Auf einen Blick
  • Über das zweite Entlastungspaket wurde am 27. April 2022 eine Einigung im Bundestag erzielt.

  • Dabei handelt es sich um Steuervergünstigungen und Einmalzahlungen.

  • Der Entscheid geht auf jeden Fall in die richtige Richtung, doch stellt sich jetzt die Frage, ob die zugesicherte Unterstützung auch ausreichend ist.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die Lage in der Ukraine geht auch an deutschen Verbraucherinnen und Verbrauchern nicht spurlos vorbei. Neben dem Leid der Menschen vor Ort haben hierzulande die Energie- und Spritpreise gehörig angezogen. Um die Haushalte zu unterstützen, hat die Bundesregierung das zweite Entlastungspaket in Höhe von mehr als 30 Milliarden Euro beschlossen.

 

Energiepreispauschale

Bei den steigenden Preisen im Energiebereich sollen vor allem Bürgerinnen und Bürger mit niedrigen oder mittleren Einkommen unterstützt werden. Gewerbetreibende, Erwerbstätige und Arbeitnehmer werden durch eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro brutto entschädigt. Bei Angestellten wird der Betrag über die monatliche Lohnabrechnung des Arbeitgebers ausbezahlt. Selbstständige und Freiberufler erhalten hingegen einen einmaligen Vorschuss zur Senkung der Einkommensteuer-Vorauszahlung.

1,50 Prozent: Diese Tagesgeldzinsen können sich sehen lassen!

Mit einem Tagesgeldkonto lässt es sich bekanntermaßen einfach und flexibel sparen. Doch damit rentable Zinsen einzufahren, das war lange Zeit nicht möglich. Noch im September lag das beste Tagesgeld-Angebot im Biallo-Vergleich bei 0,55 Prozent pro Jahr. Heute gibt’s schon nahezu das Dreifache. So erhalten Sie 1,50 Prozent garantiert für die ersten vier Monate bis 100.000 Euro mit dem Tagesgeld Plus der Raiffeisenbank im Hochtaunus. Da geht was!  Jetzt mehr erfahren!
Anzeige
 

Stromkunden müssen keine EEG-Umlage mehr zahlen

Zum 1. Juni 2022 wird die EEG-Umlage von 3,72 Cent pro Kilowattstunde abgeschafft. Durch den erhöhten Kostendruck auf deutsche Haushalte wurde diese Änderung ein halbes Jahr vorgezogen.

 

Benzin- und Dieselpreise werden gesenkt

Für eine Dauer von drei Monaten (Anfang Juni bis Ende August), soll die Energiesteuer auf Kraftstoffe auf das europäische Minimum gesenkt werden. Praktisch gesehen wird dadurch Benzin um 30 Cent je Liter und Diesel um 14 Cent pro Liter günstiger. Auch Menschen ohne Auto werden begünstigt. So wird allen Bürgerinnen und Bürgern ein ÖPNV-Ticket über den gleichen Zeitraum für neun Euro pro Monat angeboten. Lesen Sie hierzu unsere ausführlichen News zum 9-Euro-Ticket.

Servus nachhaltiges Festgeld! Servus 3,25 Prozent Zinsen!!

Mit Ihren Einlagen ermöglicht die österreichische Kommunalkredit Invest zukunftssichernde Infrastruktur. Das heißt, sie finanziert Vorhaben wie etwa Schulen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Windparks, Solaranlagen et cetera. Ihr Vorteil: Für Erspartes ab 10.000 Euro gibt es attraktive Festgeldzinsen zu unterschiedlichen Laufzeiten – von sechs Monaten bis hin zu fünf Jahren – all das ohne Gebühren oder versteckte Kosten und gutem Gewissen obendrein.  Festgeldzinsen von bis zu 3,25 Prozent sichern!
Anzeige
 

Finaler Beschluss steht noch aus

Auch wenn das zweite Paket in die richtige Richtung geht, muss der Gesetzesentwurf noch bestätigt werden. Am 19. und 20. Mai sollen Bundesrat den Entwurf zügig verabschieden, damit das Entlastungspaket zeitnah für alle betroffenen Bürgerinnen und Bürgern bereitsteht.

In einem weiteren Artikel auf biallo.de erklären wir Ihnen, wie Sie von den steigenden Energiepreisen profiteren können.

Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als Investor und freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Produkttests und ist für das Content Editing verantwortlich.
Beliebte Artikel