Steuer, Förderung und Co. Steueränderungen 2019: Wie viel Entlastung bringen die Reformen?

Zum Jahresanfang ändern sich zahlreiche steuerliche Regelungen. Einige zahlen künftig weniger Steuern, manche auch mehr. Auf eine nennenswerte Steuerentlastung müssen alle warten.

Mehr erfahren
Die neue Brückenteilzeit Ab 2019 ist befristete Teilzeit möglich

Wer von Vollzeit in Teilzeit wechselte, machte bislang häufig die Erfahrung, dauerhaft im Teilzeitjob "kleben" zu bleiben. Die Brückenteilzeit soll hier gegensteuern.

Mehr erfahren
Verbraucherrecht Wenn das Weihnachtsgeschenk ein Reinfall ist

Eigentlich sollen Geschenke Freude bereiten. Das gelingt aber nicht immer. Manchmal landen Gaben unterm Tannenbaum, die nicht gefallen oder gar kaputt sind. Diese Rechte haben Sie.

Mehr erfahren
Erbrecht Erbengemeinschaft: Streit um die Immobilienverwertung

Eine zerstrittene Erbengemeinschaft kann die Verwertung einer Immobilie blockieren. Wie Sie als Erbe aus der Zwickmühle kommen.

Mehr erfahren
Erbrecht Nachlass: Ihre Rechte und Pflichten als Erbe

Wann Sie Erbschaftsteuer zahlen müssen, was eine Erbengemeinschaft bedeutet und was Sie alles im Umgang mit Bank, Vermögenswerten und Co beachten müssen.

Mehr erfahren
Musterfeststellungsklage Dieselgate: VW-Kläger sollten auf Nummer sicher gehen

Es wird ernst für VW: Ab sofort können sich Betroffene der Musterfeststellungsklage anschließen. Doch die Zeit drängt. Ende dieses Jahres könnten erste Ansprüche bereits verjähren.

Mehr erfahren
Gesetzesänderungen 2019 Weg frei für Familien- und Rentenpaket

Der Bundesrat hat am Freitag die milliardenschweren Steuerentlastungen für Familien abgesegnet. Auch das Rentenpaket ist nun in trockenen Tüchern.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de