Gastkommentar Friedrich & Weik: Letzter Akt der griechischen Tragödie steht noch aus

Die Ökonomen und Bestseller-Autoren Friedrich und Weik glauben nicht an die Genesung Griechenlands: "Die Insolvenzverschleppung geht weiter auf Kosten der Menschen!"

Mehr erfahren
Interview Ist Geldanlage Männersache?

Im Interview mit biallo.de erklärt Michaela Nezic, Wealth Management Beraterin bei der Commerzbank, wie Frauen bei der Geldanlage agieren und wo ihre Stärken und Schwächen liegen.

Mehr erfahren
Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Ripple: Wie geht es nach dem Mini-Crash weiter?

Minus 30 Prozent in drei Wochen – der einstige Highflyer Bitcoin hat viel von seinem Glanz verloren. Die Hoffnungen der Krypto-Jünger ruhen jetzt auf dem 30. September.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche ETF-Sparplan: Kostenvorteile erhöhen die Rendite

ETF-Sparpläne sind prädestiniert für den langfristigen Kapitalaufbau. Unser Ratgeber der Woche zeigt Ihnen, wie das monatliche Sparen mit ETFs funktioniert.

Mehr erfahren
Geldanlage So regeln Jugendliche ihre Finanzen

Deutschlands Jugendliche sparen fleißig und sind aufgeschlossen gegenüber modernen Bezahlmethoden wie Mobile Payment oder Mobile Banking.

Mehr erfahren
Edelmetalle Rohstoff-Guru Weinberg: Goldpreis vor nächstem Kursschub

Aller politischen Krisen zum Trotz ist die Goldnachfrage so gering wie seit fast zehn Jahren nicht mehr. Analysten geben sich jedoch optimistisch.

Mehr erfahren
Steuerrecht Geldanlage im Ausland: Quellensteuer zehrt Rendite auf

Fürs Ersparte gibt es hierzulande kaum noch Zinsen. Warum also nicht die Fühler ins Ausland strecken? Durchaus eine Option, wenn Sie die Steuerregeln beachten.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de