Wertpapierhandel Update: 06.05.2019 Trade Republic: Smartphone-Broker ohne Provision

Eine klare Kampfansage an Banken und Broker: Mit Trade Republic startet erstmals in Deutschland der provisionsfreie Wertpapierhandel. Wir haben uns das Angebot genauer angeschaut.

Mehr erfahren
Geldanlage Update: 25.03.2019 Top-Performer: Die besten ETFs auf den MSCI World Index

Der MSCI World spiegelt die Kurswerte von über 1.600 internationalen Aktien wider. Mit einem ETF können Anleger am Weltaktienindex partizipieren. Die Top-Performer im Überblick.

Mehr erfahren
Sparen mit ETFs Vorsicht: Vier Stolperfallen bei Indexfonds

Flexibel, transparent, kostengünstig: Viele Eigenschaften sprechen für Indexfonds (ETF). Doch sie haben nicht nur Stärken. Wo liegen die Stolperfallen für Privatanleger?

Mehr erfahren
Gebühren und Steuern ETF-Rentenversicherung oder ETF-Sparplan?

Wer in kostengünstige ETFs investieren möchte, kann entweder einen Sparplan oder eine Rentenversicherung abschließen. Welche Vor- und Nachteile haben die beiden Anlageformen?

Mehr erfahren
Ethisches Investieren Grüne Fonds: Hohe Renditen mit dem Megatrend Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Rendite passen nicht zusammen? Von wegen! Wir zeigen Ihnen fünf nachhaltige Fonds, die konservativen Investments in Sachen Rendite in nichts nachstehen.

Mehr erfahren
Wertpapieranlage So funktioniert die Moderne Portfoliotheorie nach Markowitz

Harry Markowitz ist für seine "Moderne Portfoliotheorie" mit dem Nobelpreis belohnt worden. Auch Börsenlaien können sich diese Strategie zunutze machen.

Mehr erfahren
Neue Steuerregeln Investmentsteuer: Banken zwacken Vorabpauschale ab

Seit Januar schlagen sich die neuen Steuerregeln für thesaurierende Fonds auf vielen Depotkonten nieder. Banken können die fälligen Beträge sogar vom Girokonto abbuchen.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de