Geldanlage So erkennen Sie einen guten Bankberater

Sie vertrauen ihm Ihr Geld an und sollten sich auf seinen Rat verlassen können. Wie Sie sicher sein können, dass Ihr Bankberater vertrauensvoll ist.

Mehr erfahren
Kryptowährung Bitcoin Future: Paradies für Krypto-Zocker

Der Bitcoin-Future sorgt für Aufsehen. Er klettert in den ersten Handelsstunden von 15.000 auf bis zu 18.850 Dollar. Immer mehr Experten warnen vor einer Blase.

Mehr erfahren
Enteignung der Sparer Negativzinsen für Privatkunden: Wegweisendes Urteil im Januar?

Negativzinsen für Privatkunden sind längst Realität. Damit soll Schluss sein – zumindest bei Geldanlage-Produkten. Am 26. Januar 2018 könnte es ein wegweisendes Urteil geben.

Mehr erfahren
Weihnachten Kreative Geldgeschenke fürs Fest

Eltern und Großeltern wissen oft nicht, womit sie dem Nachwuchs eine Freude machen können. Wieso also nicht ein ausgefallenes Geldgeschenk?

Mehr erfahren
Krypto-Serie Teil 3 Ethereum: Der Geheimtipp

Ethereum bietet neben der Verwendung als Zahlungsmittel weitere Funktionen und gilt deshalb als eine der chancenreichsten virtuellen Währungen. Darauf sollten Anleger achten:

Mehr erfahren
Börse Dax-Jahresendrallye: Die Chancen stehen gut

Marktexperten sehen gute Chancen, dass der Deutsche Aktienindex im Dezember eine Jahresendrallye hinlegt. Auch für 2018 steht die Börsenampel auf Grün.

Mehr erfahren
Digitale Vermögensverwaltung Deutsche Bank: Startschuss für "Robin"

Die Deutsche Bank startet ihren Robo-Advisor "Robin". Die Redaktion von biallo.de hat den digitalen Vermögensverwalter unter die Lupe genommen.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de