Ratgeber der Woche Trennungsjahr: So funktioniert die Scheidung auf Probe

Vor der Scheidung steht das Trennungsjahr. So verlangt es das Gesetz. Welche besondere Regelungen gibt es und welche Entscheidungen sind in dieser Zeit zu treffen?

Mehr erfahren
Steuer-Serie Teil 7 Steuererklärung für Rentner: Anleitung und Steuertipps für Anlage R

Auch Rentner sind grundsätzlich zur Steuererklärung verpflichtet. Welche Posten wo in der Anlage R eingetragen werden, erfahren Sie in Teil 7 unserer großen Steuer-Serie.

Mehr erfahren
Steuer-Serie Teil 6 Steuererklärung 2018: Mit der Anlage Vorsorgeaufwand Steuern sparen

Wer für das Alter vorgesorgt oder Kapitalerträge erzielt hat, sollte die Anlagen Vorsorgeaufwand, AV und KAP in der Steuererklärung nicht vergessen.

Mehr erfahren
Arbeitsrecht Urlaub bei langer Krankheit auszahlen lassen

Urlaubszeit, ist die schönste Zeit. Aber ausgerechnet im Urlaub erkrankt so mancher. Was Arbeitnehmer beim Anspruch auf Urlaubsabgeltung beachten sollten.

Mehr erfahren
Steuer-Serie Teil 5 Update: 22.05.2019 Steuererklärung 2018: Steuern sparen mit Anlage K

Die Anlage K sollten Steuerzahler mit Kind sorgfältig ausfüllen: Profitieren Sie von Freibeträgen und holen Sie sich Ausgaben für Ausbildung, Betreuung und Co. vom Fiskus zurück.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Nebenberuflich gründen: Mit wenig Risiko zur Selbstständigkeit

Nebenerwerbsgründer wagen den Schritt in die Selbständigkeit als Festangestelle mit fixem Gehalt: Das sichert den Lebensstandard und schmälert das Risiko bei der Existenzgründung.

Mehr erfahren
Früher in Rente Oft übersehen: die Schwerbehindertenrente

Wer gesundheitliche Handicaps hat, kann häufig nicht bis zum regulären Rentenalter voll arbeiten. Deshalb gibt es die Schwerbehindertenrente. Wer sie, wann in Anspruch nehmen kann.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de