Produktcheck Online-Konto Evangelische Bank

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
24.11.2017
Auf einen Blick
  • Ökonomisch, ökologisch und sozial-ethisch hat sich die Evangelische Bank auf die Fahne geschrieben. Wir haben uns das Online-Konto der Kasseler näher angesehen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Girokonto online
Evangelische Bank 4,8/5 Girokonto online
Evangelische Bank

Merkmale

Die Evangelische Bank ist eine kirchliche Genossenschaftsbank mit Sitz in Kassel. Für das Geldhaus steht – nach eigenen Angaben - Nachhaltigkeit im Vordergrund. Das Girokonto der christlichen Bank kommt ohne monatliche Grundgebühr aus. Zum Geldabheben können Kunden auf das Bankcard-Servicenetz der Volks- und Raiffeisenbanken zurückgreifen. Somit haben Verbraucher die Möglichkeit, an rund 19.200 Geldautomaten kostenlos Bargeld abzuheben. Das Institut bezeichnet sich selbst als "nachhaltig – ökonomisch, ökologisch und sozial-ethisch". Die erwirtschafteten Erträge fließen an die Mitglieder aus Kirche und Diakonie.

Stärken

Für das Online-Konto fallen keine Kontoführungsgebühren an, einen Mindestgeldeingang fordert das Geldhaus nicht. Das Online-Konto lässt sich bequem per Online- oder Mobile-Banking verwalten und die dazugehörige Smartphone-App "EB-Banking" macht dabei eine gute Figur. Der Dispozins beträgt sieben Prozent im Jahr und liegt damit deutlich unter dem Marktdurchschnitt. Über Überziehungszinsen brauchen sich Kunden keine Sorgen machen. Der Zinssatz für eine Kontoüberziehung unterscheidet sich nicht vom aktuellen Dispozinssatz.

Schwächen

Kunden müssen pro Jahr sechs Euro für ihre Bankkarte berappen. Zwar nimmt die Evangelische Bank am Bankcard-Servicenetz der Volks- und Raiffeisenbanken teil, doch Verbraucher können hier an fremden Geldautomaten lediglich zwölf Mal pro Quartal kostenlos Bargeld ziehen. Danach kostet jede Abhebung einen Euro.

Fazit: Das Angebot der Evangelischen Bank ist für Verbraucher interessant, die in erster Linie ihr Konto online nutzen und dabei Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Bewertung
Girokonto online Evangelische Bank
Kontoführung (60 Prozent) Monatsgebühr (100%) 5.0 5.0
Online (10 Prozent) Überweisung (100%) 5.0 5.0
Karten (10 Prozent) Giro- oder Sparkassen-Card (100%) 4.0 4.0
Zinsen (10 Prozent) Dispozins (100%) 5.0 5.0
Bargeldversorgung (10 Prozent) Automaten (100%) 4.0 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.8
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de