Tim Krupka
 

* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Auf einen Blick
  • Die Bank of Scotland bietet ihren Neu- und Bestandskunden derzeit einen Tagesgeldzins von 2,50 Prozent (Stand 27.06.2024)

  • Sparguthaben sind bis zu einem Betrag von 100.000 Euro über die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands geschützt

  • Ein Konto können Sie bequem online in nur wenigen Schritten eröffnen
Fazit: Zwar zählt die Bank of Scotland mit ihren 2,50 Prozent nicht zu den besten Zinszahlern im Tagesgeldvergleich, wartet dafür aber mit anderen positiven Aspekten auf. Dazu gehört in erster Linie die schnelle und problemlose Kontoeröffnung sowie die Tatsache, dass Bestandskunden dieselben Konditionen zuteilwerden wie Neukunden. 
 

Bewertung Bank of Scotland

Zinsen
(65 Prozent)
im Vergleich zum Biallo-Index
(100%)
3.00
3.00
Sicherheit
(30 Prozent)
S&P-Länderrating
(100%)
5.00
5.00
Anlagehöhe
(5 Prozent)
Mindestanlage
(100%)
5.00
5.00

Die Bank of Scotland gehört seit 2009 zur Lloyds Banking Group, die ihrerseits eine der größten Bankengesellschaften weltweit ist. Über seine deutsche Niederlassung bietet Loyds unter der Marke Bank of Scotland unter anderem Fest- und Tagesgelder an, die über die deutsche Einlagensicherung geschützt sind. In Deutschland ist die Bank of Scotland eine reine Onlinebank, sie betreibt also keine Filialen.  

 

Das bietet das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Neukundenzins 2,50 % p.a. variabel
Bestandskundenzins
2,50 % p.a. variabel
Gebühren
keine
Girokonto bei der Bank of Scotland erforderlich
nein
Anlagesumme
bis 500.000 Euro
Gesetzliche Einlagensicherung
100.000 Euro / Deutschland
Zusätzliche freiwillige Einlagensicherung
nein 
Länderrating S&P Global
AAA
Zinszahlung
jährlich
Zinseszins
nein
Konto für Kinder
nein
Gemeinschaftskonto
nein
Onlinebanking / App
ja
Telefonbanking
nein
automatischer Abzug der Abgeltungssteuer
ja
Freistellungsauftrag möglich
ja

Quelle: eigene Recherche, Angaben des Anbieters; Stand 15.07.2024 

 

Keine Vorteile nur für Neukunden

Anders als viele ihrer Wettbewerber verzichtet die Bank of Scotland aktuell auf spezielle Aktionen, die Neukunden höhere Zinsen als Bestandskunden gewähren würden. Stattdessen erhalten Sparer und Sparerinnen bei einer Tagesgeldanlage derzeit einen variablen Zinssatz von 2,50 Prozent. Die Zinsen werden allerdings stets zum Jahresende gutgeschrieben, sodass sich der Zinseszinseffekt nur langsam entfaltet. Auch sind die Guthaben lediglich bis 100.000 Euro geschützt. Von höheren Investitionen sollten Sie daher absehen.  

 

Voraussetzung für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland

Damit Sie vom Angebot der Bank of Scotland profitieren können, müssen Sie:

  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • das Konto privat nutzen und somit im eigenen Namen handeln
  • einen ständigen Wohnsitz sowie ein Girokonto in Deutschland haben
  • ein Mobiltelefon mitsamt deutscher Mobilfunknummer besitzen
  • über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen.
 

So eröffnen Sie ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland

Ihr Tagesgeldkonto lässt sich online anhand der folgenden Schritte eröffnen: 

  1. Rufen Sie die Tagesgeldwebsite der Bank of Scotland auf, um dort den Button „Tagesgeldkonto eröffnen“ zu drücken.  
  2. Auf der folgenden Seite geben Sie Ihre persönlichen Daten an. Dazu gehört auch die Steuer-ID sowie die Bankverbindung des Girokontos. Nach dem Lesen der AGB müssen diese von Ihnen bestätigt werden.
  3. Schon geht es zur Verifizierung via Postident. Suchen Sie dazu die nächste Postfiliale auf, vergessen Sie aber nicht den Coupon, der sich ausdrucken lässt. Ebenfalls benötigen Sie einen Ausweis. Gehen Sie das Verfahren dann mit dem Postmitarbeiter durch. Alternativ wäre auch die Legitimation mittels Videoident möglich.
  4. Sobald das Antragsformular geprüft wurde, erhalten Sie von der Bank of Scotland eine Bestätigung. Im Anschluss können Sie starten.

Wie lange dauert die Eröffnung des Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland?

Das Kreditinstitut selbst wirbt damit, dass der gesamte Kontoeröffnungsprozess in fünf Minuten durch ist. Tatsächlich geht alles sehr schnell und problemlos vonstatten, vorausgesetzt Sie haben die relevanten Daten wie die Steuer-ID bei sich. Wie viel Zeit die Legitimation in Anspruch nimmt, ist schwer zu beantworten und hängt ein Stück weit vom Einzelfall ab. Laut Bank of Scotland dauert es “in der Regel” 48 Stunden von der Legitimierung bis zur Freischaltung des Kontos.

 

Erfahrungen mit dem Tagesgeldkonto der Bank of Scotland

Sie wollen wissen, was andere Sparer und Sparerinnen vom Angebot der Bank of Scotland halten? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick in Online-Bewertungsportale wie Trustpilot. Alternativ lässt sich beim Lesen der Rezensionen in App-Stores näheres herausfinden.  

  • Trustpilot: 4,2 von 5 Sternen bei 724 Bewertungen
  • App Store: 3,6 von 5 Sternen bei 324 Bewertungen
  • Google Play: 1,5 von 5 Sternen bei 43.531 Bewertungen

Die Bandbreite reicht also von äußerst unzufrieden bis hochzufrieden. Natürlich sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass nicht jede der Bewertungen die tatsächlichen Verhältnisse widerspiegelt, insbesondere dann nicht, wenn sie anonym gepostet wurde. Mit Blick auf die Bank of Scotland loben die Verbraucher vor allem die attraktiven Konditionen sowie die Tatsache, dass Neu- und Bestandskunden gleichbehandelt werden. Auch die Homepage kann dank ihrer klaren Struktur bei vielen punkten.

 

Wie sicher ist das Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland?

Sparer und Sparerinnen profitieren bei diesem Kreditinstitut von der EU-weit vereinheitlichten gesetzlichen Einlagensicherung, die Guthaben bis 100.000 Euro je Kunde schützt. Da die Bank of Scotland trotz ihres andersklingenden Namens ein deutsches Geldhaus ist, gilt für ihre Kunden die sehr sichere inländische Einlagensicherung. Die Bundesrepublik erhält in puncto Länderrating von den bedeutendsten Agenturen wie Fitch oder S&P Global durchweg Bestnoten. Eine zusätzliche Einlagensicherung bietet die Bank of Scotland gegenwärtig allerdings nicht.

 

Wie wird das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland versteuert?

Die Bank of Scotland behält die anfallende Kapitalertragsteuer automatisch ein und leitet diese an die Finanzbehörden weiter. Sie können aber auch einen Freistellungsauftrag einrichten, um Ihren Sparerpauschbetrag auszunutzen. Darüber hinaus sieht die Bank bei Vorlage einer gültigen Nichtveranlagungsbescheinigung vom automatischen Steuerabzug ab.  

 

Die aktuellen Top-Tagesgeldangebote im Vergleich 

Beim Tagesgeld lohnt es sich, regelmäßig einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen. So profitieren Sie jederzeit von den höchsten Tagesgeldzinsen am Markt.

Biallo Tagesgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 10.000,00€, Anlagedauer: 1 Monat, Bonitätsbewertung: mind. gute Sicherheit, Staat: alle Länder, Kundenkreis: Alle Angebote. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
IKB Deutsche Industriebank

3,80 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,00%

31,67

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
DHB Bank

3,75 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,80%

31,25

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Niederlande

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
TF Bank

3,75 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 1,45%

31,25

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 23.07.2024
Teilen:
Über den Autor Tim Krupka
Schon im Alter von 14 Jahren kaufte Tim Krupka seine ersten Aktien. Seitdem haben ihn die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Finanzen nicht mehr losgelassen. Mit Start seiner Volljährigkeit konnte er sein bis dato aufgebautes Wissen auch als freiberuflicher Autor an seine Leser weitergeben. Bei Biallo unterstützt er das Team seit Juni 2022 mit unterschiedlichen Beiträgen über alles, was mit Geld zu tun hat und echten Mehrwert liefert.