Pflegende Rentner/innen Unerwartetes Rentenplus durch die Flexirente

Das Flexirentengesetz ist seit 1. Juli 2017 in Kraft. Was viele noch nicht wissen: Auch Pflegende, die bereits eine Altersrente beziehen, können von dem Gesetz profitieren.

Mehr erfahren
Miet- und Lastenzuschuss So klappt es mit dem Wohngeld

Missverständnisse und Probleme sind bei Wohngeldanträgen an der Tagesordnung. Woran liegt es, wenn der Bescheid vom Amt negativ ausfällt?

Mehr erfahren
Meinung Europas Lust an der Selbstzerstörung

Europas Spitzenpolitiker führen eine Auseinandersetzung um Einwanderung und Flüchtlinge. Damit werden lebenswichtige Themen wie Arbeitslosigkeit und Pflegenotstand verdrängt.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Entlastungsbetrag: Selten genutzte Leistung der Pflegeversicherung

Rund zwei Millionen anerkannte Pflegebedürftige können monatlich 125 Euro für Entlastungsangebote nutzen – die meisten tun es aber nicht. So machen Sie Ihre Ansprüche geltend.

Mehr erfahren
Vorsorge Vollmachten und Verfügungen schaffen Klarheit

Vollmachten und Verfügungen können im Ernstfall sehr hilfreich sein, um selbst die Regie über das eigene Leben zu behalten.

Mehr erfahren
Ratgeber Grundsicherung: So erhalten Sie den Zuschuss zur Rente

Fällt die Alters- oder Erwerbsminderungsrente klein aus, können Betroffene Grundsicherung beantragen. Welche Regeln gelten und worauf Rentner achten sollten.

Mehr erfahren
Meinung EU als Paradies für Politzwerge

Die EU sollte sich bei Donald Trump bedanken. Niemand je zuvor hat so deutlich gemacht, dass Europas Staaten ohne die Europäische Union zur Bedeutungslosigkeit verdammt sind.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de