan, wird Ihnen ein detaillierter Tilgungsplan angezeigt, der auch als PDF-Datei zum Download bereitsteht.

Angebotsvergleich

Mit dem Angebotsrechner vergleichen Sie zwei verschiedene Baufinanzierungsangebote miteinander. Sie geben die benötigte Kreditsumme sowie die Zinsbindungsfrist ein und dann jeweils für die zwei zu vergleichenden Angebote den Sollzinssatz, Tilgungssatz und die Schätzkosten (entweder als Prozentsatz oder als Summe) ein.

Durch den Klick auf den Button "Angebote" wird Ihnen der Angebotsvergleich angezeigt. Sie sehen nun, wie hoch Ihre Raten, Ihre Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist und die Summe der gezahlten Zinsen jeweils bei Angebot 1 und Angebot 2 ausfallen würden.

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de