Auf einen Blick
  • Eine neue Funktion soll den Einkauf auf eBay-Kleinanzeigen beschleunigen.

  • Der Name des Kleinanzeigenportals wird sich ändern. Wie wird es künftig heißen?

  • Es gibt zudem bald eine neue Sicherheitsfunktion.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Das Kleinanzeigenportal eBay Kleinanzeigen wird groß. Jedenfalls wird es dem ehemaligen Mutterunternehmen eBay immer ähnlicher. Demnächst soll eine neue Funktion eingeführt werden, die der Sofort-Kaufen-Funktion von eBay sehr ähnlich ist. Aber das sind nicht alle Änderungen. Auch am Namen soll sich etwas ändern und für mehr Sicherheit soll gesorgt werden.

Gerade in puncto Sicherheit hat das Anzeigenportal ordentlich Nachholbedarf. Viele Betrüger benutzen schon länger die Plattform, um sich sowohl Produkte als auch Geld bei ahnungslosen Käufern und Verkäufern zu erschleichen. Selbst die noch relativ neue „Sicher bezahlen-Funktion“ wird schon wieder missbräuchlich von den Kriminellen verwendet.

Zinswende: Hier gibt es jetzt noch attraktive Zinsen

Die EZB hat Fakten geschaffen und die Leitzinsen gesenkt. Das klassische Zinssparen wird dadurch wieder unattraktiver. Biallo.de hat mit Sebastian Hasenack, dem Leiter der Online-Vermögensverwaltung Solidvest, darüber gesprochen, wie man angesichts sinkender Zinsen eine Zins-Anlage noch sinnvoll gestalten kann.  Mehr erfahren!
Anzeige
 

Direkt-kaufen bald möglich

Den schnellen Einkauf über die Sofort-kaufen-Funktion gibt es bei eBay schon lange. Kleinanzeigen wird demnächst das „Direkt kaufen“ einführen. Damit soll der Einkauf auf der Plattform beschleunigt werden. Wenn Sie als privater Verkäufer einen Festpreis festlegen, ermöglichen Sie dem potenziellen Käufer, den Artikel ohne vorherige Kommunikation zu erwerben.

Als Zahlungsoption steht dann die Funktion „Sicher bezahlen“ zur Verfügung. Ist die Ware bezahlt, erhält der Verkäufer eine Bestätigung des Zahlungseingangs. Beide Seiten profitieren vom Käufer- beziehungsweise Verkäuferschutz. Denn das Geld wird treuhänderisch verwahrt, bis der Käufer den Erhalt der Ware bestätigt hat. Bis zu 14 Tage hat der Käufer Zeit, eventuelle Probleme zu melden.

Die neue Funktion würde beiden Seiten die manchmal recht zähe Kommunikation mit zeitweiligen Missverständnissen ersparen. Der Verkäufer ist seine Ware schneller los. Und ist am Ende alles in Ordnung, erhält der Käufer das Produkt schneller.


Wo kann man jetzt noch sparen?
Sofort im Alltag Geld sparen – so geht's
Bei den aktuell steigenden Preisen fragen Sie sich, wie Sie noch Geld sparen können? Wir  geben Ihnen ein paar nützliche Spartipps. So schlagen die Preiserhöhungen bei Lebensmitteln, Drogerieprodukten sowie Diesel und Benzin nicht so sehr auf Ihren Geldbeutel.

 

Aus eBay Kleinanzeigen wird Kleinanzeigen

Wie bereits erwähnt, gibt es aber nicht nur beim Bezahlen etwas Neues. eBay Kleinanzeigen gehört - wie auch mobile.de - seit Juni 2021 zu Adevinta. Noch bis Juni 2024 darf der Konzern den Markenbestandteil „eBay“ nutzen. Aber spätestens ab diesem Zeitpunkt muss sich der Online-Kleinanzeigenmarkt umbenennen. Doch eine zu große Änderung wird es nicht geben. Denn eBay Kleinanzeigen wird in „Kleinanzeigen“ umbenannt. Angesichts dessen hat sich das Unternehmen die Domain kleinanzeigen.de gesichert. Neben dem neuen Namen wird es auch ein neues Logo geben.

Genossenschaftsanteile mit attraktiver Dividende!

Die Sparzinsen könnten bald wieder deutlich sinken. Ein triftiger Grund also, nach einer Alternative zum Fest- und Tagesgeld Ausschau zu halten. Bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus (Meine Bank) profitieren Mitglieder von einer attraktiven Dividende bis zu einer Anlagesumme von 50.000 Euro. Für das Jahr 2023 liegt die zu erwartende Dividende bei hohen 3,50 Prozent - mehr als bei den meisten Festgeld-Angeboten. Zusätzlich winken Mitgliedern noch weitere Leistungsvorteile.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Mehr Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wie eBay Kleinanzeigen mitteilt, wird es in den nächsten Wochen die Einführung einer risikobasierten Zwei-Faktor-Authentifizierung geben. Die Funktion ist - neben einem sicheren Passwort - eine zusätzliche Sicherheit für Ihr Kleinanzeigen-Konto. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung soll Ihre Anmeldungen absichern, sobald es Auffälligkeiten wie abweichende Standorte oder auffällige Anschriften gibt. Demnach scheint die Pseudo-Zwei-Faktor-Authentifizierung von Kleinanzeigen nicht generell mit einer Einmal-PIN zu arbeiten, was unverständlich ist.

Übrigens: Auch beim Gebrauchtwagenkauf über Kleinanzeigenmärkte sollten Sie auf Betrug gefasst und dementsprechend achtsam sein. Wenn Sie sich über Neuigkeiten aus der Finanzwelt auf dem Laufendenden halten möchten, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren.

Und falls Ihnen das nötige Kleingeld für Ihr Onlineshopping auf den Kleinanzeigenmärkten fehlt, sollten Sie sich unseren Ratenkredit-Vergleich anschauen.

Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel