Ratgeber der Woche Update: 27.05.2020 Lange Krankheit und Berufsunfähigkeit finanziell absichern

Die gesundheitlichen Folgen einer Langzeitkrankheit oder Berufsunfähigkeit werden oft begleitet von finanziellen Sorgen. Wie Sie die Finanzlücke schließen können.

Mehr erfahren
Gesundheit Psychotherapie: Schneller Zugang zu therapeutischer Hilfe

Panik, Angst und Depression: In psychischen Notlagen ist schnelle Hilfe vom Therapeuten gefragt. Während der Corona-Krise können Online-Therapie und Videosprechstunde helfen.

Mehr erfahren
Interview Wie Geldinstitute demenzkranken Kunden helfen können

Wenn Demenzkranke Bankgeschäfte selber erledigen, kann das in einem finanziellem Desaster enden. Probleme lassen sich kleinhalten, wenn die Bank Betroffenen hilft.

Mehr erfahren
Gastbeitrag Covid-19: Eine weltweite Katastrophe

Der neuartige Corona-Virus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit immer stärker aus. Mittlerweile sind mehrere tausend Menschen an dem Virus gestorben.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Ausmisten und sinnvoll verwerten

Die Reisen in den Osterferien sind abgesagt, die Freizeitmöglichkeiten eingeschränkt. Da bleibt viel Zeit, mal ordentlich auszumisten.

Mehr erfahren
Rente und Hinzuverdienst Frührentner dürfen infolge der Corona-Krise mehr hinzuverdienen

Die Bundesregierung lockt Frührentner zurück in (gefragte) Jobs. Sie können nun mehr Geld hinzuverdienen, ohne dass ihnen die Rente gekürzt wird.

Mehr erfahren
Gesetzliche Krankenversicherung Corona-Krise: Selbstständige können ihren Krankenkassenbeitrag senken

Gesetzlich krankenversicherte Selbstständige können in finanzieller Not ihren Krankenkassenbeitrag senken oder stunden. Vorrangig sollten sie prüfen, ob eine Senkung möglich ist.

Mehr erfahren

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds