Unterhaltspflicht Elternunterhalt: Mehr Entlastung bei Pflegeheim-Kosten

Ein Platz im Pflegeheim ist teuer. Reicht das eigene Geld nicht, sind die Kinder zum Unterhalt verpflichtet. Ein neues Gesetz sorgt jetzt allerdings für finanzielle Entlastung.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche Arbeit auf Abruf: Moderne Tagelöhner in Deutschland

Kellnerinnen in Ausfluglokalen oder Pizzaboten – das sind Jobs, in denen oft "auf Abruf" gearbeitet wird. Doch ganz ohne Rechte sind die "modernen Tagelöhner" nicht.

Mehr erfahren
Renten-Irrtümer Acht typische Denkfehler bei der Altersvorsorge

Dass die gesetzliche Rente im Alter nicht reicht, hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch wie viel müssen Verbraucher privat vorsorgen und welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Mehr erfahren
Ratgeber Update: 22.07.2019 Grundsicherung: So erhalten Sie den Zuschuss zur Rente

Fällt die Alters- oder Erwerbsminderungsrente klein aus, können Betroffene Grundsicherung beantragen. Welche Regeln gelten und worauf Rentner achten sollten.

Mehr erfahren
Ausbildung, Schule, Studium Update: 16.07.2019 Ausbildungsfinanzierung: Verschiedene Geldquellen anzapfen

An einer knappen Finanzlage sollte eine gute Ausbildung nicht scheitern. Es gibt zahlreiche Förderungen, vor allem für Studenten. Ab Herbst 2019 gibt es mehr Bafög.

Mehr erfahren
Ratgeber Grundsicherung im Alter: Wann ist die Miete "angemessen"?

Die vielerorts stark steigenden Mieten bringen es mit sich, dass ältere Menschen mit Durchschnittsrente einen Zuschuss vom Sozialamt erhalten können. Das sollten Sie beachten.

Mehr erfahren
Ratgeber der Woche So lässt sich Demenz finanziell absichern

Demenz ist eine Bürde für Betroffene und auch ein Kostenrisiko. Erkrankte haben oft langjährigen Hilfe- und Betreuungsbedarf. Wie lässt sich so eine intensive Pflege finanzieren?

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de