Auf einen Blick
  • Wenn Sie mit der DKB unzufrieden sind, sollten Sie Ihr Konto nicht voreilig kündigen, sondern erst einen Blick in unseren Girokonto-Vergleich werfen.

  • Wenn Sie Ihr Girokonto bei der DKB kündigen möchten, gehen Sie am besten nach unserer Checkliste vor.

  • Wir erklären, auf was Sie bei Kontowechsel und Auflösung des Girokontos achten sollten.
Ihr DKB-Konto sollten Sie nicht voreilig kündigen, sondern zuvor in unserem Girokonto-Vergleich nach dem passenden Konto suchen.
Cineberg / www. shutterstock.com

Das Cash-Konto der DKB belegt in unserem Girokonto-Vergleich seit längerer Zeit vordere Plätze. Dennoch kann es passieren, dass Sie das Konto der Deutschen Kreditbank nicht mehr nutzen möchten. Möglicherweise sind Sie auch unzufrieden, weil etwas schiefgelaufen ist. Voreilig kündigen sollten Sie das DKB-Konto allerdings nicht. Suchen Sie sich zunächst ein neues Girokonto über unseren großen Banken-Vergleich. Ist die neue Bankverbindung eingerichtet, können Sie mit der Auflösung des DKB-Kontos beginnen.

Checkliste für die Kündigung bei der DKB-Bank

  • Neues Girokonto über Konto-Vergleich finden
  • Umstellung der Umsätze über Kontowechselservice
  • Sicherung aller Daten aus dem DKB-Onlinebanking
  • (Optional) Girokonto als Verrechnungskonto entfernen
  • Bankverbindung bei der DKB kündigen.

Lesen Sie auf biallo.de, wie das DKB Cash-Konto im Test abschneidet.

Umstellung der Bankverbindung auf eine neue Bank

Je nachdem, wie lange Sie das Cash-Konto der DKB genutzt haben, ist Ihre IBAN sehr weit verbreitet. Neben den regelmäßigen Abbuchungen gibt es auch Lastschriften oder Gutschriften, die unregelmäßig anfallen. Außerdem sollten Sie an Ihre regelmäßigen Daueraufträge, Lastschriften oder Gutschriften denken. Diese sollten Sie erst auf das neue Konto umstellen, sonst kommt es zu Zahlungsverzug oder Sie erhalten kein Geld.

Beim Kontowechsel müssen Ihnen die Banken mit dem sogenannten Wechselservice helfen. Wir erklären in unserem Ratgeber ausführlich, wie Sie den Kontowechselservice in Anspruch nehmen und was es zu beachten gibt. Denken Sie zudem an die gespeicherte Bankverbindung in Onlineshops wie Amazon oder anderen Onlinekonten, welche Sie nur selten benutzen. Auch hier müssen Sie die Bankverbindung ändern. Wir empfehlen, dass Sie Ihr DKB-Konto erst dann kündigen, wenn auf dem Kontoauszug längere Zeit keine Abbuchungen verzeichnet sind.

Entfernen Sie das DKB-Konto als Verrechnungskonto

Falls Sie Ihr DKB-Konto als Verrechnungskonto für TagesgeldkontenFestgeld oder einem Depot hinterlegt haben, sollten Sie das Konto auch dort entfernen. Hinterlegen Sie jeweils Ihre neue Bankverbindung als Verrechnungskonto. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie diese Konten bei der Deutschen Kreditbank oder anderen Banken führen. Ein veraltetes Verrechnungskonto könnte zu Problemen und Verzögerungen führen, wenn Sie einmal schnell an Ihr Geld möchten.

Denken Sie an die Datensicherung im Cash-Konto

Ganz wichtig ist, dass Sie die im Cash-Konto der Deutschen Kreditbank gespeicherten Daten vor der Kündigung des Girokontos löschen. Viele Bankkunden denken nicht an die zahlreichen vertraulichen Dokumente, die sich in Ihrem Onlinebanking befinden. Dazu zählen beispielsweise Mitteilungen der DKB, Vertragsinformationen, Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen, Wertpapierdokumente und Steuerbescheinigungen. Da Sie diese möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt noch benötigen, sollten Sie alle Daten auf Ihrem Computer speichern oder ausdrucken.

So laden Sie Dokumente aus dem DKB-Postfach herunter:

  • Melden Sie sich am besten im Webbrowser beim Onlinebanking der DKB an
  • Klicken Sie im linken Seitenmenü auf “Postfach”
  • Im rechten Teil des Bildschirms sehen Sie verschiedene Ordner. Öffnen Sie das erste Verzeichnis, indem Sie dieses Anklicken
  • Sie sehen alle Dokumente in diesem Ordner. Aktivieren Sie bei allen Dokumenten die Checkbox vor dem Betreff und klicken Sie anschließend oberhalb der Listen auf “Download”. Sie erhalten die Dokumente in einer ZIP-Datei, welche Sie im Download-Ordner finden
  • In einigen Verzeichnissen fehlt der Download-Button. In diesem Fall laden Sie über das Disketten-Icon am rechten Rand der jeweiligen Nachricht das Dokument herunter. Alternativ öffnen Sie das Schreiben mit einem Klick auf das Lupen-Icon und drucken es aus.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Dokumente des Verzeichnisses und für alle Ordner Ihres Postfaches.

Nachdem Sie alle Dokumente gesichert oder ausgedruckt haben, können Sie die Kündigung in Auftrag geben.

DKB-Konto kündigen

Bei der DKB-Bank können Sie Ihr Girokonto nicht direkt via Internet über das Onlinebanking kündigen. Vielmehr sollen Sie ein Formular ausfüllen und an die DKB senden. Das Kündigungsformular für Ihr DKB-Girokonto finden Sie im Onlinebanking:

  • Melden Sie sich im Webbrowser beim Onlinebanking der DKB an
  • Klicken Sie im linken Seitenmenü auf “Service
  • Im rechten Teil des Bildschirms finden Sie den Bereich “Konto und Karten”. Klicken Sie auf die Option "> Konto auflösen”
  • Laden Sie das PDF-Dokument mit dem Namen “Kontolöschung DKB” herunter
  • Falls Sie keinen Zugang zum Onlinebanking haben oder Ihnen das zu kompliziert erscheint, finden Sie das Kündigungsformular auch auf der DKB-Webseite.

Damit Ihrem Kündigungswunsch möglichst rasch entsprochen wird, sollten Sie das Formular exakt und vollständig ausfüllen. Denken Sie daran, dass bei mehreren Kontoinhabern alle Inhaber des Girokontos unterzeichnen müssen.

Das vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Formular senden Sie auf einem der folgenden Wege zur Deutschen Kreditbank:

  • per Kontaktformular mit Upload der Datei
  • per Telefax an: 030/12030001
  • per Post an: Deutsche Kreditbank AG, Bereich Privatkunden, Postfach 11 02 68, 10832 Berlin

In einem weiteren Ratgeber auf biallo.de zeigen wir Ihnen, welche Banken Ihnen eine Prämie für die Eröffnung eines Girokontos zahlen und welche Bedingungen es dafür gibt.




  Mike Belschner

Die neuesten Artikel

 
Exklusive Informationen und Angebote per Mail erhalten.


 
 
 
Powered by Telsso Clouds