Produktcheck Autokredit Barclaycard

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
23.02.2018
Auf einen Blick
  • Der Barclaycard-Autokredit erhält im Test von biallo.de 4,5 von fünf Sternen. Vor allem für bonitätsstarke Kreditnehmer kann sich das Angebot lohnen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Autokredit
Barclaycard 4,5/5 Autokredit
Barclaycard

Merkmale

Der Zinssatz beim Autokredit von Barclaycard, der Tochter der britischen Bank Barclays, hängt nicht von der Laufzeit, sondern von der Bonität des Kunden ab. Das heißt: Gutbetuchte müssen für den Autokredit weniger Zinsen berappen als Geringverdiener. Bei bester Bonität winkt ein Zinssatz von 1,69 Prozent pro Jahr, allerdings nur für Neukunden. Als repräsentatives Beispiel gibt das Geldhaus einen effektiven Zinssatz von 4,15 Prozent im Jahr an, bei einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Nettodarlehenssumme von 10.000 Euro. Diesen Zins bekommen im Schnitt zwei Drittel der Kunden.

Je nach Bonität des Kunden, kann der Zinssatz im ungünstigsten Fall auf 4,99 Prozent steigen. Die Laufzeit des Barclaycard-Autokredits beträgt zwischen zwölf und 84 Monate, was durchaus im Rahmen des Üblichen liegt. Kunden der in Hamburg ansässigen Bank können für einen Neu- oder Gebrauchtwagen 1.000 Euro bis maximal 35.000 Euro aufnehmen.

Stärken

Ein Blick auf den Biallo-Autokredit-Index, einer Zusammenschau sämtlicher auf biallo.de gelisteter Autokreditangebote, zeigt, dass der Zinssatz der Barclaycard durchaus attraktiv ist.

Schwächen

Freiberufler und Selbständige profitieren nicht von den niedrigen Zinsen. Für diese Berufsgruppe bietet Barclaycard einen speziellen Selbstständigen-Kredit an. Jedoch beträgt hier der Zweidrittelzins 6,49 Prozent effektiv pro Jahr. Etwas irreführend ist außerdem die Sondertilgungsoption. Zwar wirbt das Bankhaus mit einer unbegrenzten kostenlosen Sondertilgung. Doch wer den kompletten Darlehensbetrag auf einen Schlag zurückführen möchte, zahlt trotzdem eine Vorfälligkeitsentschädigung. Lediglich Teilrückzahlungen sind kostenfrei.

Fazit: Die Zinskonditionen von Barclaycard sind äußerst ansprechend. Lediglich bei teureren Autos scheidet Barclaycard aus, da nur Autokredite bis 35.000 Euro vergeben werden.

Bewertung
Autokredit Barclaycard
Zinsen (80 Prozent) 2/3-Zinsatz (100%) 4.5 4.5
Laufzeiten (5 Prozent) viele Laufzeiten (100%) 4.0 4.0
Vorfälligkeit (5 Prozent) Vorfälligkeitsentschädigung (100%) 5.0 5.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 5.0 5.0
Freiberufler (5 Prozent) auch Freiberufler (100%) 4.0 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.5
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de