Fonds Immobilien-ETFs: So partizipieren Sie am Immobilienboom

Bezahlbarer Wohnraum ist in Metropolen rar. Hier bieten sich große Chancen für Kapitalanleger. Ein Blick auf sogenannte Real Estate Investment Trusts kann sich besonders lohnen.

Mehr erfahren
Geldanlage Update: 26.03.2019 Welche Online-Broker bieten kostenlose ETF-Sparpläne?

Indexfonds überzeugen mit breiter Kapitalstreuung, guten Renditen und geringen Kosten. Liegen die Ordergebühren bei null, steigern Anleger ihre Gewinnchancen.

Mehr erfahren
Fondssparplan Altersvorsorge mit ETF: So klappt es mit dem Vermögensaufbau

Minizinsen belasten die Renditen deutscher Geldanleger. Kapitalaufbau fürs Alter wird so immer schwieriger. Ein Mix aus ETFs kann Abhilfe schaffen.

Mehr erfahren
Multi-Faktor-ETFs Smart Beta: So funktionieren die neuen ETFs

Multi-Faktor-ETFs gelten als das neue große Ding. Soll ich meine ETFs tauschen? Lohnt sich das? Ist Smart Beta wirklich smart? Oder ist es nur Mode?

Mehr erfahren
Indexfonds ETF, ETC, ETN: Was verbirgt sich dahinter? Wertpapiere ETF, ETC, ETN: Was verbirgt sich dahinter?

Börsengehandelte Indexfonds, sogenannte ETFs, sind derzeit in aller Munde. Im Gegensatz dazu sind ETCs und ETNs noch relativ unbekannt.

Mehr erfahren
Indexfonds ETFs: Steigende Marktmacht als Sicherheitsrisiko?

Exchanged Traded Funds – kurz ETFs – werden bei Anlegern immer beliebter. Die steigende Nachfrage ruft Kritiker auf den Plan: Lauert hier ein Sicherheitsrisiko?

Mehr erfahren
Fondsinvestment Healthcare-Fonds: Beruhigungspillen in nervösen Börsenphasen

Der demografische Wandel sorgt für exzellente Wachstumschancen im Gesundheitssektor. Zudem gelten Healthcare-Investments in unsicheren Börsenphasen als Stabilitätsanker.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de