* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die Raiffeisenbank im Hochtaunus eG trotzt den Herausforderungen im Jahr 2023, wie einem verlangsamten Wirtschaftswachstum und globalen Konflikten. Mit positiven Ergebnissen beendet sie das vergangene Jahr und beschließt, die Dividende um einen Prozentpunkt zu erhöhen.

Solide Finanzergebnisse trotz widriger Umstände

Im Jahr 2023 verzeichnete die Raiffeisenbank im Hochtaunus eG mit Sitz in Bad Homburg vor der Höhe ein deutliches Wachstum und ein starkes operatives Ergebnis.  

Die gestiegenen Marktzinsen trugen zu einem verbesserten Zinsergebnis bei. Dadurch konnte das Institut sein Zinsergebnis auf 61,8 Millionen Euro ausbauen. Das Betriebsergebnis vor Bewertung stieg auf 47,4 Millionen Euro – das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.

Achim Brunner, Vorstandsvorsitzender der Bank, betont die vorsichtige Planung für die Zukunft, indem das Institut großzügig Risikovorsorge betrieben hat. Das Betriebsergebnis nach Bewertung beträgt solide 10.696.000 Euro. Dies zeigt, dass die Raiffeisenbank im Hochtaunus auch in schwierigen Marktbedingungen ertragsstark agiert.

Entwicklung der Bilanzsumme von 2020 bis 2023 bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus.

Entwicklung der Bilanzsumme von 2020 bis 2023 bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus.

Sicher Reisen mit der ADAC Kreditkarte

Mit der ADAC Kreditkarte sind Sie sicher im Ausland unterwegs. Europas größter Automobilclub bietet nicht nur umfassenden Schutz für Ihr Auto, sondern auch eine spezielle Kreditkarte für Reisende an. Wenn Sie sich als Mitglied für die ADAC Kreditkarte entscheiden, profitieren Sie von einem umfassenden Versicherungspaket, das Ihnen Sicherheit und sorgenfreies Reisen garantiert.  Jetzt beantragen und die Vorteile nutzen!
Anzeige

Erhöhte Ausschüttung an Mitglieder

Die gute finanzielle Performance ermöglicht es der Genossenschaftsbank, eine Dividendenerhöhung um einen Prozentpunkt auf 3,50 Prozent vorzuschlagen. Dies entspricht einer Ausschüttung von rund 5,1 Millionen Euro an die Mitglieder.

Das Geschäftsmodell der Raiffeisenbank im Hochtaunus eG, bestehend aus Investoren- und Projektfinanzierung, Onlinebanking und breitem Beratungsangebot, erweist sich als erfolgreich. Das Institut verdoppelte seinen Kundenstamm erneut innerhalb eines Jahres und verzeichnete ein starkes Wachstum bei der Bilanzsumme. Auch die Kundeneinlagen stiegen um mehr als eine Milliarde Euro netto.

„Entgegen aller Widrigkeiten des letzten Jahres haben wir erneut bewiesen, dass wir die Weichen richtiggestellt haben und stets verantwortungsbewusst die Entscheidungen für unsere Kunden, Mitglieder, Geschäftspartner und Mitarbeiter treffen“, so Achim Brunner, Vorstandsvorsitzender der Bank. Brunner betont ebenfalls die gute Kosten-Ertrags-Relation von 33,2 Prozent und blickt positiv auf das Jahr 2024.

Entwicklung des CIR von 2020 bis 2023 bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus.

Entwicklung des CIR von 2020 bis 2023 bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus.

Girokonto auch weiterhin komplett kostenlos

Neben der steigenden Dividende gibt es weitere positive Nachrichten: Das Girokonto “OnlineOnly” soll auch weiterhin komplett kostenlos bleiben. Es zählt somit zu den wenigen Konten in Deutschland, die bedingungslos kostenfrei sind.

Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.
Co-Autoren:
  Franziska Baum
Beliebte Artikel