Auf einen Blick
  • Möchten Sie in Onlineshops einen Rabatt für Ihren Einkauf bekommen?

  • Das geht in den meisten Webshops über einem Cashback-Anbieter.

  • Wir erklären, was iGraal anbietet und wie zufrieden die Nutzer mit dem Cashback-Portal sind.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Shoppen und anschließend etwas Geld zurückerhalten – das klingt für viele Online-Shopper nach einer wunderbaren Gelegenheit, um Geld zu sparen. Mit der kostenlosen iGraal-App erhalten sie eine Rückvergütung auf ihre Einkäufe. Zahlreiche Partner haben sich diesem Angebot angeschlossen und ermöglichen ihnen eine Vielzahl an Sparmöglichkeiten.

iGraal bietet ein übersichtliches Webportal, in welchem Sie sämtliche Partner einsehen können. Was sich hinter iGraal verbirgt, wie das Angebot funktioniert und wie es im Hinblick auf die Sicherheit des Anbieters aussieht, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

 

Was ist iGraal Cashback?

Bei iGraal handelt es sich um einen Anbieter, welcher für Bestellungen in ausgewählten Onlineshops ein Cashback gewährt. Hierdurch entsteht die Möglichkeit, beim Shoppen Geld zu sparen. Derzeit stehen hierfür über 1.500 Onlineshops zur Auswahl, welche mit iGraal kooperieren. In den unterschiedlichsten Bereichen lässt sich daher problemlos von dem Angebot profitieren. Um das Cashback nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst im Web oder in der App bei iGraal registrieren. Dies erfolgt ganz flexibel über Ihren Facebook-Account, Google oder eine beliebige E-Mail-Adresse.

Das Angebot von iGraal ist in verschiedenste Kategorien unterteilt. So gibt es etwa die Rubriken Reisen & Urlaub, Technik, Mode oder Beauty. Dadurch finden Sie sich recht schnell zurecht und können nach teilnehmenden Onlineshops suchen. Alternativ lassen sich einzelne Shops auch direkt über die Suche finden. Kaufen Sie online in einem der gelisteten Shops ein, dann erhalten Sie durch die Nutzung von iGraal einen Teil des Kaufpreises zurück.

Tagesgeld: Top-Zinsen, täglich verfügbar, sicher und einfach

Lassen Sie Ihr Geld nicht unverzinst auf dem Girokonto liegen, sondern investieren Sie es in attraktiv verzinstes Tagesgeld. Eröffnen Sie heute noch ein Tagesgeldkonto bei der Suresse Direkt Bank und profitieren Sie als Neukunde sechs Monate lang von einem attraktiven Bonuszins!  Mehr erfahren!
Anzeige
 

Vor- und Nachteile der iGraal-App

Mit der iGraal-App können Sie aus mehr als 1.500 Partnershops wählen und von attraktiven Cashback-Angeboten profitieren. Das Angebot von 1.500 Shops ist verglichen mit anderen Anbietern wie etwa der LetyShops-App mit 3.000 Shops nicht sehr umfangreich. Nach der Registrierung und Anmeldung werden Ihnen die möglichen Shops angezeigt. Weiterhin verfügt die Oberfläche über eine praktische Suchfunktion, mit welcher zielgerichtet nach einzelnen Shops gesucht werden kann. Derzeit gewährt der Anbieter jedem Neukunden einen Bonus von fünf Euro. Dieser Bonus kann mit der ersten Cashback-Auszahlung in bares Geld umgewandelt werden.

Um kein Cashback-Angebot zu verpassen, bietet iGraal ein praktisches Plugin für den Browser. Alternativ kann die mobile App genutzt werden, welche stetig über neue Aktionen informiert.

 

Vorteile

  • Mehr als 1.500 Partnershops
  • Fünf Euro Willkommensbonus
  • Plug-in für den Browser
  • Verwaltung bequem per App oder Web

Nachteile

  • Zur Nutzung ist eine Registrierung erforderlich
  • Cashback wird zeitverzögert gutgeschrieben
  • Auszahlung erst ab 20 Euro

Biallo-Tipp: Auch die ING bietet Ihren Kunden Cashback

Wussten Sie schon, dass die ING ihren Kunden ebenfalls Cashback in zahlreichen Webshops anbietet? Dafür gibt es bei der Direktbank sogar ein eigenes Portal, welches mit iGraal vergleichbar ist. Voraussetzung ist, dass Sie das fast kostenlose Girokonto der ING nutzen.  Mehr zum Cashback bei der ING.
 

Umfangreiches Angebot der iGraal-App

Bevor Sie von den iGraal-Aktionen profitieren können, müssen Sie zunächst ein kostenloses Nutzerkonto anlegen. Anschließend kann auf der Plattform in den unterschiedlichen Kategorien gestöbert werden. Ist das passende Angebot gefunden, wird der jeweilige Cashback-Gutschein aktiviert. Anschließend werden Sie wie gewohnt zu dem Shop weitergeleitet und können Ihre Bestellung tätigen.

Das Cashback wird in Prozent angegeben und berechnet sich vom Nettowarenwert. In der Regel wird das Cashback nach Ablauf der Widerrufsfrist oder nach dem abgeschlossenen Hotelaufenthalt auf dem Nutzerkonto gutgeschrieben. Für die Zuordnung der Buchung oder Bestellung ist es wichtig, dass der Shop über das Portal betreten und dort auch die Bestellung bestätigt wird.

Die App ist für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar. Alternativ kann der Browser am Computer genutzt werden. Mit dem iGraal Cashback-Melder lässt sich ein praktisches Plugin für den Browser installieren, welches die Partnershops automatisch erkennt. Bequem und unkompliziert lassen sich die angebotenen Cashback-Gutscheine aktivieren.

 

Wann wird das Cashback ausgezahlt?

Das gesammelte Cashback wird zunächst im eigenen Nutzerkonto auf iGraal gutgeschrieben. Sobald ein Guthaben von insgesamt 20 Euro erreicht ist, kann dieses ausgezahlt werden. Der fünf Euro Willkommensbonus für Neukunden wird diesen 20 Euro bereits angerechnet. Der Kontostand sowie das bestätigte und vorgemerkte Cashback können jederzeit auf der iGraal Website eingesehen werden. Die Auszahlung erfolgt nach Wahl per Banküberweisung oder PayPal. Eine Besonderheit bietet iGraal mit den Zalando-Wertgutscheinen in Höhe von 60 Euro. Diesen bekommen Sie, sobald das Konto ein bestätigtes Cashback von 50 Euro erreicht hat.

 

Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit

Der Cashback-Service iGraal wird von einem Unternehmen mit Sitz in Frankreich betrieben. Das Unternehmen mit 120 Angestellten hält sich an die landeseigenen Gesetze und Regelungen. Als Mitglied der EU gehört hierzu auch die DSGVO, weshalb Ihre Nutzerdaten nur mit rechtlicher Grundlage gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin nutzt das Unternehmen gängige Sicherheitsstandards. Bei dem Cashback-Service wird grundsätzlich nur ein Guthaben ausgezahlt und kein Geld investiert. Aus diesem Grund ist das Risiko eines Geldverlusts auf der Plattform sehr begrenzt. Ein Restrisiko verbleibt bei der Verwendung Ihrer Daten. Insgesamt kann das Unternehmen als sicher und vertrauenswürdig eingestuft werden.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

iGraal-App Erfahrungen

Im Internet werden sowohl die iGraal-App für Android als auch für iPhones sehr gut bewertet. Knapp 35.000 Nutzer gaben den Apps 4,4 von fünf Sternen. Auch auf Trustpilot kann sich die Bewertung von iGraal mit 4,5 Sternen sehen lassen.

Noch mehr Geld über Rückvergütungen können Sie mit den passenden Gratis-Apps oder einer Cashback-Kreditkarte bekommen. Bei einigen Cashback-Kreditkarten punkten Sie mit jedem Karteneinsatz. Außerdem sollten Sie sich auch die Reebate-App anschauen, mit der Sie kostenlose Produkte im Supermarkt bekommen.

Diese Cashback-Apps sollten Sie kennen:

In unserem großen Ratgeber zum Thema „Sparen im Alltag" zeigen wir Ihnen einige Tipps und Tricks, mit denen Sie ordentlich Geld sparen können.

Teilen:
Über den Autor Mike Belschner

Mike, Jahrgang 1971, ist Online-Redakteur und bringt seine Expertise bei biallo.de im Bereich Verbraucherthemen sowie in Ratgeber und Anleitungen ein. Er ist erst dann zufrieden, wenn der Leser die Lösung für sein Problem gefunden hat. Als Verkäufer, freier Autor, Unternehmer und erfolgreicher Gründer bringt er viel Erfahrung und “Internet-Geist” mit. 2016 gründete Mike das Verbraucherschutzportal onlinewarnungen.de, später verbraucherschutz.com, welches bereits 3 Jahre später zu den führenden Webseiten im Bereich Verbraucherschutz gehörte. Nach dem Verkauf des Projektes verstärkt Mike das Biallo-Team seit 2020. 

Beliebte Artikel